Super SteamPuff: Nur ein ziemlich verrückter Arcade-Shooter für iPhone & iPad

Ihr mögt völlig verrückte und schnelle Spiele mit einem tollen Look? Dann darf Super SteamPuff auf eurem iPhone oder iPad nicht fehlen.

Super SteamPuff 2

Ein Spiel auszuprobieren, ohne zuvor einen Blick auf Trailer oder Beschreibung zu werfen, mache ich immer wieder gerne. Auf diese Art und Weise geht man ohne Erwartungen in ein Spiel und kann sich völlig überraschen lassen. Für euch mag das vielleicht nicht unbedingt in Frage kommen, aber dafür habt ihr ja auch unsere Berichte über die tausenden Apps da draußen. Der neueste Kandidat auf meiner Liste heißt Super SteamPuff (App Store-Link) und ist ein ziemlich wilder Arcade-Shooter mit einer tollen Comic-Optik.


Super SteamPuff ist trotz der verfügbaren In-App-Käufe eine waschechte Premium-App und kann für 2,99 Euro aus dem App Store geladen werden. Innerhalb des Spiels können für 99 Cent vorzeitig neue Charaktere gekauft werden, die kann man nach und nach aber auch problemlos mit gesammelten Münzen und Kristallen freischalten, die man ausschließlich für gute Leistungen auf dem Schlachtfeld erhält.

Der Einsteig in Super SteamPuff fällt glücklicherweise sehr einfach aus: Nach der Auswahl der Sprache wird das Spiel in einem interaktiven Tutorial erklärt. Mit zwei Buttons steuert man den eigenen Charakter durch die Gegend, mit einem weiteren Button wird auf die Gegner am rechten Bildschirmrand gefeuert. Doch Super SteamPuff hat so einige Überraschungen auf Lager.

Super SteamPuff 1

Um die vier Wellen zu bestehen, gilt es besonders auf die in der Mitte schwebenden Sechsecke zu achten, denn in diesen verbergen sich nicht nur Bonus-Münzen, sondern auch spezielle Waffen. Von Laser über Granaten bis hin zu Boomerangs ist hier so ziemlich alles zu finden, was man sich in einem Arcade-Shooter vorstellen kann. Wer das Sechseck zuerst trifft, bekommt einen Schuss aus der Spezialwaffe und hat damit beste Chancen, den Gegner zu eliminieren. Hat man drei Gegnerwellen überstanden, tritt man gegen einen von acht verschiedenen Bossgegnern an, die natürlich besonders stark und nur mit einer guten Taktik zu besiegen sind.

Wenn man Super SteamPuff etwas vorwerfen kann, dann vielleicht die fehlende Abwechslung, denn es gibt keine echten Upgrades für den eigenen Charakter und man startet den Kampf gegen die Bösewichte immer wieder neu – immer in der Hoffnung, es dieses Mal bis zum Boss-Gegner zu schaffen und diesen auch zu besiegen. Trotzdem konnte ich das Spiel kaum noch aus der Hand legen, weil ich es immer und immer wieder versuchen wollte.

Immerhin gibt es noch zwei weitere Spielmodi, die nach einiger Zeit freigeschaltet werden. Im Duell-Modus tritt man in fünf Runden gegen einen Computer-Gegner oder gar einen Freund am gleichen Bildschirm an, um zuerst drei Treffer zu landen und die Runde für sich zu entscheiden.

Super SteamPuff: Offizieller Trailer

(YouTube-Link)

Anzeige

Kommentare 1 Antwort

  1. Gestern auch gekauft und probiert, und leider die gleichen Kritikpunkte wie aufgezählt, machen das Spiel schnell langweilig. Immer nur 4 Wellen, bei denen ich aktuell immer beim entgegnet versage und als Erfahrung lediglich einen Multiplikator für Punkte bekomme. Wäre schön wenn man zB mehr leben kriegen könnte statt sich blöde Fahnen freizuschalten. Schade! Grafik ist super, hatte allerdings einen sidescroller erwartet, ähnlich wie R-Type damals.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de