Sportschau-App: iPad-Optimierung nicht vorgesehen

Die Sportschau-App erfreut sich auf dem iPhone weiterhin großer Beliebtheit. Nach dem letzten Update ist die durchschnittliche Bewertung aber auf drei Sterne gesunken – wir haben nachgehakt.

Inhaltlich kann man der Sportschau (App Store-Link) so schnell nichts vormachen. Neben den zeitigen Beträgen gibt es unter anderem Audio- und Videodateien, oftmals direkt vom Spielfeldrand. Multitasking-Unterstützung und ein Upgrade zur Universal-App stehen aber noch aus – das sind derzeit auch die Hauptkritikpunkte der Nutzer.


„Die Multitasking-Unterstützung steht auf unserer Optimierungsliste, für das iPad ist die App aber weiterhin nicht vorgesehen“, hat uns ein WDR-Pressesprecher mitgeteilt. iPad-Nutzer dürfen sich aber trotzdem auf die sportlichen Großereignisse im Sommer freuen.

„Wir werden die Webseite der Sportschau dahingehend optimieren, dass Audios und Videos auch mit dem iPad abgespielt werden können“, heißt es weiter. Olympia und Europameisterschaft können also kommen, die eine oder andere Überraschung will man auf einer Pressekonferenz am 24. April ankündigen.

Im Zuge der Überarbeitung der Sportschau-Webseite soll übrigens auch die ARD-Mediathek für iPhone und iPad zugänglich gemacht werden.

Anzeige

Kommentare 10 Antworten

  1. Die Sportschau ist schon klasse 🙂 Auf dem iPad wäre es noch besser und sollte doch zu schaffen sein.
    Hab vor gut 6 Monaten schon mal bei den Verantwortlichen nachgefragt, wann endlich die Homepage, egal ob Mediathek oder Content einer anderen Seite für iOS optimiert wird und da konnten sie nur „schnellstmöglich“ von sich geben. Mal sehen wie lange es diesmal dauert 😉
    Nebenbei frage ich mich, wann transfermarkt.de endlich eine App rausbringt.

          1. Ja ist ja nur eine Notlösung. Die Spalten sehen auf dem
            iPad auch viel zu groß aus. Andere Apps fürs iPad sind da viel besser ( sport1 Etc )

  2. Hallo,

    Punkt 1:
    Das iPad ist das meistverkaufte Tablett in DE und auf der ganzen Welt !
    (wer es nicht glaubt – wie immer Google ist dein Freund)

    Punkt 2:
    Wer finanziert eigentlich die Öffentlich-rechtlichen Rundfunkgesellschaften – richtig der deutsche Steuerzahler ( Einnahmen 2009 ca. 7,6 Milliarden !!! – nachzulesen auf Wiki )

    Meine persönliche Meinung dazu ist nur ein Wort: peinlich

    Scheinbar sitzen dort an den verantwortlichen Positionen die falschen Leute, die einfach den Trend der Zeit nicht erkannt haben, daher eindeutig Ziel verfehlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de