Pulse News Reader jetzt zum halben Preis

Auf dem iPad dreht sich alles um Medien und Nachrichten. Mit dem Pulse News Reader bringt man Meldungen noch schöner auf das Display.

Schon Steve Jobs zeigte sich vom Pulse News Reader begeistert und nutzte ihn auf einer Keynote. Der RSS-Reader sammelt Nachrichten von zuvor eingestellten oder selbst hinzugefügten Quellen und stellt sie inklusive Bild, sofern verfügbar, als nette Mosaik-Ansicht auf dem Bildschirm dar.

Sollte der RSS-Feed über den kompletten Artikelinhalt verfügen, wird dieser beim Aufruf direkt vollständig angezeigt, die Inhalte sind sogar offline verfügbar. Alternativ kann man direkt in der App die gewünschte Seite aufrufen und den Text dort lesen, wofür allerdings eine Verbindung zum Internet bestehen muss.

Der normale Preis des Pulse News Reader liegt bei immerhin 2,99 Euro. Derzeit ist der Preis um 50 Prozent reduziert, man zahlt nur 1,59 Euro. So billig war die App zuletzt im August, billiger war sie seit dem Erscheinen im Mai noch nie. Der letzte Preissturz lief nur über zwei Tage, ihr solltet euch also nicht zu viel Zeit lassen, wenn ihr einen Kauf ins Auge fast.

Weiterlesen


Gratis: Motorsport-Magazin mit DTM und F1-Ticker

Motorsport-Fans sollten mal wieder einen Blick in den App Store werfen. Das Motorsport-Magazin bietet kostenlose Live-Ticker für zwei bedeutende Rennserien an.

Neben aktuellen Meldungen, Hintergrundinformationen, Statistiken und vielen Bildern gibt es in der kostenlosen App Motorsport-Magazin nun ein weiteres tolles Features, über das wir euch informieren wollen.

Für die Formel 1-Weltmeisterschaft und die DTM, eine der populärsten Tourenwagen-Serie der Welt, gibt es in der App nun einen Live-Ticker. Bei der Formel 1 kann man jedes Training, das Qualifying und natürlich das Rennen verfolgen, bei der DTM wird immerhin live vom Zeittraining und Rennen berichtet.

Formel 1-Ticker gibt es zwar viele, alternativ kann man auch den Live-Stream vom RTL benutzen. Was die DTM angeht, ist uns in Sachen live Ticker nur die offizielle App der Meisterschaft bekannt, die allerdings nicht kostenlos angeboten wird. Für Motorsport-Fans ist Motorsport-Magazin also eine empfehlenswerte Angelegenheit.

Weiterlesen

Drastische Preissenkung für Dauerkarte 2010

Vor knapp einer Woche ist Dauerkarte 2010/11 in die neue Saison gestartet. Jetzt gibt es die App zum halben Preis.

Die frühen Käufer werden sich bestimmt etwas ärgern und auch wir finden es ihnen gegenüber etwas unfair. Nur fünf Tage nachdem die App in den Store gekommen ist, wurde der Preis von 5,99 auf 2,99 Euro reduziert. Der Vorgänger war bereits beliebt – und bis auf den vorherigen Preis scheint es auch in dieser Saison wieder ein guter Tipp zu sein.

Im Gegensatz zu vielen der kostenlosen Bundesliga-Apps, auf die ihr hier einen ausführlichen Blick werfen könnt, bleibt die Dauerkarte komplett ohne Werbung. Momentan gibt es zwar nur drei Ligen, Champions League, Europa League, DFB-Pokal und die Nationalmannschaft sollen aber schon bald mit einem Update folgen.

Neben den normalen Features wie Spielplänen, Tabellen und Statistiken kommt Dauerkarte 2010/11 mit zoombaren Mannschaftsfotos, über 1.000 anderen Bildern von Spielern und Trainern, sowie einem 5-Kanal Ticker, bei dem man über alle wichtigen Geschehnisse informiert wird. Selbst wenn man nur einem Spiel folgt, werden auch Tore der anderen Mannschaften per Alarm gemeldet.

Weiterlesen


Die appgefahren-App erscheint in wenigen Wochen

Wer oft bei uns zu Besuch ist hat es vielleicht schon mitbekommen: appgefahren.de bekommt eine eigene App.

In diesen Tagen bekommen wir von unseren Entwicklern die Beta-Version und testen sie einige Tage intensiv durch, bevor sie bei Apple eingereicht und dann freigegeben wird. Wir freuen uns jedenfalls sehr, dass wir nach über einem halben Jahr mit hunderten Berichten über Apps nun unsere eigene bekommen.

