Kindle Classic nur 49 Euro (Update): eBook-Reader zum Hammerpreis

Über den Kindle haben wir schon mehrfach geschrieben, gerade für Leseratten ist er eine tolle Ergänzung zum iPad.

Kindle

Update um 19:10 Uhr: Der Deal ist so gut, dass die Lieferzeit langsam nach oben geht. Zu viel Zeit sollte man sich also nicht mehr lassen. Ab 20:00 Uhr hat Saturn im Late Night Shopping übrigens noch einen Mac Mini im Angebot.


Bei Saturn gibt es den Kindle Classic (ohne Touchscreen, mit Tasten zur Navigation) zu einem richtig guten Preis. Statt 69 Euro, die aktuell bei Amazon gefordert werden, zahlt man für den eBook-Reader nur 49 Euro (zum Shop). Die Versandkosten von 4,95 Euro entfallen, wenn man sich den Kindle in eine Filiale liefern lässt.

Günstiger gab es den Amazon-Kindle bisher noch nicht – im März war er für 64 Euro im Angebot, aber das ist immer noch eine Ecke mehr, als aktuell bei Saturn. Da der Preis richtig gut ist, würde ich bei Interesse schnell zuschlagen, lange wird sich das Angebot wohl nicht halten. Wer bereits Bücher mit der Kindle-App gelesen hat, kann diese natürlich spielend einfach auf den Kindle laden.

Ich selbst habe den Kindle Touch seit einiger Zeit immer mal wieder im Einsatz, der von der eigentlichen Technologie, dem eInk-Display, sehr gut vergleichbar mit dem klassischen Kindle ist. Gerade im Urlaub am Pool oder Strand ist das Gerät aber perfekt, um ein wenig zu schmökern. Hierhin würde ich mein iPad mini nicht mitnehmen und aufgrund der Sonneneinstrahlung würde man am Display wohl ohnehin nichts erkennen.

Außerdem überzeugt das geringe Gewicht von nur 170 Gramm, da kommt so schnell kein Tablet heran. Eine gute Einschätzung hat appgefahren-Leser „Verstand und Unsinn“ unter einem unserer letzten Artikel über den Kindle geschrieben: „Zum Lesen ist der Kindle unschlagbar, Gewicht und Größe optimal, und auch bei heller Sommersonne perfekt. Die Frage nach einer Beleuchtung stellt sich natürlich, wenn man z.B. abends im Bett lesen will, ohne den Partner zu stören – ich habe dazu die Originalhülle mit integrierter LED-Leuchte. Eine ebenfalls sehr gute Lösung, aber fast so teuer wie der Kindle selbst und nochmal mit ordentlich extra Gewicht.“

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

  1. Der Preis ist prima, würde aber trotzdem jederzeit den Paperwhite vorziehen, ganz besonders, wenn man Abends beim Lesen den Mitbewohner nicht stören möchte. Das Licht der Originalhülle vom Touch (bei der hier passenden Hülle wird es das Gleiche sein) leuchtet nämlich schon einen ganzen Raum aus, da ist das Paperwhite-Licht (gedimmt) ganz deutlich angenehmer 🙂
    Und ich nutze dem PW sehr viel, nicht nur gelegentlich 😉

  2. IPad mini in der Sonne ist kein Problem, meine Frau hat es in diesem Jahr auf Curaçao täglich am Pool zum lesen genutzt. war echt kein Problem. aber natürlich ist e-ink trotzdem um Längen besser in dieser Disziplin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2022 appgefahren.de