Klok: Schicke iOS-Uhr für den Schreibtisch

18 Kommentare zu Klok: Schicke iOS-Uhr für den Schreibtisch

Wer auf der Suche nach einer schicken Uhr für sein iPhone oder iPad ist, sollte unbedingt einen Blick auf Klok werfen.

Bei solchen Apps stellt sich natürlich immer die Frage nach dem Sinn. Aber ich denke, dass einige Nutzer Apps wie Klok (App Store-Link) sicher interessant finden, etwa wenn man das iPhone oder iPad auf dem Schreibtisch in einem Dock oder Ständer aufstellt. Klok ist dabei nicht nur äußerst schick, sondern auch individuell einstellbar.

Die bereits für das iPhone 5 optimierte App zeigt die Zeit in Buchstaben an. Dabei stehen zehn verschiedene Sprachen zur Verfügung, darunter sogar zwei verschiedene deutsche Varianten. Schließlich ist man sich hierzulande immer noch nicht einig, ob man „Viertel vor drei“ oder „Dreiviertel drei“ sagt.

In den Optionen hat man aber noch viel mehr Möglichkeiten, die App anzupassen. Man kann sich zwischen einem weißen und schwarzen Hintergrund entscheiden und bestimmen, ob die Uhr minutengenau gehen oder die Uhrzeit in fünf Minuten Schritten anzeigen soll. Außerdem kann man neben dem schlichten Standard-Werk vier verschiedene Themes aktivieren, zum Beispiel mit Schneefall. Auch die Anzeige von Geburtstagen ist möglich.

Ich finde Klok wirklich schick gemacht, auch wenn sich der praktische Nutzen (abgesehen vom leichten Ablesen der Uhrzeit) natürlich in Grenzen hält. Neben der 89 Cent günstigen Vollversion gibt es zum Ausprobieren auch eine Light-Version, die ihr euch ja zuerst einmal anschauen könnt.

Kommentare 18 Antworten

    1. Und davon das eigentliche Original ist die Uhr zum an die Wand hängen für rund 1000 €!!
      Es ist zwar Spielerei, aber die Uhr ist wirklich sehr schön!

    2. Oh ja, das war tatsächlich auch die Inspiration für Klok.

      Als Wanduhr ist sie unbenommen wunderschön, und zeigt ein schlüssiges Konzept. Eingebaute LEDs hinterleuchten je nach Uhrzeit die Buchstabenmatrix.Form folgt Funktion, sagt man gerne. Ich war selbst begeistert, hatte aber gerade keine 990 € zu Hand…

      Ein iPhone bietet ganz andere Funktionen als eine LED-Matrix. Deshalb macht Klok auch eine andere Form daraus. Sie muss die Buchstaben und Worte nicht verteilen, sie kann sie schon zusammensetzen. Die Funktion wirkt sich also auf die Form aus.

      Für welche Denkweise man sich entscheidet, bleibt ZUM GLÜCK jedem Menschen selbst überlassen. Viel Spaß bei der Wahl!

      MIO

    1. Sehr geehrter Bürger (app321),

      War denn dieser Kommentar wirklich notwendig. Willst du dir nicht selbst erstmal die Rezessionen der App. genauer anschauen (vielleicht sogar lesen)? Hättest du das getan, hättest du feststellen können dass die App bisher 5 von 5 Sternen erhalten hat. Lediglich die Klok Preview wurde schlecht bewertet -was scheinbar auch nur einzig und allein der Tatsache geschuldet ist, dass die Leute unfähig sind die Beschreibung richtig zu lesen bzw. monieren das eine Uhr für 89ct untragbar teuer ist…

      Beste Grüße
      EULEX

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de