Skobbler GPS Navigation: Günstig-Navi für iPhone und iPad komplett überarbeitet

Es gibt mal wieder Neuigkeiten aus dem Hause Skobbler: GPS Navigation wurde von Grund auf überarbeitet und ist jetzt noch besser.

Skobbler GPS NavigationDie Diskussion führen wir ja schon seit einer ganzen Weile: Lohnt sich der Kauf einer teuren Navi-App für mehr als 60 Euro oder tut es auch eine App für 1,79 Euro? Bei beiden Möglichkeiten gibt es Vor- und Nachteile, die auch schon in unserer Community breit diskutiert worden sind. Es besteht aber kein Zweifel daran, dass Apps wie Skobbler GPS Navigation (App Store-Link) ein mehr als faires Preis-Leistungs-Verhältnis haben.


Mit dem jüngsten Update der Universal-App auf Version 5.0 gibt es in Skobbler nicht nur Anpassungen an iOS 7, sondern auch weitreichende Änderungen im Hintergrund. So haben die Entwickler die App für iPhone und iPad auf das eigens entwickelte Kartenformat NGx umgestellt, das ja schon aus Forever Map bekannt ist. Damit werden der Bedienkomfort und Detailgrad der OpenStreetMap, aber zugleich auch die Schnelligkeit und Übersichtlichkeit der Navigation entscheidend verbessert.

Im Vergleich der alten und neuen Version fällt auf den ersten Blick auf, dass GPS Navigation 5.0 auf der Karte deutlich klarere Kanten darstellt. Außerdem sind die Straßennahmen anders platziert: Statt jede Straße einzeln zu beschriften, was man während der Fahrt auf dem iPhone ohnehin kaum erkennen konnte, sind sind die wichtigsten Straßen im Navigationsmodus jetzt mit einem kleinen Info-Kästchen markiert.

Außerdem kann man in GPS Navigation vor dem Navigationsstart aus drei alternativen Routen wählen. Teile der vorgeschlagenen Route können ausgewählt und blockiert werden, um zum Beispiel bestehende Staus oder Engpässe zu umfahren.

Man sollte aber bedenken, dass man GPS Navigation für 1,79 Euro nur mit bestehender Internetverbindung nutzen kann. Unser Tipp: Mit einer zusätzlichen Investition von 5,49 Euro kann man ganz Europa für die Offline-Nutzung freischalten, das komplette Kartenpaket gibt es für faire 9,99 Euro. Die Freischaltung von einzelnen Ländern lohnt sich kaum.

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

  1. Oder für null Euro! Mal ehrlich die karten App die vorinstalliert ist reicht in Deutschland oft aus, ansonsten ist Google Maps Top.
    Habe damals die Europa karte gekauft, und fürs Ausland ist es echt zu gebrauchen da offline!

  2. Die beste navi App für wenig Geld.
    Hab mir dieses Jahr die Europa offline Karten gekauft, und wurde nicht enttäuscht. Bin durch , Österreich , Kroatien , Italien, und Bosnien gefahren und hatte nie ein Problem. Es hat mich immer ans Ziel gebracht , auch ohne Internetverbindung.

    Ich bin jetzt auf das Update gespannt 😉

  3. Skobbler ist inzwischen in Ordnung? Bei den alten Version funktionierte Skobbler nie richtig, weshalb ich mir Navigon Europe holte. Allerdings war ich bei Simyo im E+-Netz. Vielleicht war dies der Grund, weshalb es so schlecht funktionierte.

  4. Bin gerade ein paar tausend km durch USA gefahren mit skobbler.
    Im wesentlichen ohne Probleme. Ich habe jedenfalls kein Navi mehr mit.

    Es fehlt ein Spurassistent, speziell in Amerika.
    Ein kleines Problem sind die oft falschen Tempoangaben in den Karten, aber dafür kann skobbler nichts.

    btw. das Weltpaket für 10.-€ ist absolut sinnvoll, da man damit eine vollständige onboard Lösung hat, egal wie schlecht das Netz ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de