LÜKlangu Fremdsprachentrainer: Englisch lernen leicht gemacht per App

Mit der passenden App macht das Lernen Spaß. Wir haben den LÜKlangu Fremdsprachentrainer Englisch für euch ausprobiert.

LuekLango 4 LuekLango 3 LuekLango 2 LuekLango 1

Mittlerweile sind grundlegende Englischkenntnisse ja immer wichtiger geworden. Sei es im Beruf, im Alltag, dem nächsten Urlaub oder selbst im App Store. Insbesondere bei umfangreichen Spielen fehlt ja oft eine vernünftige Übersetzung, da sie einfach zu zeitaufwändig wäre. Ein paar Englischkenntnisse haben definitiv noch niemandem geschadet – und wer sein Schulenglisch etwas entrosten will, kann auch das mit der passenden App tun. Wir haben für diesen Zweck einen Blick auf den LÜKlangu Fremdsprachentrainer Englisch (App Store-Link) geworfen, der auf iPhone und iPad installiert werden kann.

Die Universal-App kann zunächst kostenlos aus dem App Store geladen und ausprobiert werden. Wenn man Gefallen an der App gefallen hat, kann das Basis-Paket für einen In-App-Kauf in Höhe von 4,99 Euro freigeschaltet werden. Dafür erhält man neun Themengebiete und das Gesamt-Wörterbuch mit mehreren tausend Begriffen, das nach dem Download auch ohne Internetverbindung nutzbar ist. Zusätzliche Themengebiete sind im Doppelpack für jeweils 99 Cent erhältlich. So kann man die App ganz nach den eigenen Interessen und Bedürfnissen zusammenstellen.

Die einzelnen Themengebiete sind so etwas wie eine App in der App. Jedes Thema ist noch einmal in einen Vokabeltrainer, ein Vokabelcountdown, eine Vokabelliste, ein Vokabelband und ein VokabelLÜK unterteilt. Der Lernfortschritt wird dabei für jedes Themengebiet im LÜKlangu Fremdsprachentrainer Englisch festgehalten und kann jederzeit eingesehen werden. So weiß man immer, in welchem Bereich man noch ein wenig zulegen muss.

LÜKlangu bietet klassische Karteikarten & kleine Mini-Spiele

Während die Vokabelliste relativ selbsterklärend ist, wollen wir einen genaueren Blick auf die anderen Bereiche des LÜKlangu Fremdsprachentrainer Englisch werfen. Im Vokabeltrainer werden die gelernten Begriffe überprüft, dazu wird eine englische Vokabel angezeigt und vorgelesen. Im Karteikartenprinzip kann die Antwort überprüft werden, danach wird die digitale Karte entsprechend einsortiert.

Beim VokabelLÜK handelt es sich um eine Art Memory, hier müssen innerhalb von nur zwei Minuten möglichst viele Begriffe richtig zugeordnet werden. Im Vokabelcountdown laufen jeweils ein englischer und ein deutscher Begriff von oben durch das Bild und es muss entschieden werden, ob die Übersetzung korrekt oder fehlerhaft ist. Eine tolle Gedächtnisübung ist das Vokabelband, denn hier muss man sich fünf Begriffe einprägen und danach aus zwölf Übersetzungen die richtigen Vokabeln auswählen.

Insgesamt gesehen ist der LÜKlangu Fremdsprachentrainer Englisch ein wirklich praktischer Vokabeltrainer, der mit einem übersichtlichen Design und vielen Themengebieten punktet. Neben dem Startpaket Flughafen gibt es unter anderem noch Bahnhof, Hotel, Krankenhaus, Apotheke, Taxi, Mietwagen, Restaurant und viele andere Themengebiete, in denen man die wichtigsten Vokabeln lernen und mit verschiedenen kleinen Spielen verinnerlichen kann. Etwas schade finden wir lediglich, dass es kein Komplett-Paket gibt, in dem auch zukünftige Themengebiete enthalten sind. Außerdem sollten die Entwickler eine Möglichkeit bieten, die Klick-Sounds im Menü deaktivieren zu können, denn die treffen sicherlich nicht jeden Geschmack.

Kommentare 3 Antworten

  1. Leichtes Englisch lernt man schon mit englischen Spielen, was angeblich hier „viele“ als zu anstrengend empfinden, obwohl sie angeblich laut ihnen sehr gut Englisch können.

  2. Leider finde ich die bisherigen LÜK Apps nicht wirklich gut umgesetzt. Das praktische System der Karten wird leider lieblos und von der generellen Qualität nicht toll präsentiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de