Vorweg gleich zwei Meldungen, die besonders positiv sind: Die App wird natürlich kostenlos im App Store angeboten und kostet keinen Cent. Außerdem bietet sie im Vergleich zur mobilen Seite, die ihr jetzt schon auf eurem iPhone oder iPod Touch angezeigt bekommt, einen deutlichen Mehrwert.

Damit ihr immer auf dem neuesten Stand bleibt und keine Meldung mehr verpasst, wird es zum Beispiel Push-Nachrichten geben – und wer nachts nicht gestört werden will, kann sie in einem bestimmten Zeitraum deaktivieren. Gleiches gilt übrigens für die News-Kategorien: Wer beispielsweise keine iPad-News lesen möchte, kann sie gleich deaktivieren.

In diesem Zusammenhang wollen wir euch auch auf die Werbebanner auf unserer Seite aufmerksam machen, die ihr seht, wenn ihr keinen AdBlocker installiert habt. Hauptsächlich dienen sie dazu uns die App und weitere Updates zu finanzieren. Wir freuen uns also über eure Unterstützung!

Weiterlesen

Video Review der Spar-Ticker-App

Du bist ein Schnäppchenjäger? Dann pass jetzt genau auf. Wir zeigen euch in einem Video Review die App des Blogs www.sparen-im-netz.de. Wir haben euch schon die Version fürs iPad in diesem Artikel vorgestellt. Das Video zeigt die kleinere Version fürs iPhone. Wer sich das Video in kompletter Größe ansehen will, kann diesem Link folgen.

[vsw id=”-OHapsglsRk” source=”youtube” width=”640″ height=”385″ autoplay=”no”]

Weiterlesen

Spiegel & Co: Print-Abos kostenlos auf dem iPad nutzen

Die neue iPad App “News + Magazine HD” lässt Kunden kostenlos anhand bestehender Abonnements ihre Ausgaben lesen.

Das Unternehmen IntelligentMobiles bringt eine verlagsunabhängige App für das iPad auf den Markt, mit der sich Zeitungen und Magazine anhand der bestehenden Abo-Daten des jeweiligen Kunden lesen lassen. “Abonnenten einer Tageszeitung oder eines Magazins wird so die Möglichkeit gegeben ihre Online-Ausgaben direkt auf das iPad zu bekommen und unterwegs zu lesen. Ein Abonnement über eine App des Verlages, welches oft teurer ist als die Print-Ausgabe und meist zusätzlich bezahlt werden muss, entfällt dadurch ebenfalls”, sagt Alexander Köhn, technischer Projektleiter. Im Gegensatz zu anderen Wettbewerbslösungen benutzt die App hochauflösende PDF-Dateien, wenn diese zur Verfügung gestellt werden.

Das Design ist individuell wechselbar, sodass jeder Benutzer zwischen sechs Regallayouts auswählen kann. Zum Start stehen sieben verschiedene Zeitungen und Magazine zur Auswahl: Spiegel, Süddeutsche Zeitung, Die Welt, Handelsblatt, Die Zeit, Hamburger Abendblatt und Wirtschaftswoche. Diese können durch das Print- oder E-Paper- Abonnement kostenlos heruntergeladen werden. Die Ausgaben werden auf dem iPad chronologisch gespeichert und können jederzeit auch ohne Internetverbindung gelesen werden.

Das Angebot der Zeitungen und Magazine soll in den kommenden Versionen deutlich größer werden, sodass bald schon weitere Titel in dem Regal der “News + Magazine HD” zu sehen sein werden. IntelligentMobiles entwickelt mit der Idee einen neuen Weg, um zukünftig auch Zeitungen und Magazine kleinerer Verlage auf das iPad bringen zu können. Diese stellen zwar oft ihre Ausgaben als Online-Abo zur Verfügung, ihnen fehlen aber meist die finanziellen Mittel, um eine iPad-App zu realisieren.

Die App wird kostenlos zum Herunterladen angeboten und kann mit Demodaten getestet werden. Um die eigenen Abo-Daten zu benutzen und die Pro-Version der App uneingeschränkt freizuschalten, fällt ein einmaliger Betrag von 2,99 Euro an.

Weiterlesen


Pulse News Reader jetzt 50 Prozent günstiger

RSS-Reader gibt es für das iPhone und das iPad viele. Der Pulse News Reader setzt jedoch neue Maßstäbe.

Optisch so ansprechend wie mit dem Pulse News Reader ist wohl kein anderer RSS-Reader gestaltet. Mit der App kann man Inhalte von diversen Webseite, Feeds oder auch Sozialen Netzen auf den Bildschirm bringen und so den Überblick über verschiedene Quellen behalten.

