Zum Einführungspreis: Koch Schuhbeck auf dem iPad

Der deutsche Sternekoch Alfons Schuhbeck zieht jetzt in höherer Auflösung in die Küchen der Nation ein – auf dem iPad.

Nachdem die iPhone-App von Schuhbecks Koch-Bestseller „Meine Küche der Gewürze“ bereits vor dem Sommer für das iPhone erschienen ist und hier Platz 2 „overall“ im iTunes AppStore wurde, liegt nun die HD-Version für das iPad vor. Sie zeigt, wie sich frische Gewürze perfekt einsetzen lassen, um erlesenen Speisen die feine Note zu geben. Die iPad-App bietet eine fürs iPad optimierte Benutzerführung, eine höhere Auflösung, 40 neue Rezepte, eine zusätzliche Kategorie „Gebäck und Konfekt“ sowie acht Videos an.

In der Einführungswoche gibt es die App zum reduzierten Preis von 1,59 Euro, danach werden knapp fünf Euro fällig. Doch bevor die Rezepte angegangen werden, lohnt es sich, die acht Videos von und mit Sternekoch Alfons Schuhbeck zu sehen. Sie liegen in der iPhone-Version nicht vor und stehen erstmals in der iPad-Fassung zur Verfügung. Die Videos gehören fest zum Lieferumfang der App und lassen sich auch ohne Internet-Verbindung nutzen – offline.

Bei den Rezepten legt die iPad-App nach und bietet 40 Rezepte mehr als die iPhone-Version an. Insgesamt 90 Kreationen aus der Schuhbeck-Küche lassen sich nun am heimischen Herd nachkochen.

Die iPad-Version gliedert die Rezepte nicht mehr in acht, sondern in neun Kategorien. Von den Vorspeisen über Suppen und Eintöpfe bis hin zu Pasta, Fisch, Fleisch und Geflügel darf es hier an nichts fehlen. Auch die Desserts und das Gebäck erhalten jeweils eine eigene Kategorie. Wer hier nicht fündig wird, konsultiert die Volltextsuche. Und wer sich für ein Rezept entschieden hat, kann sich gleich eine Einkaufsliste zusammenstellen lassen.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de