Retroshifter: Endless Runner um Bewegung und Farben ist an Parkour angelehnt

Springen und ducken, und all das in einer düster-dystopischen Umgebung – das beschreibt das neue Casual Game Retroshifter ziemlich genau.

Retroshifter 1

Retroshifter (App Store-Link) ist vor kurzem neu im deutschen App Store veröffentlicht worden und lässt sich dort kostenlos auf iPhones und iPads herunterladen. Die Anwendung erfordert iOS 9.0 oder neuer sowie 170 MB an freiem Speicher, und lässt sich in englischer Sprache spielen – eine deutsche Lokalisierung wurde bisher noch nicht umgesetzt.

Im Grunde genommen handelt es sich bei diesem Freemium-Game um einen klassischen Endless Runner, der allerdings über kleine Feinheiten verfügt, die das Spielerlebnis besonders und herausfordernd machen. Zum einen gibt es – der Titel des Spiels deutet es bereits an – PixelArt-Grafiken in einer düster-dystopischen Stadt, zum anderen sorgt ein Farben-Spielelement für weitere Anspannung.

In Retroshifter bewegt man den selbständig laufenden Protagonisten mit Hilfe von Wischgesten auf der rechten Bildschirmhälfte durch farbige Laserstrahlen. Springen, Stoßen und Ducken sind die drei Aktionen, die mit Wischgesten nach oben, von links nach rechts bzw. nach unten auszuführen sind, um durch die in unterschiedlicher Höhe angeordneten Laser zu gelangen. Aber bereits nach kurzer Zeit wird es komplizierter: Die Laser ändern ihre Farben, so dass die vier virtuellen Farbbuttons am unteren linken Bildschirmrand ins Geschehen eingreifen müssen.

Zweite Chance durch Ansehen eines Werbevideos

Retroshifter 2

Bedingt durch die Tatsache, dass der laufende Protagonist mit jedem erfolgreich überwundenen Laserstrahl seine Geschwindigkeit erhöht, wird das Gameplay von Retroshifter bereits nach kurzer Zeit äußerst herausfordernd. Timing und Fokus sind gefragt, wenn schnell Wischgesten und Farbwechsel ausgeführt werden müssen – Anlehnungen an den Urban Sport Parkour sind nicht ganz ausgeschlossen.

Um die Hauptfigur nach und nach verbessern zu können, gibt es einen eigenen Upgrade- und PowerUp-Bereich, in dem einmalige oder dauerhafte Optimierungen durch Einsatz von im Spiel errungenen Münzen erworben werden können. Ungeduldige Spieler können natürlich auch ihr Portemonnaie zücken und zu In-App-Käufen greifen – wirklich notwendig sind diese allerdings nicht. Für einen unfairen Wettbewerb sorgt aber die Option, eine zweite Chance nach dem Verbrauch aller Lebensherzen mittels Ansehen eines Werbevideos zu erlangen. Wer sich jedoch nicht unbedingt mit anderen messen muss, findet mit Retroshifter einen anspruchsvollen, aber unterhaltsamen Endless Runner im Retro-Gewand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de