Auf dem Hauptbildschirm werden die Schlagzeilen inklusive Bild angezeigt. Klickt man auf einen Artikel, kann man diesen lesen oder direkt zu der Webseite springen. Inhalte können sogar zwischengespeichert und später gelesen werden.

In den meisten Fällen ist es noch nicht einmal nötig, umständlich auf die Suche nach Feed-Adressen zu gehen. Man gibt einfach ein Stichwort ein und bekommt die passenden Resultate präsentiert.

Bisher hat die App 3,99 Euro gekostet, die Bewertung fällt mit vier Sternen sehr gut aus. Für einen unbestimmten Zeitraum gibt es den Pulse News Reader nun für nur 1,59 Euro.

Weiterlesen

Vorsicht, überteuert: Macwelt auf dem iPad lesen

Digitale Magazine auf dem iPad – dieses Projekt steckt wohl noch in den Kinderschuhen. Den Usern wird es allerdings auch nicht leicht gemacht.

In einer aktualisierten Version ist die App der Macwelt, immerhin eine der größten Mac-Zeitschriften Deutschlands, seit einigen Tagen in der Version 1.4 im App Store vorhanden. Mit dem kostenlosen Download bekommt man Zugriff auf einen digitalen Kiosk, in dem man sich verschiedene Hefte des Verlags laden kann.

Neben einer digitalen Vorschau gibt es natürlich auch komplette Ausgaben. Hier hat sich der Preis allerdings gewaschen. 4,99 Euro werden für eine Ausgabe fällig – und das wird sogar in der Artikelbeschreibung noch als niedriger Preis angeboten.

Normalerweise kosten die Hefte, inklusive Datenträger, zwischen 5,90 und 6,90 Euro. Was man allerdings auf dem iPad bekommt, ist eine einfache PDF-Version ohne Schnickschnack. Ohne Zusatzinhalte wie Videos oder Bildergalerien, einfach nur ein PDF.

Dumm nur, dass man dieses PDF-Dateien auf der Macwelt-Internetseite schon für 4,40 Euro bekommt. Da fragen wir uns, wie sich das Konzept per In-App-Kauf überhaupt durchsetzen soll. Zum Glück sehen das auch die meisten User so und kaufen sich ihr Magazin lieber am Kiosk. In größeren Geschäften gibt es die Macwelt übrigens noch ohne CD – für schlappe 3,90 Euro.

Weiterlesen

newsLokal: Schnäppchen für regionale News?

Bietet newsLokal den selben Gehalt wie eine Tageszeitung? Wir wollten herausfinden, ob die iPad-Version der App wirklich eine echte Alternative zum gedruckten Papier ist.

Gerade die junge Generation liest immer weniger Tageszeitungen. Überregionale und internationale Nachrichten bekommt man ohnehin auf den großen Nachrichtenseiten präsentiert, aber was ist mit den Meldungen und Neuigkeiten aus der eigenen Stadt?

Die momentan 79 Cent günstige App newsLokal verspricht Abhilfe. Die Nachrichten von über 1.200 deutschen Tageszeitungen sollen laut Beschreibung in der App auftauchen, das klingt ja erstmal gar nicht so schlecht. Die Ernüchterung folgt allerdings schon bald.

Nachdem man mittels der Ortungsdienste seinen eigenen Standpunkt bestimmt oder ihn manuell belegt hat, kann man sich mit einem Klick auf die grüne Stecknadel Nachrichten anzeigen lassen. Allerdings handelt es sich dabei nicht wirklich um Meldungen aus der Tageszeitung, sondern deren Online-Angeboten. Außerdem ist nicht für jede Stadt und Region gewährleistet, dass es wirklich eine Quelle gibt – im Zweifel hat man Pech gehabt.

Schnell wird klar, dass das Programm nicht viel mehr ist als ein wenig flexibler RSS-Reader ist. Aus der linken Leiste kann man Meldungen wählen, rechts wird dann die Webseite angezeigt. Besonders ärgerlich ist, dass man die linke Leiste nicht ausblenden kann – vor allem im Portrait-Modus.

Zusatzfunktionen bringt die App eher spärlich mit. Über Lokales sollen sich diverse POI wie etwa Bars, Apotheken oder Schwimmbäder finden lassen. Die Informationen sind allerdings alles andere als vollständig und es gibt keinen Grund, warum man in newsLokal und nicht in der Maps-Applikation suchen sollte.

