Mikey Jumps: Neues Jump’n’Run vereint seine drei Vorgänger miteinander

Ein weiterer bekannter Name hat es heute in den App Store geschafft: Mikey Jumps. Die Neuerscheinung setzt auf ein etwas anderes Bezahlmodell.

Mikey Jumps 3

Ich war schon immer ein großer Fan von Mikey. Er ist bereits hüpfend durch die Gegend gerannt, hat sich an Seilen durch die Gegend geschwungen und ist mit magischen Stiefeln durch die Luft geflogen. Die bisherigen drei Teile des Spiels wurden nun miteinander vereint. Herausgekommen ist Mikey Jumps (App Store-Link), das mich sofort fasziniert hat – auch wenn ich kein Freund des Bezahlmodells bin.

Bislang waren die Mikey-Spiele echte Premium-Downloads mit einer Option, für einen kleinen Beitrag einen Retro-Modus freizuschalten. Leider haben sich die Entwickler im neuen Mikey Jumps für ein anderes Modell entschieden: Die Universal-App kann kostenlos aus dem App Store geladen und weitestgehend auch gespielt werden, allerdings gibt es In-App-Käufe für zusätzliche Leben und andere Extras. Bislang habe ich davon aber keinen Gebrauch machen müssen.

Mikey Jumps 2

Interessant ist die neue Spielidee. Statt bisher etwas größere Level, ist jetzt kein Level mehr größer als das Display. Dafür werden zehn Level am Stück gespielt, zur Verfügung stehen hier jeweils drei Leben. Schafft man die zehn Level am Stück, geht es mit dem nächsten Abschnitt weiter, von denen es aktuell 20 an der Zahl gibt.

Ansonsten bleibt bei Mikey Jumps vieles beim Alten und das ist auch gut so. Noch besser: Die Fähigkeiten des kleinen Helden werden in der Neuerscheinung sogar miteinander kombiniert: Mikey springt, Mikey schwingt und Mikey fliegt. Die Steuerung bleibt dabei unverändert einfach: Ein einfacher Fingertipp auf den Bildschirm genügt aus, um eine Aktion auszuführen, da die kleine Spielfigur automatisch in Richtung Ziel läuft.

Mikey Jumps 1

Wer kein Problem mit den optionalen In-App-Käufen hat und gerne herausfordernde Jump’n’Runs spielt, macht mit dem Download von Mikey Jumps jedenfalls nichts verkehrt. Ich habe mittlerweile die ersten vier großen Abschnitte durchgespielt und muss sagen, dass es mir wirklich Spaß macht.

Interessant ist übrigens auch die Entstehung der Mikey-Reihe. Vor einiger Zeit hat uns der Entwickler Mike Meade über die Arbeit mit seinem Kollegen Mike Gaughen verraten: „Früher habe ich mein Geld mit Nebenjobs verdient, die gar nichts mit Spielen zu tun hatten. Ich habe Briefe ausgetragen und habe mich um gute Unterhaltung auf Hochzeiten gekümmert. 2010 haben wir uns in einem Forum kennengelernt, als wir den Highscore in Hook Champ knacken wollten. Noch im gleichen Jahr haben wir uns zusammengeschlossen und angefangen unsere eigenen Spiele zu entwickeln.“

Mikey Jumps
Mikey Jumps
Preis: Kostenlos+

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de