Scosche BaseLynx 2.0: Modulare Ladestation jetzt mit MagSafe und Metallakzenten

Vorgestellt auf der CES

Wie viele andere Tech-Hersteller hat auch das Unternehmen Scosche neue Produkte auf der CES 2023 in Las Vegas präsentiert. Neben weiteren Apple-Accessoires hat Scosche auch eine neue Generation der modularen BaseLynx-Ladestation vorgestellt, die iPhones, iPads, AirPods, die Apple Watch, MacBook und mehr aufladen kann.

Von Scosche heißt es zur Neuerscheinung, die nun auch über eine MagSafe-Kompatibilität, ein eleganteres Design mit Akzenten aus Metall sowie mehr Leistung verfügt, dass das Ladesystem in Version 2.0 „auf dem Erfolg und der Beliebtheit des ursprünglichen Systems aufbaut, aber kleiner, schlanker und noch leistungsstärker als sein Vorgänger“ sei.


Die Scosche BaseLynx 2.0-Ladestation wird mit vier Modulen auf den Markt kommen, so dass man eine eigene und individuelle Konfiguration anhand von vorhandenen Geräten erstellen kann. Neben einer 2-in-1-Ladestation mit MagSafe für iPhones und die AirPods gibt es ein Modul mit einem Ladepuck für die Apple Watch, eine Multi-Geräte-Station mit vertikalen Metall-Halterungen sowie ein Endmodul mit GaN-Technologie, USB-C-Port und einer praktischen Steckdose.

Nur ein Netzkabel für die Stromversorgung

Wie schon beim Original wird auch die neue Version über ein einziges Netzkabel mit Strom versorgt. Scosche hat bisher noch keine Angaben zum genauen Power Output gemacht, allerdings ist bereits mitgeteilt worden, dass eines der drei USB-C-Kabel, die in einem kommenden Pro Kit enthalten sind, 100W unterstützen wird. Da auch eine Netzsteckdose integriert wurde, kann die BaseLynx 2.0-Ladestation praktisch alles von den AirPods bis hin zum 16-Zoll-MacBook Pro mit Strom versorgen.

Die Scosche BaseLynx 2.0 wird in den Farben Weiß und Schwarz erhältlich sein. Neben einem Einzelkauf der jeweiligen vier Module soll es auch entsprechende kombinierte Sets geben. Die modulare Ladestation wird laut Scosche zuerst in Weiß ab dem Frühjahr bei Apple zu kaufen sein, die schwarze Variante soll dann im Sommer folgen. Die Preise sollen in den USA zwischen 49,99 und 99,95 USD für die einzelnen Module liegen, das Pro Kit mit allen vier Modulen soll 249,95 USD kosten. Es ist davon auszugehen, dass die Scosche BaseLynx 2.0 über kurz oder lang auch ihren Weg in den deutschen Apple Store finden wird. Auch der Vorgänger ist exklusiv im Apple Store veröffentlicht worden und kostet dort aktuell 189,95 Euro.

Fotos: Scosche. 

Anzeige

Kommentare 2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Copyright © 2023 appgefahren.de