Passende App zum Eurovision Song Contest 2011

Ganz Deutschland ist im Fieber des Eurovision Song Contest und wartet gespannt darauf, ob Lena am Samstag in Düsseldorf den Titel verteidigen kann.

Anlässlich dieses Events tummeln sich einige Apps im App Store herum und um uns ein bisschen auf die Veranstaltung einzustimmen, haben wir uns die App „Deutschland 2011 – Euro Song Contest Guide“ (App Store-Link), angeschaut. Wir waren gespannt, wie viel Grand Prix man für die 0,79 Euro auf sein iPhone bekommt. Vorher sei noch darauf hingewiesen, dass es sich nicht um einen offiziellen Partner des Eurovision Song Contest handelt.

Beim ersten Betrachten von „Euro Song Contest Guide“ wird relativ schnell klar, dass es sich hierbei um eine App handelt, die so gut wie ausschließlich mit einer YouTube-Anbindung arbeitet. Hinter den Kategorien Teilnehmer, Geschichte und YouTube (hier finden sich nochmals Unterkategorien) befindet sich jeweils zum Thema passend eine Auflistung von Videos, welche den Star des Teilnehmerlandes oder des damaligen Jahres bei seiner Performance mit dem GrandPrix-Song zeigen.

Die Auswahl und die Zusammenstellung sind recht ordentlich. Für Fans die gerne in Erinnerungen schwelgen, kocht bestimmt, die eine oder andere Emotion wieder hoch. Alle von uns angesehenen Videos haben funktioniert. Nachdem man sich einige der Videos angeschaut hat, möchte man eventuell noch mehr über den Contest und seine Geschichte oder ähnliches wissen, aber weit fehlgeschlagen…

Einzig unter der Kategorie „Zeitplan“, erhält man ein wenig Informationen über den Ablauf bzw. den Terminplan des Grand Prix. Der Zeitplan wird nach dem ersten und zweiten Halbfinale aktualisiert. Außerdem besteht noch die Möglichkeit das aktuelle Regelwerk von diesem Jahr abzurufen – ansonsten schaut es mit weiterführenden Infos relativ mau aus.

Ein wenig Hintergrundwissen über die Geschichte des Grand Prix, was ja im App Store versprochen wird, oder über die daran teilnehmenden Stars wäre schön gewesen.

Da kann man leider nur sagen: „6 Points für „Deutschland 2011 – Euro Song Contest Guide“. Um in einer Ansammlung aller Videos der Geschichte des Eurovision Song Contest zu stöbern eignet sich die App gut, wer mehr erwartet, kann sich die 79 Cent sparen.

Wie sieht es bei Euch aus? Schaut Ihr den Eurovision Song Contest 2011 an oder interessiert Euch das ganze Thema überhaupt nicht und Ihr seid froh, wenn es am Sonntag vorbei ist?

Kommentare 30 Antworten

    1. Dito! Ich werde den Contest anschauen, aber für eine ESC-App zahlen möchte ich nicht.
      Andererseits bin ich aber auch froh, dass der ganze Trubel nun wieder vorbei ist – ja Deutschland ist endlich mal wieder Gewinner des ESC gewesen, aber der ganze Lena-Hype nervt mich so langsam. Aber der wird nun vorbei sein, da ich nicht denke dass sie (als erste in der Geschichte) den Titel verteidigen kann.

        1. Nun ja, der Ausfall der Tonleitung für die Kommentatoren wird nicht dafür sorgen dass sie letzte wird, wenn es das ist was du meintest. Von etwas anderem habe ich nichts mitbekommen.

          Ich fand den Ausfall nicht mal schlimm, das Gesabbel der Kommentatoren war eh nicht auszuhalten.

          1. Das meinte ich nicht…

            Ich meinte die PEINLICHEN TEXTFEHLER IM DEUTSCHEN UND INTERNATIONALEN PROGRAMMHEFT

            Das mitm Ton kann passieren

          2. Jetzt weiß ich was du meinst. Dachte du beziehst dich rein auf die Sendung.

            Dass im Heft (ich glaube statt Schule) nun Schwule steht und irgendein Held das sogar noch ins Englische (Gay) übersetzt hat ohne es zu merken – das ist schon sehr peinlich (vielleicht wars Lothar Matthäus?).
            Vor allem dass es nicht mehr neu gedruckt wurde, sondern ÜBERKLEBT!
            Armes Deutschland…

  1. Also ich guck’s mir vielleicht an, aber auch nur weil mein Freund das gucken möchte… Sonst find ich es eigentlich langweilig! Und Ne App dafür brauch ich wirklich nicht, aber die grundidee finde ich eigentlich gut

  2. Ich liebe den Songcontest. Erdbeerbowle und Mettigel ;-). Ist irgendwie Kult. Eine App benôtige ich nicht. Das ist ein Event für wenige Stunden und da sind meiner Meinung nach 79 Cent schon zuviel.

