MeisterTask: Kostenlos nutzbare Aufgaben-Management-App mit ansprechendem Interface

Apple hat wieder einmal seine favorisierten Apps im Store verkündet. Aktuell zählt auch das Task-Management MeisterTask dazu.

MeisterTask 1 MeisterTask 2 MeisterTask 3 MeisterTask 4

MeisterTask (App Store-Link) ließ sich bisher nur über ein Web-Interface nutzen – seit kurzem gibt es den Aufgaben- und Projektplaner nun auch für iOS-Geräte im deutschen App Store. Der kostenlose Download nimmt auf iPhone oder iPad nicht einmal 24 MB in Anspruch und kann ab iOS 8.0 oder neuer genutzt werden. Praktischerweise gibt es bereits eine deutsche Lokalisierung sowie eine Anpassung an das Display des iPhone 6 und 6 Plus.

MeisterTask richtet sich sowohl an private Nutzer als auch an solche, die beruflich eingespannt und im Team zusammenarbeiten wollen. Bei den ersten Versuchen mit MeisterTask fällt auf – es gibt keinerlei In-App-Käufe oder Einschränkungen. Wie finanziert sich eine Anwendung wie diese dann? Aufschluss darüber gibt die Website des Anbieters, meistertask.com, auf der man nach Erstellung eines Accounts auch webbasiert Zugriff auf die eigenen Projekte bekommt.

Dort findet sich etwas versteckt ein Button zum Thema „Preise“, in dem die zukünftige Ausrichtung deutlich wird. Grundsätzlich sollen Gelegenheits- und Standard-Nutzer MeisterTask wohl völlig kostenlos mit unbegrenzten Projekten nutzen können. Lediglich erweiterte Funktionen, wie Statistiken und Auswertungen, Integrationen mit anderen Apps von MeisterLabs, Automatisierungs-Funktionen und ein Premium-Support können ab Mitte 2015 für 7,50 Euro pro Monat und Nutzer zusätzlich erworben werden. Damit richtet sich das kostenpflichtige Angebot des Dienstes wohl vor allem an Power-User, Unternehmen oder Start-Ups, die ihre Mitarbeiter vernetzen wollen.

Teamarbeit ist in MeisterTask kein Problem

Das Layout von MeisterTask unter iOS ist auf jeden Fall vielversprechend und sehr übersichtlich gestaltet. In einer Hauptübersicht, dem sogenannten Dashboard samt anpassbarem Hintergrundbild, können neue Projekte angelegt, anfallende Aufgaben sowie Benachrichtigungen und Kommentare von mitarbeitenden Personen oder Erwähnungen eingesehen werden. Bei einem Fingertipp auf ein entsprechendes Projekt lassen sich dort in einer in drei Spalten gestaffelten Ansicht erledigte und anfallende Aufgaben einbinden und bearbeiten.

Besonders praktisch: Neben Fälligkeiten für Aufgaben können zu diesen auch Dateianhänge oder Notizen hinzugefügt sowie bestimmte Tasks für Mitglieder des Teams zugewiesen werden. Durch eine nahtlose Synchronisation über verschiedene Geräte hinweg ist man im Team oder auch bei der Durchführung von alleinigen Projekten immer auf dem neuesten Stand. Ein Aktivitäts-Stream zeigt zudem an, woran das Team gerade gearbeitet hat und führt die letzten Aktionen eines jeden Mitglieds genau auf. Ebenfalls vorhanden ist eine Apple Watch-Anbindung zum Anzeigen und Abhaken von anstehenden Aufgaben sowie zur Benachrichtigung von erledigten Tasks der Teammitglieder.

MeisterTask Apple Watch

In der bald erscheinenden Premium-Variante von MeisterTask lassen sich die Elemente der App dann auch mit externen Diensten verbinden, so unter anderem GitHub, Slack oder Zendesk. Schon jetzt können User einen Datei-Import über die Dropbox, Google Drive oder iCloud, oder auch direkt als Foto mit der Kamera bzw. aus der Camera Roll nutzen. Möchte man sich daher nicht gleich ähnlichen, aber oft kostenintensiveren Alternativen wie Trello zuwenden, lohnt insbesondere für Normal-Nutzer ein Blick auf MeisterTask. Mir jedenfalls haben das moderne, übersichtliche Layout und die vielen kostenlosen Features definitiv gefallen.

Kommentare 4 Antworten

  1. Habe die App seit zwei Tagen auf dem Handy und finde sie echt super, schön gemacht und einfach zu bedienen. Auch das Web-Interface ist sehr ansprechend. Tschüss, Trello! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de