Sphero Star Wars R2-D2: App-gesteuerter Droide ist ein großer Star bei Groß und Klein

Auch wenn das Star Wars-Universum nicht ganz meines ist, interessierte mich der smarte kleine Droide R2-D2 von Sphero trotzdem.

Sphero Star Wars R2-D2

Der Hersteller Sphero ist seit längerem bekannt für app-gesteuerte Spielzeuge. Auch Star Wars-Fans können sich freuen: Das Unternehmen bietet neben dem wohl bekanntesten blau-weißen Droiden aus den Filmen auch weitere Roboter-Modelle wie BB-8 und R2-Q5. Aktuell lässt sich der kommunikative kleine Droide zum Preis von 86,01 Euro bei Amazon erwerben.

Um den Sphero R2-D2 nutzen zu können, ist zwangsläufig der Download der zugehörigen Universal-App Star Wars Droids App by Sphero (App Store-Link) notwendig, die sich kostenlos ab iOS 9.0 sowie bei 348 MB an freiem Speicherplatz auf iPhones und iPads herunterladen lässt – inklusive einer deutschen Sprachversion. Vor der ersten Nutzung sollte man den kleinen R2-D2 außerdem mittels MicroUSB-Kabel an ein Stromnetz anschließen, um ihn voll aufzuladen.

Im Anschluss heißt es dann, eine erste Bluetooth-Verbindung zwischen dem Droiden und der iOS-App auf dem iPhone oder iPad herzustellen. Dies ging in meinem Fall einfacher als erwartet: Man wird bequem durch die einzelnen Schritte geführt, und wählt zunächst den eigenen Droiden aus der vorhandenen Auswahl aus. Danach wird nach kurzer Zeit R2-D2 in der Ansicht angezeigt, und man kann sich direkt mit ihm verbinden. Schon hier macht der Kleine seine aus den Filmen bekannten Geräusche, bewegt seine Kuppel hin und her, und lässt seine charakteristischen Lampen aufleuchten.

Schnelle und einfache Bluetooth-Koppelung des Droiden

Sphero Star Wars Droiden

Ist der Sphero R2-D2 dann gekoppelt, kann er über ein simples virtuelles D-Pad auf dem iPhone oder iPad bewegt werden. Dafür fährt er seinen stabilisierenden dritten Fuß aus und rollt piepsend und blinkend durch die Gegend. Die Steuerung ist präzise und funktionierte bei meinen Versuchen mit dem kleinen Droiden und meinem iPhone 8 samt aktuellem iOS 11 ohne Verbindungsprobleme. Neben der normalen Fortbewegung kann R2-D2 auch aus den Filmen bekannte kleine Aktionen nachstellen, die – wir mir ein Freund und glühender Star Wars-Fan im Beisein bestätigte – dem Original sehr nahe kommen. So gibt es unter anderem einen wütend-beleidigten R2-D2, oder auch eine Aktion, bei der der Droide nach dramatischem Wimmern einfach vornüber fällt. Insgesamt finden sich auf zwei Seiten 18 solcher Aktionen, die sich durch einfaches Antippen aktivieren lassen.

Im Menü der App finden sich dann auch noch weitere Funktionen, um R2-D2 beim Spielen herausfordern zu können. Unter anderem gibt es ein AR-Feature, mit dem sich mit dem Droiden Schauplätze des Star Wars-Universums erkunden lässt, oder eine Möglichkeit, einen Weg für R2-D2 auf dem Display vorzuzeichnen, den dieser dann nachfährt. Auch eine Patrouille mit autonomen Fahren in der Umgebung ist möglich, ebenso wie eine Kommunikation mit anderen, sich in der Nähe befindlichen Sphero-Star Wars-Droiden. Letztere Funktion konnte ich in Ermangelung eines zweiten Geräts leider nicht ausprobieren. Wer eine Kopie eines Star Wars-Films hat, kann sogar mit dem eigenen Droiden gemeinsam den Film schauen und sehen, wie der Roboter auf einzelne Szenen reagieren. 

Kompakte Größe: R2-D2 passt in jeden Rucksack

Sphero Star Wars R2-D2 App

Der etwa 475 Gramm schwere und 16 cm hohe R2-D2 ist überraschend robust gebaut und bewegt sich mit Hilfe von zwei gummierten Rollen und dem dritten Fuß zur Stabilisierung durch die Umgebung. Probleme hat der Kleine allerdings mit unebenen Böden: Im Garten auf gepflasterten Steinen sollte man ihn besser nicht aussetzen, und auch in staubigen Zimmerecken fühlt er sich nicht ganz so wohl, da dann schnell die Gummifüße verdrecken. 

Ich habe den Sphero R2-D2 nicht nur zwei Freunden und gleichzeitig großen Star Wars-Fans, sondern auch meinem knapp vierjährigen Neffen, seines Zeichens ein großer Roboter-Liebhaber und vertraut mit einigen Star Wars-Figuren, unter die Nase gehalten. Auch wenn es beim Neffen mit der selbständigen Steuerung des Droiden noch nicht 100-prozentig geklappt hat, waren allesamt begeistert von diesem kleinen Spielzeug und wollten es gar nicht mehr aus der Hand geben. Star Wars-Fans werden sicher die Authentizität der Bewegungen und Geräusche zu schätzen wissen, und auch die Mobilität des kleinen Droiden ist nicht zu unterschätzen. Mit seinem geringen Gewicht und der kompakten Größe lässt er sich problemlos im Rucksack zu einem Besuch bei Star Wars-Freunden mitnehmen, und sorgt dort für leuchtende Augen und jede Menge Action.

Star Wars Droids App by Sphero
Star Wars Droids App by Sphero
Entwickler: Sphero, Inc.
Preis: Kostenlos
Sphero Star Wars R2D2 | Appgesteuerter Droide
33 Bewertungen
Sphero Star Wars R2D2 | Appgesteuerter Droide
  • App-unterstützte Tricks für grenzenlosen Spaß
  • Authentische LEDs

Kommentare 2 Antworten

  1. Ganz ehrlich…habe mir den angesehen und musste feststellen, daß er sehr billig aussieht im Gegensatz zum BB-8.
    Der R2 unterscheidet sich vom Gehäuse her in Punkto Wertigkeit nicht von den Billigteilen, die es als Wecker und dergleichen gibt.

  2. Also, ich habe ihn jetzt hier und finde ihn absolut nicht „billig“.
    Geräusche und Bewegungen sind auch klasse, und selbst das aufladen ist lustig gemacht. Ein tolles Spielzeug.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2018 appgefahren.de