  3. Songcontest ist ja ganz lustig, aber meiner Meinung nach ein bisschen viel Lena Getue, daher werde ich dieses Jahr pausieren!
    Aber Geschmäcker sind ja zum Glück unterschiedlich 

        1. Ne, mit persil gewaschen…

          Ja, sie ist recht neu, soweit ich weiss. (c.a. Seit 3/4 Wochen) Die Artikel sind auf jeden Fall gut;)

          1. Quatsch! Die App. gibt es seit über einem Jahr! Mannomann, wenn man von einer Sache keine Ahnung hat….. Dieter Nuhr hat die passenden Worte für Dich

          2. Hättest du die Frage und die Antworten gelesen und verstanden, hättest du vielleicht gemerkt, dass es nicht um die App., sondern um Yvi geht…
            Aber, wie sagt der Nuhr: Wenn man keine Ahnung hat… Den Rest kennst du schon.

  4. Als großer ESC-Fan bin ich morgen in Düsseldorf beim 2. Halbfinale live dabei… und Samstag wird zum Finale ein großes Rudelschauen veranstaltet 😉
    In Sachen Apps finde ich die offizielle GratisApp des ESC eigentlich ganz nett. Klar, man sollte der englischen Sprache schon mächtig sein, aber ansonsten hab ich daran nichts auszusetzen.
    Und wie gesagt, 79 Cent gespart 😉

  5. Also mit dem „mistsong“ wird sie meiner meinung nicht weit kommen. Aber wie oben bereits erwähnt sind geschmäcker veschieden. Aber meiner Meinung waren da wesentlich geilere songs zur auswahl dabei (mein favorite war „mama told me“

    Aber das ist wie bereits erwähnt ja geschmackssache.
    Mal schauen wie weit sie kommt, ob ich mirs überhaupt anschau weiß ich noch nicht meiner meinung wird da zuviel gehypt. App total unnötig auch meiner meinung nach  wer sein geld rausschmeißen möchte ist jedem selbst überlassen.

  6. Bin über die Rezension und die Kommentare enttäuscht. Die App enthält alles was ein ESC-Fan braucht. Habe die App seit Oslo 2010. Würde in diesem Jahr auf Düsseldorf geupdatet.

    Und an so manche Kommentare hier: erst testen und dann blöken! Negative Kommentare über Lena haben hier nix zu suchen. Es geht die App, nicht um Lena!!

    Wer vom ESC keine Ahnung hat, der sollte sich an Dieter Nuhrs Worte halten: Wenn man von einer Sache keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!

    1. Falsch gedacht! Es geht hier in den Kommentaren eben nicht ausschließlich um die App.! Auch hier, wie auch weiter oben schon, empfehle ich dir: lesen! Und zwar den letzten Absatz im Artikel.
      Und wenn du dann noch was zu blöken hast, versuchs mal etwas sachlicher! Es hat nicht jeder deinen Geschmack; probier das zu akzeptieren, auch wenn es dir schwerfällt.

      1. Dem stimm ich zu!!!
        Ging schon mal um einiges niveauvoller in den comments zu.

        Am besten mal den ganzen artikel lesen und nicht die leute dumm anmachen (kann ich ja mal gar net haben, schon mal was von der meinungsfreiheit gehört?)

  7. Hi Leute,
    Also ich habe ein ESC App das 2010 kostenlos war und auch noch immer aktuell ist. Wenn mich meine Erinnerung nicht trübt war es das Offizielle App des ESC.
    Mhhh, komisch so etwas……

  8. Was hab ich gesagt!!!
    Unn mim 10. Könne ma uns noch zufrieden geben (unn ah noch hinna de grieche ) schleeeeeeecht

    „taken by a looooooooser“

    1. Ohne den Background von 81 Mio und eben dem Einfluss dieses landes waere die Schweiz nicht letzter. Das Schweizer war besser. Uebersetzt doch mal das deutsche. Immer noch so toll?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de