Neues Zubehör: Spigen 7,5W Qi-Ladepad im Test & Nomad stellt neues Akku-Kabel vor

In diesem Artikel möchten wir euch zwei Produkte vorstellen – und zwar von Spigen und Nomad.

Spigen Essential F306W

Der „Spigen Essential All-in-One Wireless Charger“ ist seit einigen Wochen auf meinem Schreibtisch im Einsatz. Bei diesem Qi-Ladepad ist schon alles im Lieferumfang enthalten. Das Ladegerät, das Micro-USB-Kabel und Ladestecker für die Steckdose. Das Ladepad an sich ist aus Aluminium und Plastik gefertigt und verfügt über eine Antirutschbeschichtung auf der Rückseite.

Mit dem Spigen Wireless Charger können alle Qi-fähigen Smartphones aufgeladen werden, wobei das Ladegerät bis zu 15 Watt unterstützt. Das iPhone 8 und iPhone X werden mit schnellen 7,5 Watt aufgeladen – das ist bei vielen günstigen Ladepads oftmals nicht der Fall. Wer zum Beispiel auch sein Samsung Galaxy S8 oder neuer aufladen will, kann das sogar mit 9 Watt tun. Und das Ladegerät ist schon für die Zukunft gewappnet und liefert bis zu 15 Watt, allerdings unterstützen Smartphones diese Technologie noch nicht.

Eine kleine LED auf der Vorderseite gibt dabei an, wenn das Smartphone aufgeladen wird und zeigt zudem an, wenn das Gerät 100 Prozent erreicht hat. Der Spigen Wireless Charger lädt das iPhone gut und schnell auf und kostet 34,99 Euro. Da im Lieferumfang alles enthalten ist, wird kein zusätzliches Kabel benötigt.

Nomads neues Akku-Kabel liefert 2800 mAh

nomad akku kabel

Das Akku-Kabel aus dem Hause Nomad ist nicht komplett neu, denn der Vorgänger ist schon länger verfügbar. Das Akku-Kabel wurde aber in einer neuen Version aufgelegt und liefert jetzt 2800 mAh statt zuvor 2350 mAh. Im Kabel wurde eine Powerbank integriert, die das Smartphone auch dann mit Strom versorgt, wenn keine Steckdose in der Nähe ist.

Das Nomad Akku-Kabel kommt mit einem Lightning-Anschluss daher und ist damit perfekt für Apple-Geräte geeignet. Natürlich ist es MFi zertifiziert und ist 150 Zentimeter lang. Die Kosten belaufen sich auf 50 US-Dollar. Bisher ist nur die Vorgängerversion in Deutschland erhältlich, wann die aktualisierte Version hierzulande aufschlägt, wissen wir nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de