MagentaSERVICE: Telekom startet neue Service-App mit einfacher Kontaktaufnahme

Seit wenigen Tagen ist die neue MagentaSERVICE-App für iOS und Android verfügbar. Alle Neuerungen haben wir für euch aufgespürt.

MagentaSERVICE

Wer Kunde bei der Telekom ist, sei es im Bereich Mobilfunk oder Festnetz, kann jetzt die neue MagentaSERVICE-App (App Store-Link) für iOS und Android kostenlos installieren, die die alte Kundencenter-App ersetzt. Die Neuentwicklung bietet ein modernes Layout und Zugriff auf die wichtigsten Funktionen und Service-Themen. MagentaSERVICE ist für iPhone und iPad optimiert und im Download 62,5 MB groß.


„Unser Ziel ist es mit der neuen MagentaSERVICE App unsere Kunden mit exzellentem Service zu begeistern. Wir werden die App dauerhaft weiterentwickeln, um unseren Kunden dauerhaft das beste Service-Erlebnis auf Smartphones und Tablets im Markt zu bieten“, verspricht Kundenservice-Geschäftsführer Gero Niemeyer. Meiner Meinung nach hat die Telekom hier einen guten Job gemacht. Die Menüführung ist einfach, die Handhabung gut und das Layout modern.

MagentaSERVICE bietet Zugriff auf Rechnungen

Ihr könnt eure Rechnungen der letzten 18 Monate abrufen, den Datenverbrauch einsehen oder über eine intelligente Kontaktaufnahme mit einem Kundenberater sprechen. In der App wird die zu erwartende Wartezeit angezeigt, zudem kann man auch „sein Telefon warten lassen“. Dann meldet sich die App innerhalb weniger Minuten mit einem Rückruf, sobald der nächste Mitarbeiter frei ist. Wer möchte kann auch per Text- oder Videochat Kontakt aufnehmen.

MagentaSERVICE app

„Damit bieten wir dem Kunden eine hohes Maß an Kontrolle und Entscheidungsfreiheit bei der Kontaktaufnahme mit unseren Berater. Für die Telekom sind digitale und Self-Service Angebote kein Ersatz zum persönlichen Kontakt mit dem Kundenberater, sondern sie ergänzen sich perfekt in unserer neuen MagentaSERVICE App“, sagt Franz Weisenburger, Leiter Kundenerlebnisdesign bei der Telekom Deutschland.

Aktuell gibt es im Schnitt für die neue MagentaSERVICE-App nur zweieinhalb von fünf Sterne, da viele Nutzer Probleme mit der Anzeige der Daten haben. Bei mir wurde nach dem Update ebenfalls nichts angezeigt, nach einem erneuten Login und kurzer Wartezeit, sind aber alle Daten verfügbar und abrufbar.

Anzeige

Kommentare 16 Antworten

    1. Mittlerweile sind, für mich, die Business-Tarife kaum bis gar nicht mehr lohnenswert. Fast sämtliche Angebote für Privatanwender empfinde ich preislich attraktiver als jene für Geschäftskunden. Sie haben das beste Netz, mitunter den besten Service, bei der App allerdings, haben sie uns schlichtweg ignoriert. Es sei denn, es gibt eine Geschäftskundenapplikation, die ich noch nicht entdeckt habe

    2. Das wird nicht funktionieren, denn bei den Geschäftskundentarifen im Rahmenvertrag sind die Mengen an Verträgen einfach viel viel größer. Dort haben Kunden teilweise mehrere 1000 Verträge auf dem Kundenkonto bzw. der Kundennummer. Das würde die Ladezeiten jeder App sprengen. Und deshalb gibt es dafür das BSP, welches auf die Anforderungen von Großkunden ausgelegt ist.

  1. Immerhin schön zu sehen, dass Anbieter endlich auf Apps gekommen sind. Ich finde die App von mobilcom-debitel vorbildlich.

  2. Bei mir funktioniert die App leider überhaupt nicht. Ich habe Festnetz und Mobilfunk bei der Telekom. Ich kann da auch nirgendwo meine Daten eingeben, lediglich die Kundennummer. Aber es wird sonst nichts angezeigt 🙁

  3. Ich muss sagen die entsprechende App von 1&1 ist wirklich gut. Wenn die von den Bonnern so ähnlich ist, ist das ein guter Mehrwert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de