Report: iPad Pro mit Mini-LED Display soll im ersten Quartal 2021 starten

Die koreanische Webseite ETNews will erfahren haben, dass LG Mini-LED Displays für das neue iPad Pro für Apple fertigt. Das neue Modell soll im ersten Quartal 2021 starten und LG soll schon jetzt die Massenproduktion der neuen Displays in Gang gesetzt haben.

Mini-LED Displays bieten viele Vorteile, die auch schon OLED-Displays mitbringen: Eine höhere Helligkeit, verbessertes Kontrastverhältnis sowie ein optimiertes Energiemanagement. Im März hat Apple das iPad Pro zuletzt aktualisiert, allerdings hat man sich nicht um neue Displays gekümmert. Aktualisiert wurde der Prozessor, das Kameramodul, die Mikrofone und der LiDAR Scanner hat Einzug gehalten.


Neu sind die Gerüchte über Mini-LED Displays nicht. Schon im Sommer hatte der zuverlässige Leaker L0vetodream angekündigt, dass Apple neue iPad Pro-Modelle mit dem A14X Chip, 5G und Mini-LED Display für Anfang 2021 plant. Der Analyst Kuo und die DigiTimes gehen von einem 12,9″ großen iPad Pro aus.

Anzeige

Kommentare 5 Antworten

    1. Im Vergleich zu einem herkömmlichen LCD, das mehrere LEDs verwendet, werden bei einer Panel-Leuchte mit Mini-LEDs viel mehr LEDs verwendet. Das bedeutet: Auf die gleiche Fläche gibt es mehr Dimmbereiche. „Eine herkömmliche Anzeige könnte Hunderte von LEDs verwenden, aber eine Mini-LED-Anzeige könnte mehr als tausend haben.

      Das alles bei deutlich besserer Energieeffizienz, soll heißen.
      Besseres Bild mit deutlich mehr Kontrast und weniger Verbrauch.

      So in etwa die Vorhersagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de