Neu im Store: PES 2010 – teuer und gut?

Etwas verspätet hat Konami sein Fußball-Spiel Pro Evolution Soccer 2010 in den App Store gebracht.

Wie ungleich die Welten im App Store doch sind. Während Gameloft für sein durchaus gutes Spiel Real Football 2010 momentan nur 79 Cent verlangt, möchte Konami für seine neueste Kreation das Zehnfache haben: Für PES 2010 werden am Erscheinungstag satte 7,99 Euro fällig.

Dafür bekommt man allerdings auch einiges geboten. Im Gegensatz zu Real Football muss man nicht auf die Lizenz für Deutschland verzichten – in PES 2010 ist ganz Deutschland abgedeckt, also auch unsere Nationalmannschaft und die Vereine der Bundesliga.

Konami selbst verspricht die fortschrittlichste Mannschafts- und Spieler-KI auf dem Markt. Wer PES schon einmal auf dem Computer gespielt hat weiß, wie hoch die Qualität von Konami sein kann – ob es auf dem iPhone so weiter geht, werden wohl die ersten Tests zeigen.

Zum Schluss noch ein Punkt zur Steuerung, einer der negativen Kritikpunkte an den Kontrahenten von EA. PES 2010 unterstützt zwei verschiedene Steuerungen: Entweder man entscheidet sich für den klassischen Stil mit Steuerkreuz und virtuellen Buttons oder für die true-flow Steuerung, bei der man mit Unterstützung der KI über den Bildschirm streicht und den Bewegungssensor nutzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de