LG will Fernseher nächste Woche mit HomeKit und AirPlay 2 ausstatten

Nur für ausgewählte 2019er-Modelle

Etwas schade finde ich es ja schon, dass LG lediglich ausgewählte 2019er-Modelle seiner Fernseher mit HomeKit und AirPlay 2 ausstatten will. Mein erst kürzlich gekaufter 2018er-TV, ursprünglich immerhin mal 3499 Euro teuer, wird genau wie viele andere Modelle kein Update bekommen. Für mich persönlich war das aber weniger relevant, da ich ohnehin schon ein Apple TV im Einsatz habe.

Nachdem Samsung bereits vor einigen Wochen AirPlay 2 und die iTunes-App gestartet hat, will LG in der kommenden Woche nachziehen und sogar noch etwas mehr liefern. Laut einer Twitter-Aussage plant das Unternehmen in der kommenden Woche nicht nur AirPlay 2, sondern auch HomeKit an den Start zu bringen. Dafür müssten Nutzer auf iOS 12.4 aktualisieren und natürlich einen unterstützen Fernseher besitzen.

Folgende 2019er-Modelle werden die neuen Möglichkeiten unterstützen:

  • LG OLED
  • LG NanoCell SM9X Series
  • LG NanoCell SM8X Series
  • LG UHD UM7X Series

Sollte insbesondere die HomeKit-Funktionalität der Fernseher tatsächlich etwas mit iOS 12.4 zu tun haben, wäre der Starttermin in der kommenden Woche durchaus realistisch. Zudem wäre es eine Erklärung dafür, dass Samsung bei seinen Fernsehern bisher nur AirPlay 2 anbietet und auf HomeKit verzichtet hat.

Mit HomeKit wird insbesondere die Steuerung des Fernsehers per Siri ermöglicht, entweder per HomePod oder iPhone und iPad. Die folgenden Funktionen können laut Apple dabei per Sprache oder App gesteuert werden:

  • Power
  • Lautstärke
  • Eingangsquelle
  • Helligkeit
  • Wiedergabe-Steuerung (Play, Pause etc.)
  • Bildmodus
  • Steuerung von einzelnen Tasten der Fernbedienung

Kommentare 10 Antworten

    1. Das hat er mal offiziell gekostet. Ich ihn bei der letzten MediaMarkt-Aktion für weniger als die Hälfte gekauft. Bin doch nicht blöd 😉

  1. Sehr unseriöse Updatepolitik von LG. Das ist weder Umwelt-, noch Kundenfreundlich! Ich erwarte bei so einem teuren Fernseher, dass ich wenigstens seitens der Software die nächsten 2-3 Jahre up-to-Date sein kann! Was wäre erst los, wenn sich jemand den neusten MacBook für 3.500 € kauft und ein paar Monate später schon die ersten Updates nicht mehr kompatibel sind.

    1. Bei einem tv ist das mit Updates noch schlimmer wie bei android. Ideal wäre nur noch das Pendel mit einem HDMI Anschluss zu kaufen mehr brauche ich bei einem Tv oder Monitor nicht.

  2. Finde auch Schade, dass mein 2018er OLED das Update nicht bekommt. Habe zwar auch einen Apple TV, aber die Funktionen direkt im TV zu haben wäre noch feiner gewesen.

    1. Einem TV würde ich niemals ins Internet lassen hast du schon mal geschaut wie oft und was der an LG schickt ?
      Wenn ich einen tv für 2000€ kaufe will ich nicht noch solange ich ihn nutze mit meinen Daten weiter zahlen.

      1. Das ist mir relativ egal und was soll ich mit einem Smart TV wenn ich dann 80% der Funktionen nicht nutzen kann? Ich nutze das Teil auch für Amazon, Netflix und Youtube. Das kann LG auch gerne wissen. 😉 Ich renne nicht mit einem Alu-Hut in der Gegend rum… 🤭

  3. Richtig frech von LG. Da bleibt mir nur zu sagen der nächste TV wird auf keinesfall ein LG. Zum Glück bin ich bei Samsung geblieben. HomeKit wäre aber schön gewesen. Naja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de