iPhone 5s ausverkauft: Apple vergrault massenweise Kundschaft

Bereits nach rund einer halben Stunde meldeten die Apple Stores in Deutschland: Das iPhone 5s ist ausverkauft.

Dass die Bestände beim iPhone 5s mehr als gering sein würden, hat sich in den letzten Tagen bereits angedeutet. Dass es allerdings so knapp zur Sache geht, hätten selbst wir nicht für möglich gehalten. Wie wenig Geräte Apple zum Start des iPhone 5s unter das Volk bringen konnte, mussten nicht nur wir, sondern auch zahlreiche Nutzer erfahren. Unter denen, die in den langen Schlangen leer ausgingen, machte sich neben Enttäuschung auch schnell Wut breit.

Am Beispiel Oberhausen, das in den letzten Jahren durch viel Kundschaft aus Belgien und den Niederlanden übervölkert war, kann man die Sachlage sehr gut erläutern. Im Vergleich zu den Vorjahren hat der Security-Dienst zwar einen guten Job gemacht, Apple dagegen wenig. Selbst als sich andeutete, dass die Bestände niemals reichen würden, um alle Wartenden zu bedienen, gab es lange Zeit keine offizielle Aussage. Statt sich enttäuscht auf den Rückweg machen zu können, wurden die Kunden sehr lange in der Schlange stehen gelassen – selbst Kunden, die am Vortag um 22:00 Uhr vor Ort waren, gingen leer aus.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de