SteelSeries Stratus: Der beste iOS-Gamecontroller heute im Blitzangebot

Vor fast einem Jahr hat Apple iOS 7 und die Option für standardisierte Gamecontroller vorgestellt. Heute gibt es ein hoffentlich gutes Blitzangebot.

SteelSeries StratusUpdate am 8. August: Ab 15 Uhr ist heute die weiße Version des iOS-Gamecontrollers im Blitzangebot (Amazon-Link). Alle weiteren Infos stehen nachfolgend.


Artikel vom 26. Juli: Bei den Blitzangeboten von Amazon weiß man ja nie so genau, wie der Preis später sein wird. Ist er gut, sind alle Produkte innerhalb von Minuten ausverkauft. Daher sollte man bei Interesse auch heute wieder pünktlich sein, wenn es den SteelSeries Stratus (Amazon-Link) um 14:00 Uhr im Angebot gibt. Momentan kostet der iOS-Gamecontroller 69,95 Euro, im Preisvergleich gibt es das Zubehör aktuell nicht günstiger. Es ist also klar, dass es heute Nachmittag einen neuen Bestpreis geben wird. Vielleicht fällt der Preis ja sogar unter 60 Euro?

Anders als die Konkurrenten von MOGA und Logitech kann man den SteelSeries Stratus per Bluetooth nicht nur mit dem iPhone, sondern auch mit dem iPad koppeln. Erforderlich ist mindestens ein iPhone 5, iPad 4, iPad mini oder iPod touch der fünften Generation. Absolut erwähnenswert ist auch die Größe des Controllers: Er ist nur rund elf Zentimeter breit und passt damit in die Hosentasche, aber eher weniger in sehr große Hände.

Dennoch liegt der Controller recht gut in der Hand und macht einen stabilen Eindruck. Durch die geringe Größe ist er sehr mobil, der Hersteller liefert sogar eine Schutzabdeckung und einen kleinen Beutel mit. An einen PlayStation- oder einen Xbox-Controller kommt der SteelSeries Stratus noch nicht heran, insbesondere die Analog-Sticks vermitteln aber ein sehr gutes Gefühl. Gewöhnungsbedürftig sind dagegen die vier Schultertasten, die jeweils paarweise eine andere Form haben. Trotzdem hat der Stratus im Vergleich zur Konkurrenz auch hier die Nase vorn.

Mittlerweile unterstützen immer mehr Spiele aus dem App Store die von Apple lizenzierten Gamecontroller. Ein sehr gutes Beispiel ist Modern Combat 5, das ja erst am Donnerstag für iPhone und iPad erschienen ist. Gameloft hat bereits versprochen, dass der Gamepad-Support mit einem der ersten Updates nachgereicht wird. Leider vermissen wir immer noch so etwas wie eine Kategorie im App Store, in dem passende Spiele aufgelistet werden – hier ist Apple gefragt. Vielleicht tut sich ja was mit iOS 8 und der damit verbundenen Neugestaltung des App Stores?

Und so läuft das Blitzangebot: Auf der Sonderangebote-Seite (Direkt-Link – in der App öffnen und dann auf Safari klicken) wird ab 14:00 Uhr der reduzierte Preis angegeben. Danach kann man das Produkt zum Warenkorb hinzufügen und kaufen – allerdings nur bis alle Exemplare verkauft worden sind oder die Zeit abgelaufen ist. Wichtig: Die Blitzangebote waren zuletzt nicht immer direkt mit iPhone oder iPad sichtbar – am besten klickt ihr auf den Link und öffnet ihn dann per Knopfdruck im Safari-Browser.

Anzeige

Kommentare 19 Antworten

      1. Tja, 60€ 🙁
        Selbst Nintendo und co verdienen bei ihren sehr gut gebauten controllern noch genügend. Ich verstehe echt nicht warum hier apple sooooo extrem schläft und sich taub stellt was einen guten controller betrifft.

  1. Habe den Controller nun seit ein paar Monaten und kann ihn uneingeschränkt empfehlen. So machen Beat’em Ups und Jump’n Runs auch auf dem ipad/iphone Spaß

    1. Selbst nach über einer halben stunde sind noch genügend stück von dem „angebot“ da. So man ihn nicht sowieso JETZT kaufen wollte, steht der controller um 60€ in keinem gutem preis-leistungs verhältnis.

  2. 10 Euro Preisnachlass sind in meinen Augen kein Superangebot.
    Mittlerweile müßte doch mal das Nachfolgemodell von Steelseries auftauchen oder der schon 2013 angekündigte Controller von LogiTech. Wieso tut such da nichts? Vielleicht sind die Lizensierungsgebühren von Apple zu hoch.

    1. Das mit den Gebühren könnte passen. Ähnliches kennen wir von Herstellern, die sich mit lizenzierten Lightning-Kabeln herumschlagen.

      1. Weshalb überhaupt ne Lizenz? Das ist ein Bluetooth Controller, so wie die WiiMotes und wenn ich mich recht erinnere auch die PS3 Controller. Man hätte ja kundenfreundlich sein können und zumindest die PS3 Controller unterstützen können. Rechtlich eventuell blöd. Aber Wucherpreise auszurufen spült sicher weniger Geld in die Kasse als meinetwegen eine Freischaltung des PS3 Controllers gegen einen Obulus von keine Ahnung 10€. Immer noch wenig im Vergleich zu einem Controller, welchen man vielleicht bei einer Hand voll Titeln nutzt. Da sind 60 Flocken einfach x-fach zu viel. Bei Konsolen Controllern weiß man wenigstens was man davon zu halten hat in Sachen wie Qualität und Haptik etc.

  3. Da nehme ich doch lieber den Jailbreak, Controllers for all und einen PS4 Controller. Einfach zu handhaben und funktioniert einwandfrei.

  4. Hatte mir beim letzten Mal einen bestellt, geht aber wieder zurück.
    Individuelle Einstellungen werden von den meisten Spielen nicht unterstützt und die vorgegebenen Varianten finde ich oft murks.

  5. Da ich nicht vorhabe, so ein Teil unterwegs mitzunehmen, warte ich lieber auf den Steelseries STRATUS XL, der ja bald erscheinen soll. Hoffe mal, daß der gleich für 70 Tacken angeboten wird und nicht zuerst für 100.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2022 appgefahren.de