myTaxi: Bezahlen per Fingerabdruck jetzt möglich

Das Bezahlen eines Taxis erfolgt jetzt noch einfacher.

MyTaxi

Wer sich ein Taxi bestellen möchte, muss dafür nicht immer eine Telefonnummer suchen und die Zentrale anrufen. Viel schneller geht es über die myTaxi-App (App Store-Link), mit der ihr ein Taxi per Knopfdruck bestellen und die Anfahrt auch noch auf der Karte verfolgen könnt. Das heutige Update auf Version 5.2.2 ist zwar relativ klein, funktional gesehen aber sehr groß.

Wer seine Taxi-Fahrten über die App bezahlen möchte, kann die Transaktionen jetzt per Touch ID bestätigen. Ihr legt einfach den Finger auf und schon ist eure Taxi-Fahrt bezahlt und ihr könnt aussteigen – schneller geht es nun wirklich nicht. Dies funktioniert ab dem iPhone 5s und aufwärts, auch ist iOS 8 eine Mindestvoraussetzung.

myTaxi ist aktuell in den Städten Berlin, Bremen, Bonn, Dortmund, Düsseldorf, Dresden, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln, Leipzig, Mainz, München, Nürnberg, Osnabrück, Stuttgart, Lübeck und Sylt verfügbar, weiterhin könnt ihr Taxis in Wien, Graz, Zürich, Barcelona, Madrid, Warschau, Washington DC und Arlington VA buchen.

In der Applikation habt ihr zusätzlich Zugriff auf einen Taxi-Radar, der alle Taxis in der Nähe zeigt, auch ist ein Fahrpreisrechner vorhanden, der den ungefähr zu zahlenden Betrag errechnet. Auch könnt ihr Stammfahrer bestellen, Vorbestellungen tätigen oder auf 5-Sterne-Taxis zurückgreifen, die besonders gut bewertet wurden.

Wenn ihr also ein Taxi sucht, zückt das iPhone und ordert dieses per App. Die Frage an euch: Habt ihr myTaxi schon einmal genutzt? Oder setzt ihr lieber auf Dienste wir Uber, dessen Konzept immer noch sehr fragwürdig ist?

Kommentare 7 Antworten

  1. Ich zum ersten Mal vor drei Wochen in Berlin ich war total begeistert. Einfacher geht es wirklich nicht. Man muss keine Straßennamen angeben (den man in einer fremden Stadt oft nicht weiß) und in einer Warteschlange hängt man auch nicht. Und dass man jetzt noch vor Apple Pay mit Fingerabdruck bezahlen finde ich super.

  2. Nutze ich „regelmäßig“ nach feucht-fröhlichen Abenden. Da man in MyTaxi direkt die Zieladresse angeben kann, reduziert sich die Kommunikation mit dem Fahrer auf ein Minimumm.

  3. Ich rufe lieber unsere Taxi Zentrale an, bezahlen tue ich auch vor Ort.
    Technik ist zwar schön und gut aber das bisschen Kommunikation bekomme ich noch hin….

  4. Kann man über die App auch ein Taxi rufen, wenn man nicht in der Lage ist zu telefonieren? Ich meine damit nicht, dass man zu besoffen dazu ist, sondern einfach nur taub?

  5. Leider zahlt man bei myTaxi mehr als als über eine Taxizentrale, da diese an Tarife gebunden ist… Die meisten Taxizentralen haben auch Apps zum bestellen. Und Telekom führt jetzt auch das Bezahlsystem myWallet ein, dass sehr gut ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de