Für lau in Baby-Namen stöbern

Es gibt für alles eine App. Auch für weniger aufregende Dinge wie Babynamen. Interessant ist der Blick auf Baby Name Wizard: The World Baby Name Book dennoch. Die App ist brandneu im App Store und zum Start statt 2,39 Euro rein gar nichts.

Neben über 8.000 verschiedenen Namen für Jungen und Mädchen bietet der Baby Name Wizard immerhin einige Dinge, die halbwegs interessant erscheinen und nicht nur eine reine Auflistung sind.

Öffnet man einen Namen aus der Übersichtsliste oder der integrierten Suche, werden gleich einige Details angezeigt. So ist neben Herkunft und Bedeutung auch ein Hinweis zur Aussprache gegeben.

Ebenfalls ist es möglich, sich mit dem Baby Name Wizard die Popularität eines Namen anzeigen zu lassen (leider nur auf die USA bezogen). Interessant zu erfahren, dass Fabian im Jahr 2008 auf Rang 288 der Top-100 landete und 1167 Kinder danach benannt wurden.

Etwas besser schneidet der Mädchenname Emma ab. 18587 Kindern wurden 2008 in den USA so benannt, was etwa 0,9 Prozent der Neugeborenen entspricht. 100 Jahre zuvor hat es übrigens Mary bis an die Spitze geschafft – damals noch mit mehr als fünf Prozent.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de