Fitness Point Pro nur 1,99 Euro: Trainingsplan, Übungen & Animationen

Die Premium-Version von Fitness Point kann aktuell vergünstigt aus dem App Store geladen werden.

Fitness Point Pro

Zumindest hier im Ruhrgebiet kann morgen die Freibadsaison starten. Wir erwarten Temperaturen bis zu 24 Grad bei 12,3 Sonnenstunden. Wer seinen Körper für die Freibadsaison noch in Form bringen möchte, sollte sich beeilen. Aktuell kann das reduzierte Fitness Point Pro (App Store-Link) beim Abspecken und Aufbau von Muskeln helfen – alle Inhalte sind in deutscher Sprache verfügbar.


Mit Fitness Point Pro bekommt ihr die Möglichkeit geboten einen Trainingsplan direkt auf iPhone und iPad anzufertigen. In der Pro-Version habt ihr zudem Zugriff auf Hunderte Übungen inklusive Beschreibung, die korrekte Ausführung und den trainierten Muskel. Ebenfalls verfügbar sind Graphen, diversen Statistiken, Timer, Log-Dateien, eine iCloud Datensicherung und der Verzicht auf Werbung.

In Fitness Point Pro könnt ihr euch alle Übungen ansehen, ebenfalls mit allen Informationen. Das eigene Training ist schnell erstellt. Ihr sucht die passenden Übungen aus, wählt die Anzahl der Wiederholungen und Sätze und nehmt dann einfach iPhone oder iPad mit ins Studio und könnt dann noch auf den oben genannten Timer zugreifen, der Pausenzeiten noch genauer terminiert.

In einem Kalender lässt sich gut nachvollziehen, wann ihr euer Training ausgeführt habt. Auf den ersten Blick wird klar, ob ihr in einer Woche zum Beispiel zu wenig trainiert habt. Dennoch sollte hier auch ganz klar kommuniziert werden, dass sich Fitness Point Pro nicht an blutige Anfänger, sondern an Personen richtet, die regelmäßig ein Fitnessstudio besuchen und ein solides Grundwissen über den Sport mitbringen.

Fitness Point Pro bietet auch Vorlagen für Trainings

Das neuste Update fügt die Möglichkeit hinzu, die „Trainings“ auch in die Health App zu übertragen, außerdem wurden die Trainings- und Resttimer optimiert sowie die App-Größe reduziert. Auch wenn es sich um eine Pro-Version handelt, könnt ihr innerhalb von Fitness Point Pro weitere Pakete/Pläne kaufen. Wer keinen eigenen Trainingsplan erstellen möchte, greift auf vorgefertigte zurück, die allerdings bis zu 9,99 Euro kosten.

Ansonsten ist Fitness Point Pro definitiv eine Empfehlung wert, wenn ihr eigene Trainingspläne erstellen wollt. Bei über 1000 Bewertungen bekommt die Universal-App für iPhone und iPad viereinhalb von fünf Sterne.

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Wenn dann mal nur die Pakete per Inapp Kauf nicht so teuer wären;-)
    Da kann man sich die pro version auch sparen und gleich die Free nehmen.

  2. Wobei es die APP garned braucht, man kommt an alle Informationen im Internet ran (KOSTENLOS).

    Trotzdem ist die App nicht schlecht, bis auf die „teuren“ Inapp-Käufe

  3. Die „teuren“ in-app Käufe sind nur für die Faulen! Mit der Pro Version erhaltet ihr bereits alle erhältlichen Übungen und Beschreibungen freigeschaltet. Die Zusatzkäufe sind genormte Trainingspläne, die euch automatisch Termin&Übung einfügen – wer sich etwas eingehender damit beschäftigt, trägt diese Pläne selbstständig ein!

    Danke für den Preistipp!

  4. Tracke damit seit einigen Wochen meine Gewichte und habe mich zwischen mehreren für diese hier entschieden. Hat alles, was man braucht + einen netten Support.

    Das Einzige, was mir noch fehlt, ist die Anzeige der Workouts, die etwas länger zurück liegen (z.B. die letzten 2-3). Laut Entwickler ist das jedoch bereits in Arbeit und kommt in Kürze per Update.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de