Nuki: Intelligentes Türschloss mit der Apple Watch öffnen

Die App für das Nuki Smart Lock wurde aktualisiert und verbessert.

nuki tuer

Seit Mitte Juni haben ich jetzt das smarte Türschloss Nuki Smart Lock im Einsatz. Meinen Test könnt ihr hier noch einmal nachlesen, heute möchte ein kurzes Zwischenfazit ziehen und auf die neuen Funktionen eingehen.


Mit den letzten beiden Updates wurde die Nuki-App (App Store-Link) verbessert. Seit Mitte August kann man jetzt die Tür auch per Apple Watch öffnen. Die Applikation ist einfach gestrickt und bietet per Force Touch die Möglichkeit die Tür auf- oder zuzusperren oder die Lock’n’Go-Funktion zu aktivieren. Weiterhin wurde das Layout für die zeitlich eingeschränkten Zutrittsberechtigungen überarbeitet, auch die Darstellung von Smart Locks im Wartungsmodus ist neu.

nuki apple watch

Ich persönlich finde das Entsperren via Apple Watch sehr praktisch, wobei das iPhone weiterhin in der Nähe sein muss. Leider hakt die App manchmal etwas, nicht immer wird zuverlässig eine Verbindung aufgebaut. Insgesamt ist die Apple Watch-App aber praktisch.

Ich bin immer noch von Nuki begeistert und nutze das intelligente Türschloss täglich. Bisher warte ich noch auf die Bridge, um das Smart Lock auch außerhalb der Bluetooth-Reichweite ansprechen zu können. Das Nuki Smart Lock kostet 229 Euro und ist damit keineswegs günstig. Zusätzlich stehen die genannten Bridge zum Preis von 99 Euro und den Nuki Fob für 39 Euro zum Kauf bereit.

‎Nuki Smart Lock
‎Nuki Smart Lock
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 26 Antworten

      1. Richtig : öffnen der Türe – nach 20 Sekunden automatisches schließen. Geht auch ohne Phone oder Watch indem man am Nuki 2x die Taste drückt.

  1. Wie sinnvoll lässt sich Nuki in Miet- und Eigentumswohnungen verwenden, wo man für den Hauseingang weiterhin einen Schlüssel braucht?

  2. Was mich interessiert, ist, wie sich das mit Schnappschlössern verhält, ich nehme an, dass man diese Funktion „ausschalten“ muss. Habe auf der Seite dazu nichts gefunden.

    1. Wenn ich mich richtig erinnere muss in der App eingegeben werden, ob die Außenseite der Tür eine Klinke oder nur einen Knauf hat. Wurde im Video bzw. Artikel nur kurz erwähnt. Wie das Schloss reagiert, wurde aber im Video immer nur aus Sicht des Wohnungsinneren gezeigt. Was passiert, wenn man von außen vor der verschlossenen Tür steht wurde im Video leider nicht gezeigt. Leider ist das Schloss zudem höllisch laut im Betrieb!

      1. Also höllisch laut ist etwas übertrieben – Vergleiche mal die Lautstärke mit ähnlichen Produkten am Markt. Ich habe schon mehrere ausprobieren können und werde beim Nuki bleiben. Sicherlich könnte es noch etwas leiser sein, aber so laut das es mich deshalb stören würde finde ich es nicht.

        1. Kam im Video so rüber. Wenn man im Mehrfamilienhaus wohnt und schon früh am Morgen das Haus zur Arbeit verlässt, denkt man natürlich auch an die Nachbarn, um die Hausgemeinschaft nicht dauerhaft zu stören. Aber wenn das Video täuscht, ist es ja umso besser!

          1. Also ich habe von den Nachbarn weder böse Blicke noch ne Beschwerde bekommen.
            Scherz beiseite: man hört es schon, aber es ist definitiv akzeptabel.

          2. Ich denke, dass stört keinen Nachbarn. Ja, es ist relativ laut, aber wenn ich mit dem Schlüssel abschließe mache ich auch Krach, vor allem dann, wenn noch mehrere Schlüssel am Schlüsselbund sind.

  3. -Schnappschlösser werden so nicht unterstützt. Nuki funktioniert mit Türen die außen einen Knauf oder einen normalen Türgriff besitzen.

    – In Mietwohnungen muss das jeder selbst wissen. Generell ist ja Nuki einfach zu montieren und wieder zu demontieren und von daher gesehen kein Problem auch für Mietwohnungen. Im Haupteingang wird halt weiterhin ein Schlüssel benötigt oder die Mietergemeinschaft schafft sich für den Haupteingang ebenfalls ein zweites Nuki an

    – Lock and go schließt die Tür auf und nach 20 Sekunden automatisch wieder zu. Sehr gut wenn man aus der Wohnung geht und danach sicher sein will das die Tür verschlossen ist.

    In Summe ist Nuki mit Sicherheit kein Schnäppchen aber ich bin bis heute sehr zufrieden damit. Und für mich war ist die einzige Lösung da ich a) Da ich mir nicht irgend einen Billig-Zylinder in meine Tür einbauen wollte und b) ich keine zusätzliche Stromversorgung an die Tür legen wollte.

    Positiv hervorzuheben ist meiner Meinung nach der gute Support und ich freue mich schon auf die vielen Neuerungen die hier mit den nächsten Softwareversionen noch kommen werden.

    1. Keine Schnappschlossunterstützung – dann ist das Produkt nicht zu Ende gedacht. Hat das Gerät einen Defekt, kann ohne Schnappschloss jeder ins Haus. Sollte man mal seiner Versicherung erzählen. ?✌?

  4. Wie nun jetzt Knauf oder Klinke.
    Funktioniert es auch mit Knauf, so das die Falle auch geöffnet wird oder nicht.
    Außerdem, wie leichtgängig muss die Tür schliessen? Meine muss man je nach Aussentemp. etwas mehr Krauft aufwenden oder kurz ranziehen. Ja die Gumms und die Tür die sich berbiegt.

    1. Genau, die Falle wird betätigt, auf Wunsch. Zur „Kraft“ kann ich nicht so viel sagen, da ich bei mir eine „normale“ Tür habe.

  5. Ich verstehe den ganzen Hype um das Teil nicht so ganz. Habe danalock seit über einem Jahr störungsfrei im Einsatz und kann jetzt keinen bedeutenden Unterschied oder Weiterentwicklung sehen hier…

      1. Ich habe inzwischen einen sehr guten und teuren Sicherheitszylinder an mein Danalock angeschlossen und kann nur bestes berichten. Davor war ein billiger Zylinder eingebaut und der lief sich irgendwann fest. Aber das hatte mit Danalock nix zu tun. Also kurze Antwort : kein Problem

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de