Sport-Apps für Corona-Zeiten: Freeletics, Kaia, Yoga, Runtastic & mehr

Für Indoor und Outdoor

Sportvereine und Fitnessstudios müssen aufgrund der anhaltenden Corona-Krise ebenfalls schließen. Wer sich den Sport nicht nehmen lassen will, muss also auf andere Alternativen umsteigen. Anbei findet ihr ein paar Empfehlungen, mit denen ihr euch weiterhin fit halten könnt.

Freeletics nutzt das eigene Körpergewicht

Freeletics (App Store-Link) bietet diverse Übungen an, die ihr auch einfach Zuhause ausführen könnt. Natürlich könnt ihr auch draußen aktiv werden, dann solltet ihr aber das Einzeltraining vorziehen. In der App könnt ihr personalisierte HIIT-Workouts abrufen. Wer zudem ein Coaching möchte, muss sich diesen jedoch kostenpflichtig dazu buchen.


‎Freeletics: Personal Trainer
‎Freeletics: Personal Trainer
Entwickler: Freeletics GmbH
Preis: Kostenlos+

Kaia gegen Rückenschmerzen

Das Home-Office ist sicherlich nicht förderlich für den Rücken. Wer den entsprechenden Rückenschmerzen vorbeugen will, kann sich passende Übungen in der App Kaia (App Store-Link) anzeigen lassen. Ihr könnt einen Trainingsplan erstellen, Übungsvideos abrufen und euren Fortschritt tracken. Die Pro-Version mit allen Funktionen ist allerdings etwas teuer. Für 12 Monate werden knapp 100 Euro fällig. 

Yoga in den eigenen vier Wänden

Hier hat der App Store wirklich sehr viel zu bieten. Empfehlenswert scheinen zum Beispiel Asana Rebel (App Store-Link), Gymondo (App Store-Link), YogaEasy (App Store-Link), Yoga Studio (App Store-Link) oder auch Yoga for Beginners (App Store-Link). Ihr habt weitere Empfehlungen? Wir freuen uns über Kommentare.

‎Asana Rebel: Yoga und Fitness
‎Asana Rebel: Yoga und Fitness
Entwickler: Asana Rebel GmbH
Preis: Kostenlos+

‎Gymondo: Fitness & Yoga
‎Gymondo: Fitness & Yoga
Entwickler: Gymondo
Preis: Kostenlos+

‎YogaEasy: Yoga und Meditation
‎YogaEasy: Yoga und Meditation
Entwickler: YogaEasy.de
Preis: Kostenlos+

‎Yoga Studio: Mind & Body
‎Yoga Studio: Mind & Body
Entwickler: Fit For Life LLC
Preis: Kostenlos+

‎Yoga for Beginners | Mind+Body
‎Yoga for Beginners | Mind+Body

Ein paar Runden laufen mit Runtastic

Wer nicht unbedingt auf dem Laufband sein Laufworkout machen muss, kann auch in den Park nebenan. Natürlich könnt ihr auch einfach so eine Runde laufen gehen, wer die gelaufene Strecke, verbrannte Kalorien und Co. einsehen will, kann mit Runtastic (App Store-Link) tracken. Die Basisversion ist kostenfrei, wer Trainingspläne erstellen will, kann per In-App-Kauf zuschlagen.

‎adidas Running App Runtastic
‎adidas Running App Runtastic
Entwickler: adidas
Preis: Kostenlos+

30 Tage Fitness Challenge

In der Applikation „30 Tage Fitness Challenge“ (App Store-Link) bekommt ihr 30 Tage lang diverse Übungen präsentiert, um fitter zu werden. Auch hier gilt: Die App kann kostenlos geladen werden, Zugriff auf alle Inhalte gibt es aber nur per In-App-Kauf. 

‎30 Tage Fitness Challenge
‎30 Tage Fitness Challenge

Welche Sport-Apps habt ihr im Einsatz? Was könnt ihr empfehlen?

Anzeige

Kommentare 4 Antworten

  1. Ich stelle mir gerade vor, wie Vereinssportler plötzlich völlig untätig rumstehen und nicht mehr wissen sollen was sie tun können. Das erste was man macht ist seine überteuerte App fragen, die als Antwort auf das Laufband den Park hat. Da wäre der Sportler nie drauf gekommen.

    Was so eine Schnupfenplage alles anstellt … krank.

  2. Ich habe einiges getestet und bin bei Gymondo hängen geblieben. Sehr gute Auswahl von Yoga bis Hanteltraining, Stretching und Cardio. Man kann die suchen nach Workouts nach Schwierigkeitsgrad, Trainingsdauer, Körperregionen uvm. filtern oder ein festes Trainings-Programm einrichten. Alles gut gemacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de