S-Bahn Berlin Connect: Neue ÖPNV-App mit Routenauskunft und Ticketkauf

Gratis-Download im App Store

Nachdem man kürzlich schon den Soft-Launch für die App S-Bahn Berlin Connect (App Store-Link) durchgeführt hat, steht die Anwendung für iPhones und iPads ab sofort auch offiziell im deutschen App Store zum kostenlosen Download bereit. Die Anwendung richtet sich an alle Menschen, die den ÖPNV in Berlin nutzen und bietet eine Vielzahl praktischer Funktionen, um bequem und schnell von A nach B zu kommen.

Die Installation von S-Bahn Berlin Connect ist ab iOS 11.0 oder neuer möglich, zudem werden mindestens 51 MB an freiem Speicherplatz auf dem Gerät benötigt. Alle Inhalte können in deutscher Sprache genutzt werden, alternativ steht auch noch eine englische Sprachversion zur Verfügung.


S-Bahn Berlin Connect wurde von der S-Bahn Berlin herausgegeben und will neben der klassischen Verbindungssuche und der Möglichkeit, aus der App heraus Tickets kaufen zu können, auch alternative Mobilitätslösungen anbieten. So finden sich in der Anwendung einige Sharing-Anbieter wie SHARE NOW und MILES für Carsharing, E-Scooter-Sharing von Voi, Call-a-Bike-Leihräder und ein Roller-Sharing von emmy. Und natürlich finden sich Verbindungen für alle öffentlichen Verkehrsmittel in Berlin und Brandenburg aus dem Tarifgebiet A, B und C des VBB, ebenso wie die Strecke und Dauer, wenn man zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs ist.

Auch Tages- und Fahrradtickets können gebucht werden

In der Routenauskunft kann man „anhand von detaillierten ÖPNV-Fahrplänen und Routenbeschreibungen […] komfortabel die attraktivsten Verbindungen in Berlin und Brandenburg suchen“, heißt es von den Entwicklern im App Store. „Auf der Detailansicht finden sich relevante Informationen zu Laufwegen, Umstiegen und Abfahrtszeiten in Echtzeit. Durch die Eingabe von Via-Stationen können Sie bequem Zwischenhalte auf Ihrer Route planen.“ Zudem gibt es einen Routenalarm, der nützliche Infos bei Verspätungen und Fahrtausfällen bietet, sowie personalisierte Routenvorschläge, die auf eigenen Präferenzen basieren.

Auch elektronische Fahrscheine für jede Route im Nahverkehr lassen sich in S-Bahn Berlin Connect kontaktlos per PayPal erwerben. „Kaufen Sie immer das richtige VBB-Ticket für Ihre Tarifzone direkt in der App und haben Sie Ihren Fahrschein immer dabei“, berichten die Macher. Das Ticket steht dann als QR-Code in der App zur Verfügung und kann bei Kontrolle vorgezeigt werden. Auch Tages- und Fahrrad-Tickets lassen sich in S-Bahn Berlin Connect buchen, was insbesondere für Touristen und Reisende praktisch ist. Welche App nutzt ihr, um den ÖPNV in Berlin zu meistern?

‎S-Bahn Berlin Connect
‎S-Bahn Berlin Connect
Entwickler: S-Bahn Berlin GmbH
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 9 Antworten

    1. Also hab eben mal getestet: über „Berlin Connect“ wird man „nur“ auf die jeweiligen anderen Apps geführt. Das ist bei Jelbi tatsächlich anders: dort muss man sich zwar entsprechend den jeweiligen Anbietern registrieren,aber das geschieht innerhalb der Jelbi-App und somit wird auch nur über Jelbi abgerechnet.
      Unterschiede gibt es natürlich bei den integrierten Anbietern.
      ShareNow (Berlin Connect) vs Miles (Jelbi).
      Voi vs Tier usw
      Ist man eh bei den „Connect“-Anbietern registriert,wäre die App sinnvoll.Als MobilitätsApp wäre die Vollintegration aller Anbieter der Standard (meiner Meinung nach).

  1. Während meines letzten Berlin-Aufenthaltes im Januar habe ich im DB Navigator problemlos meine Bustickets kaufen können. Für jede Stadt eine eigene App ist mir zu viel.

  2. So richtig überzeugt mich noch keine App für den Berliner ÖPNV. Es gibt eine von der BVG, der S-Bahn, dem VBB, der DB und dann noch den Navigator. Routing von A nach B können sie alle. Aber ein Liverouting inklusive automatischer Neuplanung, wenn eine Verspätung auftritt, können sie alle nicht. Man muss immer manuell eine Alternative berechnen lassen. Und bei der Vielzahl an Verspätungen in Berlin, wäre das sehr sinnvoll.

    1. Vor allem sollte man mal probieren Sammeltickets (4-Fahrten) zu kaufen. Über den DB-Navigator muss man für jedes Entwerten dieselben Schritte gehen bis zur Bezahlung,erst dann kann festgestellt werden,ob noch Fahrten ungenutzt sind.
      In der Jelbi-App (Mobilitäts-App der BVG) ist das tatsächlich einfacher.

        1. Wenn man nur Tickets für den ÖPNV bucht,dann reicht die BVG-App tatsächlich. Ich hatte bisher keinen Account dort,also hab ich gleich bei Jelbi mich angemeldet&hab so noch weitere Transportmöglichkeiten.
          In der Jelbi-App muss man auch nur einen Tipp machen und hat dann als Übersicht die noch unbenutzten Fahrten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de