Philips Hue: LightStrips und Bewegungssensor zum Internet-Bestpreis kaufen

Und weiter geht es mit dem nächsten spannenden Hue-Angebot, gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten.

Philips Hue LightStrips Plus

Bei Amazon gibt es heute wieder zwei richtige Kracher, die echte Hue-Fans nicht verpassen dürfen. Den Anfangen machen die LightStrips, dieses mal allerdings ohne Plus. Der Unterschied zur „neuen“ Generation: Die schon etwas länger erhältlichen LED-Streifen schaffen nur 120 Lumen, das ist deutlich weniger als die LightStrips Plus. Die LightStrips ohne Plus sind daher nicht zur direkten Beleuchtung, sondern eher zur Dekoration gedacht.

Warum die nicht so hellen Leuchtstreifen trotzdem interessant sind? Der Preis. Während die LightStrips Plus vor ein paar Wochen im Tagesangebot knapp 50 Euro gekostet haben, kosten die LightStrips ohne Plus heute nur 36 Euro. Auch hier bekommt man ein Set bestehend aus einem zwei Meter langen LED-Streifen samt Netzteil, das ganz einfach mit der Bridge gekoppelt werden kann.

Wo man die LED-Streifen einsetzen kann? Bei mir Zuhause sind die LightStrips Plus unter den Küchenschränken angebracht und beleuchten die Arbeitsfläche auf der gesamten Breite. Die LightStrips ohne Plus sind oben auf den Küchenschränken angebracht und fluten die Decke mit verschiedenen Farben. Gesteuert werden beide zusammen über eine Hue Tap, der direkt neben dem normalen Lichtschalter angebracht ist.

Philips Hue LightStrips - Erweiterung für alle...
71 Bewertungen
Philips Hue LightStrips - Erweiterung für alle...
  • Funktioniert mit Amazon Alexa für Sprachsteuerung (Alexa Gerät separat erhältlich)
  • Bedienen Sie Ihre Leuchte via App (Apple + Android)

philips-hue-motion-sensor2

Wenn ihr gar keinen Lichtschalter mehr bedienen wollt, hat Amazon ebenfalls ein passendes Angebot für euch auf Lager: Den noch relativ neuen Hue Bewegungssensor gibt es heute für nur 29,99 Euro, auch hier handelt es sich um den besten Internet-Preis.

Die Einrichtung des Philips Hue Motion Sensor könnte einfacher nicht sein. Man zieht einen kleinen Plastikstreifen aus dem weißen Gehäuse und kann den Bewegungssensor dann ohne große Umwege über das Zubehör-Menü in der Hue-App hinzufügen. Der Bewegungsmelder kann einfach aufgestellt, an magnetischen Flächen befestigt oder mit einer kleinen Halterung an die Wand gedübelt werden.

In den Einstellungen der Hue-App hat man nach der Einrichtung die folgenden Möglichkeiten: Für zwei Zeiträume, Philips gibt hier Tag und Nacht vor, lässt sich jeweils einen Szene aktivieren, also beispielsweise von 7:30 bis 22:00 ein helles Licht und von 22:00 bis 7:30 Uhr ein Nachtlicht. Zusätzlich kann angegeben werden, was der Bewegungssensor machen soll, wenn nach einer bestimmten Zeit keine Bewegung mehr registriert wird. Zudem kann in der Hue-App die Tageslicht- und Bewegungsempfindlichkeit eingestellt werden, was wirklich sehr gut funktioniert.

Philips Hue Bewegungssensor, intelligenter...
271 Bewertungen
Philips Hue Bewegungssensor, intelligenter...
  • Philips Hue Bewegungssensor - Zubehör für Ihr smartes Philips Hue System: Verbinden Sie den Hue Bewegungssensor über die Hue App mit Ihrem Hue System, und Ihre Philips Hue Lampen schalten sich...
  • Zur Inbetriebnahme ist die Hue Bridge erforderlich. Diese ist nicht im Lieferumfang enthalten. Einfache Montage via Magnet, so dass der Hue Sensor um 60° horizontal oder vertikal ausgerichtet werden...

Kommentare 15 Antworten

  1. Mal ne Frage an die erfahrenen Hue-Nutzer, ob sich das realisieren lässt: ich habe in einer Vitrine bereits LED-Stripes mit Farbwechsler zur Beleuchtung der Glasböden. Diese würde ich gerne durch die Hue-Stripes ersetzen. Dazu müsste man die Hue Stripes in zwei kürzere Stücke kürzen, die dann mit einem ca. 40cm langem Verbindungskabel verbunden werden. Für „normale“ LED-Stripes gibt so etwas schon vorkonfektioniert. Kann man die auch für Hue benutzen oder gibt es da was eigenes von Philips?

    1. Von Haus aus gibt es sowas nicht. Zwei Optionen:

      – auseinander schneiden und die Kabel zur Überbrückung selbst verlöten.
      – gar nicht kürzen und stattdessen den Teil, der nicht Leuchten soll, mit einem schwarzen Tape abkleben. Ist zwar nicht ganz so flexibel, aber du machst auch nichts kaputt.

          1. Und nochmals danke! Saturn storniert, bei Amazon bettelt – früher ist natürlich besser ?. Was für ein hin und her ?.

  2. Ernst gemeinte Frage: Warum montiert ihr unter Küchenschränken die LightStripes? Die Dinger kosten 36€ plus die Kohle für den Lichtschalter. Eine einfache LED bestückte Lichtleiste kostet doch deutlich weniger mit dem selben Effekt?! Oder verändert ihr ernsthaft die Farbe und lasst euch beim Kochen grün beleuchten? Ich versteh das Ganze wirklich nicht so ganz.

    1. Das war auch mein erster Gedanke als ich den Artikel gelesen habe. Ich habe zwei LED-Leisten (ca. 4500k) unter meinen Oberschränken montiert. Die Arbeitsfläche ist somit auch komplett ausgeleuchtet und die Farbtemperatur ist für die Küche geeignet. Für 3,30 m Gesamtlänge habe ich vor ca. drei Jahren rund 80 Euro bezahlt.

  3. Hallo zum Abend,

    die Strips ohne plus als Erweiterung?Also ganz ehrlich,dann lieber heute die 36 Euro für 2 Meter und einem Ersatznetzteil,die Zusatzmeter kosten um die 15-20 Euro.

    Im Allgemeinen,mit dem Angebot räumt Amazon sein Elektroschrottlager,wer braucht diese 120-Lumen-Funzeln?Vielleicht für Dekozwecke,aber dafür ist es fast schon wieder „teuer“,die „plus“-Variante kostet im Angebot meist um die 70 Euro,hat aber 1600 Lumen und man kann sie ja dimmen.

    Tolldreist ist die UVP-Angabe um 89,90 Euro,das wurde aber auch nie nur annähernd in letzter Zeit verlangt,damit relativiert sich auch der supertolle Preisnachlass.“In echt“ kriegt man noch einmal so um die 20-25 % Nachlass vom derzeitigen Marktpreis für ein absolutes Auslaufmodell..
    Wer freut sich über ein Ipad 3 mit 16 GB/Wlan für 239 Euro (UVP 649 Euro)?

    Das Angebot ist an und für sich „gut“,aber es ist ein Erstling in einer extrem schnell voranschreitenden Produktwelt,man bietet auf „das muss raus“.

    Grüsse aus Dortmund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de