Stilla: Fotografisches Spielzeug für gyroskopische 3D-Effekte

Auch wenn ich als Foto-App-Redakteurin bislang dachte, dass ich mittlerweile so gut wie alles gesehen und ausprobiert habe, konnte mich Kollege Fabian heute morgen doch noch überraschen.

Mit der Stilla-App (App Store-Link) für iPhone und iPod Touch, die derzeit für 79 Cent aus dem deutschen App Store geladen werden kann, lassen sich wirklich ungewöhnliche, überraschende Effekte erzielen. Durch ihre sehr geringe Größe von nur 1,2 MB sollte auch unterwegs ein Download binnen Sekunden über die Bühne gehen.


Mit Stilla ist es möglich, gyroskopische 3D-Effekte zu erschaffen. Dies mag auf den ersten Blick etwas kompliziert klingen, ist es aber nicht. Innerhalb der App fotografiert man nach Möglichkeit ein und dasselbe Motiv aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Hat man diesen Schritt beendet, erstellt Stilla aus den vorhandenen Fotos ein Gebilde aus verschiedenen Perspektiven, bei denen die Bilder teils übereinander- oder nebeneinander gelagert werden.

Mit einfachen Fingerwisch-Gesten kann man dann den Betrachtungswinkel ändern und das Bild quasi wie einen Würfel in der Hand drehen. Hat man eine besonders schöne oder überraschende Ansicht gefunden, lässt sich diese als jpg in der Camera Roll speichern. Die Auflösung ist allerdings mit 480×720 bei meinem iPhone 4 nicht gerade zufriedenstellend, hier könnten die Entwickler noch nachbessern.

Will man das 3D-Gebilde in seiner beweglichen Pracht behalten, empfiehlt es sich, einen Account bei Stilla anzulegen. Dort können die 3D-Objekte dann in ihrer kompletten Bandbreite gepostet und angesehen werden. Auch eine Weiterleitung an Twitter ist möglich, ebenso wie das Speichern der einzelnen Aufnahmen in der Camera Roll. In einer Galerieansicht innerhalb der App kann man sich seine letzten Werke nochmals ansehen, und bei Bedarf neue jpgs mit weiteren Perspektiven anfertigen.

Wer sich unter dem 3D-Prinzip der App noch nicht so viel vorstellen kann, findet auf der offiziellen Stilla-Website ein Beispiel, wie aus zwei Fotos eine bewegliche 3D-Ansicht entsteht. Das Video kann auch vom iPhone, iPod Touch oder iPad angesehen werden.

Anzeige

Kommentare 6 Antworten

  1. Pro Stilla kann man so viele Bilder machen wie man will. Meistens funktionieren aber 2, 3 oder 4 Bilder schon sehr gut. Stilla ist keine Panorama-App, sondern eher dafür da, einen Moment in zwei, drei Blicken festzuhalten.

    Man kann aber auch 10 Bilder machen 🙂

    1. Nein, eine Importfunktion gibt es bislang in Stilla nicht, man muss die Fotos schon direkt in der App machen. Die App berechnet ja mit dem Gyrosensor, aus welcher Pespektive die einzelnen Fotos aufgenommen worden sind, und stellt die entsprechenden Winkel zur Zusammenstellung der 3D-Ansichten zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de