Seesmic Ping: Mehrere Netzwerke gleichzeitig bedienen

Seesmic Ping ist genau die richtige App für Freunde sozialer Netzwerke.

Mit der kostenlosen Universal-App Seesmic Ping (App Store-Link) hat man seine Konten bei verschiednen sozialen Netzwerken immer im Blick. Die App ermöglicht es, Beiträge gleich auf mehreren Portalen gleichzeitig zu posten.

Nach einer kurzen Registrierung mit Name, Mailadresse und Passwort kann es auch schon losgehen. Der Seesmic-Account wird dafür verwendet, um sich auch einfach in die Desktop-Apps für Windows und Mac (Download-Link) einzulogen.

Zunächst muss man natürlich eine Verknüpfung zu den verschiedenen Konten herstellen. Facebook, Twitter, LinkedIn und Tumblr sind derzeit verfügbar, pro Netzwerk können auch mehrere Konten angelegt werden.

Später kann man dann für jede Nachricht, für jedes Video und für jeden Bild-Upload die gewünschten Konten auswählen und den Post dann ohne Umwege direkt dort posten. Es ist sogar möglich, den Beitrag für einen späteren Zeitpunkt zu planen.

Noch einen Schritt weiter geht Seesmic (App Store-Link). Hier werden Timelines und Pinnwände der verschiedenen Netzwerke zusammengeführt und man kann lesen, was die anderen schreiben. Seesmic gibt es allerdings nur für das iPhone, das Angebot ist werbefinanziert und kann für 3,99 Euro freigeschaltet werden.

Kommentare 5 Antworten

    1. Hallo Uli,

      das musst du schon selbst ausschalten (du wurdest beim ersten Start auch gefragt, ob du es aktivieren möchtest), falls du unsere Push-Meldungen meinst. Dazu einfach innerhalb der App in den Einstellungen unter Push & Nachtruhe den Punkt „Push“ deaktivieren.

  1. An dieser stelle kann ich euch mal „sociable“ empfehlen. Das bietet die gleichen Funktionen sieht dabei allerdings um einiges schöner aus;)

    1. Hoffentlich kann ich dort auch meinen Twitter-Account einsehen, bei Seesmic kann ich mich nur mit Facebook verbinden, was die Sache uninteressant macht. Salesforce Chatter und ping.fm kenne ich nicht…

  2. Ich nutze iStatus+.
    Die App kann mit Facebook, Twitter und Google+ umgehen.

    Bin mit der App zufrieden.
    Reich um mal eben seinen Status zu verbreiten. Fotos und Orte gehen leider nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de