Ressourcen-Management-Spiel „Turmoil“ jetzt für den Mac verfügbar

Das vom iPad bekannte Spiel Turmoil hat den Weg in den Mac App Store gefunden.

Turmoil head

Turmoil für das iPad hat mir im Februar großen Spaß bereitet. Nach nun knapp zwei Monaten hat der Entwickler das Ressourcen-Management-Spiel auch für den Mac veröffentlicht. Der Download ist in deutscher Sprache verfügbar, koset einmalig 9,99 Euro (Mac Store-Link) und setzt OS X 10.6 oder neuer voraus.


In Turmoil gilt es Öl aus dem Untergrund zu fördern. Als Unternehmer müsst ihr möglichst viel Liter der schwarzen Flüssigkeit fördern und gewinnbringend verkaufen. Insgesamt gibt es vier Landschaften mit neuen Gegebenheiten, wobei der Ablauf in jedem Level gleich ist. Ihr müsst die Ölquellen finden, Rohre verlegen, das Öl nach oben pumpen und dann abtransportieren.

Das Prozedere läuft wie folgt ab: Insgesamt habt ihr drei Konkurrenten, die ebenfalls das beste Stück Land ergattern wollen. Ihr müsst ein Stück Land kaufen, baut das Öl ab und könnt mit dem erwirtschafteten Geld neue Werkzeuge kaufen oder diese verbessern. So könnt ihr tiefer bohren, mehr Öl fördern oder größere Mengen an Öl zwischenspeichern.

Turmoil gameplay

Mir hat Turmoil wirklich sehr viel Spaß bereitet, obwohl man in jedem Level immer das gleiche machen muss. Hat man besonders viele Quellen gefunden, gilt es darauf zu achten, dass die Plattformen nicht überlaufen, immer genügend Pferdewagen für den Abtransport bereitstehen und einem nicht die Zeit davon läuft. Ihr müsst mit euren Ressourcen vernünftig arbeiten und könnt so zum Öl-Mogul aufsteigen, um am Ende den Posten des Bürgermeisters zu übernehmen. Das Spiel ist nach der Kampagne übrigens nicht zu Ende. Ihr könnt eine neue Kampagne, und somit einen neuen Anlauf starten, oder einfach ein einzelnes Level spielen.

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

  1. Verstehe ich nicht… das Spiel gibt es doch schon ewig für den Mac. Habe es im Herbst im Sale bei Steam gekauft. Ist wirklich ein klasse Spiel. Die Aussage, nur wenige Monate nach der IPad-Version… ist falsch. Die PC/Mac-Version war eher der Absprung zum IPad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de