PixelTerra: Überlebens- und Crafting-Spiel erstmals gratis ausprobieren

Da aktuell die CES stattfindet, gibt es heute vermehrt Hardware-News. Doch wir möchten euch auch auf ein jetzt kostenloses Spiel aufmerksam machen.

PixelTerra

Im März letzten Jahres haben wir erstmals über PixelTerra (App Store-Link) berichtet, jetzt lässt sich das iOS-Spiel kostenlos aus dem App Store laden. Sparen könnt ihr 1,09 Euro. Der Download ist 65,8 MB groß, für iPhone und iPad optimiert und hat erst vor wenigen Wochen neue Inhalte bekommen. Eine deutsche Übersetzung fehlt, eine Optimierung für das iPhone X ist vorhanden.

Ausgestattet mit mehreren Speicherslots und mehreren Konfigurationsmöglichkeiten für Anfänger und Fortgeschrittene – so lassen sich mächtige Monster und der Tod durch Verhungern vor der Generierung der Welt deaktivieren – gibt es in PixelTerra mehr als 100 verschiedene Rezepte in einem sogenannten „Craftbook“, die nach und nach hergestellt werden müssen. Zudem heißt es, entsprechende Materialien zu finden, Kerker zu erkunden, Beute einzusammeln, Jagen und Fischen zu gehen, die Ernte einzuholen und mit Eingeborenen zu handeln.

PixelTerra ist für kurze Zeit gratis

Der Entwickler gibt zudem Neulingen den Tipp, beim Start von PixelTerra nicht gleich zu versuchen, einen Unterschlupf zu bauen, sondern sich bei Nacht in felsigen Gebieten zu verkriechen. Nichts desto trotz ist man sowohl im Tag- und Nachtrhythmus den wechselnden Wetterverhältnissen ausgesetzt, spürt Hunger, und verliert beispielsweise beim Plündern eines Bienenstocks und darauffolgenden Bienenstichen schnell eine große Anzahl der Lebensherzen.

Survival- und Crafting-Fans sollten hier definitiv auf ihre Kosten kommen – Werbung oder In-App-Käufe gibt es hier nicht. Für weitere Eindrücke in audio-visueller Form haben wir euch ein 15-minütiges Gameplay des ersten Tages in PixelTerra des Machers Anton Skvortsov eingebunden.

PixelTerra
PixelTerra
Entwickler: Anton Skvortsov
Preis: 1,09 €

(YouTube-Link, appgefahren bei YouTube)

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Copyright © 2018 appgefahren.de