Skyscanner: Flug-Suchmaschine nach Update mit neuen Design-Features

Wer nach günstigen Flügen sucht, kann auf die App Skyscanner zurückgreifen, für die es nun ein Update gab.

Skyscanner (App Store-Link) lässt sich kostenlos als Universal-App für iPhone und iPad aus dem deutschen App Store herunterladen und benötigt für die Installation etwa 23 MB eures Speicherplatzes. Ebenfalls Voraussetzung ist mindestens iOS 7.0 oder neuer. Skyscanner kann in deutscher Sprache genutzt werden. Möchte man dauerhaft die Werbung in der App entfernen, wird ein In-App-Kauf von 1,99 Euro fällig.

Skyscanner erlaubt es dem Nutzer, nach Flügen zu suchen, sie zu vergleichen und auch von unterwegs per App zu buchen. „Mit Skyscanner findest du kostenlos und blitzschnell Millionen an Flügen von hunderten Fluglinien“, heißt es dazu in der Beschreibung der Entwickler im App Store. „Unabhängig und unvoreingenommen finden wir alle verfügbaren Flugoptionen und leiten dich zur entsprechenden Fluglinie oder Reiseagentur weiter, wo du deine Buchung abschließen kannst.“

Weiterlesen

KAYAK: Flugsuche und Preisalarm mit vielen Extras

Den günstigsten Flug zu finden, ist gar nicht so einfach. Die Universal-App KAYAK soll dabei helfen.

KAYAK (App Store-Link) nicht nur als 79 Cent teure Universal-App verfügbar, sondern auch als werbefinanzierte Gratis-App. Hat man den 15 MB großen Download getätigt, kann man sein iPhone oder iPad ganz einfach als Preissuchmaschine für Flüge und Hotels verwenden

Über die entsprechenden Punkte im Hauptmenü kommt man schnell zu den entsprechenden Eingabemasken. Klasse: Hier kann man neben den Codes für die Flughäfen auch einfach die Stadt eintippen, wobei man bei Städten mit mehreren Flughäfen einen speziellen oder alle auswählen kann, auch nahegelegene Flughäfen können mit einbezogen werden. Schnell noch Reisedatum und Flugklasse ausgewählt, und schon bekommt man alle relevanten Ergebnisse angezeigt. Sogar Routen mit mehreren Zwischenstopps sind möglich.

Neben Informationen rund um den Flug-Status und Flughäfen gibt es auch einen Preisverlauf und Preisalarm. Diese beiden Tools sind richtig klasse, um bei den teilweise stark schwankenden Preisen nicht den Überblick zu verlieren. Besonders toll finden wir die Einstellmöglichkeiten im Preisalarm.

Hier kann man sich einen Flug aussuchen, ein festes oder flexibles Reisedatum wählen und eine Obergrenze für den Preis festlegen. Sollte dieser unterboten werden, kann man such auf Wunsch täglich informieren lassen. Was uns wundert: KAYAK hat uns beim ersten Start nicht gefragt, ob es uns Push-Nachrichten senden darf – hier müssen die Entwickler anscheinend noch etwas nachbessern.

Nicht vergessen: Vor oder nach der Flugbuchung den besten Sitzplatz im Flugzeug wählen. Wo man am meisten Beinfreiheit hat, erfährt man mit SeatGuru (zum Artikel).

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de