Navigon: Nach Update mit hellem Interface & 30% Rabatt auf Apps und In-App-Käufe

Auch auf meinem iPhone kommt Navigon bei vielen Autofahrten zum Einsatz. Nun gibt es Neuigkeiten von der beliebten Navigations-Anwendung.

Navigon 2.12 Update

Navigon zählt sicher zu den meistgenutzten Navi-Apps im deutschen App Store. Aktuell gibt es nicht nur ein Update auf die Version 2.12 seitens der Entwickler zu vermelden, das mit einigen Neuerungen daher kommt, sondern auch eine zeitlich begrenzte Sale-Aktion für Navigon Europe (App Store-Link) und Navigon USA (App Store-Link) sowie alle In-App-Käufe. Aktuell wird für Navigon Europe daher nur 54,99 Euro statt 79,99 Euro, und für Navigon USA 34,99 Euro statt 49,99 Euro fällig. Gerade jetzt zur besten Ferienzeit kommt ein solches Angebot sicher vielen Urlaubern wie gelegen – die vergünstigten Preise gelten noch bis zum 2. August 2015.


Darüber hinaus haben die Entwickler ihrer Flaggschiff-App ein neues Update auf Version 2.12 spendiert, die mit interessanten Neuigkeiten aufwarten kann. Wer sich bislang immer am dunklen Layout von Navigon gestört hat, kann nun ein weißes Interface in der App nutzen, das um einiges freundlicher daher kommt. „Wir finden, dass er auf weißen iPhones und iPads besonders gut zur Geltung kommt“, heißt es seitens der Navigon-Macher.

Einfachere Suche per Siri-Spracheingabe in Navigon v2.12

Darüber hinaus wurde eine einfachere Suche in v2.12 integriert, die über eine einzeilige Suchleiste verfügt und die Zieleingabe daher um einiges erleichtert. Der Name des Sonderziels oder die Adresse kann entweder per Tastatur oder seit neuestem auch per Siri-Spracheingabe getätigt werden – letzteres ist insbesondere während einer Autofahrt besonders praktisch.

Zu den weiteren Verbesserungen von Navigon 2.12 zählen überarbeitete Icons, die für mehr Eleganz sorgen sollen, sowie eine zusätzliche Funktion für das Widget in der Mitteilungszentrale. Dort können nun auch Ziele anstehender Kalendereinträge angezeigt werden, so dass die App nach einem einzigen Fingertipp direkt zum Ziel navigiert.

Die Basis-Features von Navigon beinhalten seit jeher eine sprachgeführte Navigation inklusive Ansagen von Straßennamen, aktuelle Verkehrsmeldungen (per einmaligem In-App-Kauf), Warnungen vor Gefahrenstellen, Offline-Kartenmaterial mit individuellen Länder-Downloads, einen dynamischen Fahrspur-Assistent, Geschwindigkeits-Warnungen und bis zu drei verschiedene Routenvorschläge für die Navigation. Auch auf meinem iPhone wird Navigon nach dem Update wohl weiter die erste Wahl im Verkehrs-Dschungel sein.

Anzeige

Kommentare 13 Antworten

  1. Leider wird bei mir die Navigation nach etwa 20 Minuten selbständig abgebrochen und die Navigon App beendet! Die Navigation muss dann komplett neu gestartet werden.

  2. Seit 5 Jahren existiert eine Straße in Lübeck nicht mehr.
    Es erfolgt keine Korrektur.
    Das kann TomTom besser.
    GarfieldHL aus Lübeck

    1. Hast du den fehler denn auch gemeldet. Alle hersteller bieten ein interface im web, um fehler zu melden. Nacigon auch, geht zu navtech.

  3. Bei mir taucht bei den App Store-Updates weder auf dem iPad, noch im iPhone das Navigon-Update vom 16.07. auf. Wurde es zurückgezogen? Bei den Rezensionen im App Store ist die Rede von „schweren Fehlern“.

  4. Die „vereinfachte Suche“ ist Mist, sie findet keinerlei Einträge in den Sonderzielen. Und auch erlaubt sie eben KEINE Spracheingabe.
    Bitte nicht immer nur die PR-Texte der Hersteller abschreiben, wenn ihr so tut, als hättet ihr getestet! Danke

  5. Warum zeigt Navigon Eu 10 bei mir nicht nur Lateinische Buchstaben? Wenn ich in Richtung Süden navigiere (Griechenland,Bulgarien) zeigt es mir kyrillische Schrift. Wie kann ich es einstellen das nur Latein angezeigt wird?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de