Immerhin ist man bei der Auswahl der Städte nicht immer auf die Ortungsdienste angewiesen. Will man zum Beispiel öfters mal die Nachrichten einer anderen Stadt nachlesen, kann man diese als Favorit speichern. Doch anstatt die lieblose App zu nutzen, kann man genauso gut Safari als Browser nutzen und die Webseiten der Redaktionen direkt ansurfen. Einziger Mehrwert: Städte im Umkreis eines bestimmten Radius lassen sich in newsLokal leicht finden.

Weiterlesen


Autosport bringt Motorsport-News auf das iPhone

Freunde des Motorsports aufgepasst. Die größte britische Motorsport-Zeitschrift Autosport ist nun auch im App Store vertreten.

Wer Motorsport-Nachrichten aus erster Hand bekommen möchte und dabei nicht vor englischer Sprache zurückschreckt, kann sich nun die offizielle Autosport-App aus dem Store laden. Für 3,99 Euro bekommt man unter anderem die Inhalte der normalen Webseite auf seinem iPhone präsentiert, darunter News aus Formel 1, IndyCar, DTM und mehr.

Neben den eigentlichen News gibt es aber auch noch einige Funktionen, die die App sehenswert machen. Man kann seine Startseite nach den persönlichen Wünschen konfigurieren, während der gesamten Formel 1-Wochenenden auf einen Liveticker zurückgreifen und durch Bildergalerien stöbern.

Für Statistik-Fans gibt es sogar Ergebnisse aus allen größeren Serien. Besonders gut gelungen: Man kann Texte downloaden, um sie später offline lesen zu können. Perfekt für den Weg von der Arbeit nach Hause.

Weiterlesen

newsLokal zum Sonderpreis für alle Geräte

Für Nachrichten aus der eigenen Region braucht man nicht unbedingt eine Lokalzeitung. Auch das iPhone oder das iPad helfen weiter.

Die App newsLokal war im Mai 2010 das meistverkaufte iPad-Programm im App Store und wurde im Juni 2010 von der iPhoneWelt ausdrücklich zum Download empfohlen. Wegen des großen Erfolges gibt es jetzt newsLokal für kurze Zeit zum Aktions-Preis von nur 0,79 € sowohl für die iPhone als auch für die iPad-Version.

Vor der Aktion waren immerhin 1,59 Euro für die Handy-Version und sogar 2,99 Euro für die Tablet-Variante fällig. Günstiger wird die App auf keinen Fall mehr, wer also mit einem Kauf geliebäugelt hat, sollte jetzt zuschlagen.

newsLokal liefert top-aktuell, kompakt und übersichtlich die neuesten lokalen Nachrichten aus der jeweiligen Region, in der er man sich gerade befindet. Darüber hinaus kann sich der Anwender Lokalnachrichten zuvor ausgewählter Gebiete oder Städte anzeigen lassen. So kann man sich ganz einfach und schnell in wenigen Minuten zum Beispiel auf dem Weg zur Arbeit oder in der Mittagspause über die aktuellsten Neuigkeiten aus der Region informieren.

Basis für newsLokal bilden rund 1.200 Tageszeitungen aus ganz Deutschland und mehr als 1.000 deutsche Städte. Die zugrunde liegende Datenbank wird ständig aktualisiert und erweitert.

Weiterlesen

MeinProspekt HD: Einfach in Angeboten stöbern

Eigentlich wollten wir euch ja den kaufda Navigator für das iPad vorstellen. Aber mittlerweile ist MeinProspekt HD ebenfalls im App Store erhältlich und bietet deutlich mehr.

Wer von uns macht das nicht gerne? In den Prospekten blättern und die besten Angebote für die kommende Woche heraussuchen, sei es ein Elektromarkt, ein Discounter oder einfach nur der Supermarkt um die Ecke – man will wissen, was derzeit und in den nächsten Tagen als Angebot verfügbar ist.

Die kostenlose Applikation MeinProspekt HD bietet eine unglaubliche Fülle an Läden, alleine in Bochum wurden 68 verschiedene Händler inklusive Prospekt gefunden, lediglich Plus/netto wird vermisst. Auch wenn es sich letztlich nur um ein angepasstes Web-Interface handelt – auf diese App will ich nicht mehr verzichten.

Auf einer Karte werden alle Läden in der aktuellen Umgebung gefunden, mit zwei Klicks landet man im aktuellen Prospekt und kann darin blättern. Die Ladezeiten richten sich dabei natürlich nach der Internetanbindung, sind aber akzeptabel.

Abgerundet wird MeinProspekt HD durch einen E-Mail Versand der Prospekte, eine Übersichtskarte mit allen Geschäften in der Umgebung und ein ansehnliches Zeitschriften-Regal, in dem man die beliebtesten Prospekte findet.

