Spotify arbeitet an Siri & neuer Connect-Funktion

Darauf können wir uns freuen

Mit dem Start von iOS 13 öffnet Apple im kommenden Monat seine Entwickler-Schnittstelle SiriKit ein wenig mehr. Mit dem neuen Betriebssystem werden auch Apps für Musik, Podcasts, Radio und Hörbücher auf das Framework zugreifen können. Was das in der Praxis bedeutet, ist schnell erklärt: Die Audio-Wiedergabe lässt sich nicht nur per Siri steuern, man wird per Sprachbefehl auch Sender, Alben und Playlisten auswählen können.

Wie nun in Medienberichten bekannt wurde, scheinen sich Apple und Spotify darüber zu verständigen, eine Siri-Steuerung für die Spotify-App zu erlauben. Auch wenn man sich bei anderen Themen nicht ganz einig ist, sollten dieser Funktion keine Steine im Weg liegen – schließlich ist SiriKit für alle Entwickler verfügbar.

Mich würde ein solches Features jedenfalls sehr freuen. Das wäre nicht nur eine feine Sache für den HomePod, sondern auch die Nutzung via CarPlay würde deutlich vereinfacht. Mal eben ein anderes Album starten? Dafür müsste man dann nicht mehr mit dem Finger auf dem Auto-Display herumfummeln.

Auch eine andere Funktion, die sich nach Medienberichten derzeit im Beta-Test befindet, könnte spannend werden. Mit „Nearby Devices“ soll es noch einfacher sein, eine laufende Wiedergabe an Geräte mit Spotify Connect in der näheren Umgebung zu übergeben. Eine ähnliche Funktion hat Apple für den HomePod angekündigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de