Stealth-Game „Riddick – The Merc Files“ erstmals kostenlos ausprobieren

Mit Riddick – The Merc Files hätten wir heute noch einen kostenlosen Download für euch.

Riddick The Merc Files 4Im September 2013 wurde Riddick – The Merc Files (App Store-Link) erstmals vorgestellt, jetzt lässt sich das Spiel zum ersten Mal kostenlos testen. Zuletzt wurde ein Preis von 2,69 Euro aufgerufen – der Download ist 550 MB groß für iPhone und iPad optimiert.

In insgesamt 16 verschiedenen Leveln, die jeweils auf dreifache Art und Weise bezwungen werden können, macht man als Riddick von den eben erwähnten Künsten Gebrauch. Es gilt in allen Fällen, den patroullierenden Söldnern zu entkommen und die Ausgangstür jedes Levels zu finden.

Gesteuert wird der Protagonist nur über einfache Fingertipps. Ein einfacher Tipp lässt Riddick lautlos schleichen, ein Doppeltipp sorgt für lauteres Laufen. Ein Wisch nach links oder rechts erlaubt es dem Charakter, dem Gewehrfeuer der Angreifer auszuweichen. Um die Level in Riddick – The Merc Files zu bestehen, gibt es verschiedene Taktiken: Entweder man erledigt die Feinde hinterrücks und lautlos, oder man stellt sich ihnen direkt und feuert mit ergatterten Waffen auf sie. Letztere Aktion allerdings alarmiert auch gleich weitere Gegner.

Steuerung könnte etwas genauer sein

In jedem Level kann man sich vorab für eine von drei Hauptmissionen entscheiden: In „Escape“ versucht man möglichst schnell den Ausgang zu erreichen, bei „Takedown“ konzentriert sich auf eine hohe Punktzahl für erledigte Gegner, oder aber man wählt „Fetch“, das auf das schnelle Aufnehmen von Gegenständen ausgerichtet ist.

Abgesehen von der Tatsache, dass Riddick – The Merc Files wohl bei Kennern dieses Genres sehr schnell durchgespielt sein sollte, da die Level teils nicht gerade umfangreich sind, sorgte die etwas schwammige Steuerung für ein wenig Frustration. Tippt man beispielsweise ein bestimmtes Ziel an, zu dem Riddick schleichen soll, geht er oft noch einige Meter weiter – was im schlimmsten Fall dazu führt, dass die Deckung dahin ist, und Gegner aufmerksam werden. Durch den kostenlosen Download könnt ihr euch selbst ein Bild verschaffen.

Kommentare 3 Antworten

  1. Also mir tut jeder Leid der für das Spiel etwas bezahlt hat…
    Es ist einfach grottig!
    Das Intro sah noch wirklich cool aus und ich hatte mich schon auf das Spiel gefreut, aber es ist einfach schrecklich zu spielen…
    Point and click Stealth Gameplay mit lächerlicher KI und Soundfehlern an jeder Ecke…
    Nach 5 Leveln direkt wieder deinstalliert, lohnt nicht!
    Und das von einem beinharten Riddick Fan!

  2. Also mir tut jeder Leid der für das Spiel etwas bezahlt hat…
    Es ist einfach grottig!
    Das Intro sah noch wirklich cool aus und ich hatte mich schon auf das Spiel gefreut, aber es ist einfach schrecklich zu spielen…
    Point and click Stealth Gameplay mit lächerlicher KI und Soundfehlern an jeder Ecke…
    Nach 5 Leveln direkt wieder deinstalliert, lohnt nicht!
    Und das kommt von einem beinharten Riddick Fan!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de