Lep’s World 3: Neues Futter mit 120 Leveln für Jump’n’Run- & Super Mario-Fans

Es ist mal wieder Samstag – Zeit genug also, sich mit einem netten Casual Game wie Lep’s World 3 den Abend zu vertreiben.

Lep's World 3Vom mittlerweile schon fast zum Kultspiel avancierten Lep’s World ist nun der dritte Teil erschienen, der als 99 Cent teure Vollversion (App Store-Link) im deutschen App Store bezogen werden kann. Die knapp 50 MB große Applikation ist leider nur in englischer Sprache spielbar, aber bei einem solchen Jump’n’Run-Game sollte diese Tatsache keine große Rolle spielen.

In insgesamt 120 verschiedenen Leveln macht man sich einmal mehr als Lep (Abkürzung für Leprechaun, einer Figur aus der irischen Mythologie) hüpfend und schießend auf. Gesteuert wird der kleine Held über virtuelle Buttons auf dem Screen, darunter einem Vor- und Zurück-Button, sowie einem Button zum Springen und Schießen. 

In Lep’s World 3 teilen sich die vorhandenen Level in bislang sechs unterschiedliche Welten mit den Bezeichnungen „Highlands“, „Winter Land“, „Desert“, „Spooky Forest“, „Sky Land“ und einem weiteren Bonuslevel-Bereich. Unterwegs warten mehr als 20 herausfordernde Gegner und fünf Big Bosses, sowie 18 zu erreichende Gegenstände und Fähigkeiten auf den Gamer.

Sicherlich lässt sich Lep’s World 3 nicht direkt mit Titeln aus der „Super Mario“-Reihe vergleichen. Trotzdem bekommt man aber auch hier eine Menge Spaß in bunten und liebevoll gestalteten Welten geboten. Das einzige Manko des witzigen Jump’N’Runs ist die immer noch leicht verwaschene Grafik – auf meinem iPad 4 war diese alles andere als gestochen scharf. Trotzdem werden Fans von Jump’n’Run-Games auch an dieser Fortsetzung sicher ihre helle Freude haben. Alternativ kann man zunächst auch die kostenlose Light-Version ausprobieren.

Kommentare 8 Antworten

    1. Deshalb frage ich … Ich kaufe zwar kein Super Mario ist aber im Prinzip genau das selbe nur andere Figuren / Level.

      Jetzt noch die Super Mario Items und es wäre perfekt.
      So macht es aber wenig Spaß, da fehlt einfach die Kirsche auf der Sahne, die das Spiel erst spielenswert machen.

  1. Das mit den marioitems ist leider urheberrechtlich geschützt, am Anfang gab es das wie auch das schlittern der Schildkröten, musste dann per Update behoben werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de