Weiterlesen


N24 HD steht fürs iPad bereit

Wofür noch eine Zeitung kaufen wenn man doch ein iPad hat?! Der führende Nachrichten Sender N24 hat nun auch eine Version fürs iPad herausgebracht.

Wer wissen möchte was in der Welt passiert schaltet entweder den Fernseher an, guckt in die Tageszeitung oder informiert sich im Internet. Auf N24 gibt es Nachrichten rund um die Uhr und immer aktuell. Wer allerdings nicht zu Hause ist aber sein iPad dabei hat, kann sich jederzeit und von jedem Ort aus die neusten Meldungen des Tages unkompliziert ansehen. Allerdings ist dafür eine Internetverbindung vorausgesetzt.

Du kannst in sämtlichen Kategorien nach neusten News suchen. Sei es aus dem Bereich Politik, Wirtschaft, Sport, Multimedia und viele mehr. Zudem bietet die App viele weitere Feautures: Wenn man einen interessanten Artikel seinen Freunden zeigen möchte, genügen wenige Klicks und schon wird ein Link zu Twitter oder Facebook gesendet. Des Weiteren kann man sich Bilderstrecken mit automatischer Slideshow ansehen.

Allerdings ist die App noch mit Vorsicht zu genießen. Guckt man sich die Bewertungen im App Store an sieht man schnell, dass sich viele User über die eingebaute Werbung ärgern. Außerdem sollen die Videos entweder gar nicht laden oder ruckeln so sehr das man es sofort wieder schließt. Andere Benutzer melden häufige Abstürze direkt nach dem Start der App.

Natürlich ist N24 HD nicht die einzige Nachrichten App im Store. Einen Blick wert sind unteranderem Der Spiegel, Focus Online iPad und Die Welt. Alle genannten Apps sind Gratis-Apps.

Wenn ihr schon Erfahrungen mit der App gemacht habt, könnt ihr diese gerne in den Kommentaren hinterlassen.

Weiterlesen

Kostenloser Fussball Live Ticker deckt alle Spiele ab

Die Bundesliga-Saison ist zwar zu Ende, es stehen aber noch zwei Highlights an. Wer die Final-Spiele in DFB-Pokal und Champions League nicht verpassen will, kann sich den Fussball Live Ticker herunterladen.

Die von Fussball.de angebotene App ist seit dem gestrigen Samstag im App Store erhältlich und kann von dort kostenlos auf das iPhone oder den iPod Touch geladen werden. Die App verspricht alle Spiele, alle Tore und alle Wettbewerbe abzudecken – von den beiden Bundesligen bis hin zur Champions League und natürlich der Fußball-Weltmeisterschaft.

Damit stellt die App eine interessante Alternative zur gestern von uns getesteten Applikation World Champion dar. Die Live-Ticker der verschiedenen Spiele können in Fussball Live Ticker sogar angepasst werden, man hat die Wahl zwischen Toren, Auswechslungen, Karten und so weiter und sofort.

Damit auch auf keinen Fall ein Tor verpasst wird, sind Push-Benachrichtigungen eingebaut, die auf Wunsch mit Sound auf Tore und Ereignisse hinweisen. Bis zum Start der WM sollen außerdem noch weitere Features eingebaut werden, unter anderem Push-Benachrichtigungen, die auf Wunsch mit Sound auf Tore und Ereignisse hinweisen, auch wenn die App nicht geöffnet ist.

Weiterlesen

E-Mail und Messenger Alternative: pushme.to

Auf dem iPhone gibt es viele Möglichkeiten miteinander zu kommunizieren, auch Geräte unabhängig. Es gibt SMS, das Telefon und selbstverständlich auch E-Mails. Dazu kommen jede Menge Instant Messenger für eigentlich alle Sozialen Netze – und ein ganz eigener Dienst von pushme.to.

Deren sonst 2,39 Euro teure App steht momentan für einen unbefristeten Zeitraum kostenlos zum Download bereit. Der Versand der Nachrichten erfolgt kostenlos über das Internet, sogar mehrere Bilder sollen angehängt werden können.

Der Vorteil gegenüber anderen Messengern: Die Nachricht kann auch verschickt werden, wenn der Kontakt offline ist, auf dem iPhone kommt sogar der Push-Dienst zum Einsatz. Zudem kann man auch ganz normal am Computer im Internet schreiben, empfangen und lesen.

Das angebotene Widmet, mit denen fremde Personen Nachrichten schreiben können, kann man außerdem dazu verwenden, um es im Foren, Auktionen oder Webseiten einzubinden, damit man seine eventuell vertrauliche E-Mail-Adresse nicht preisgeben muss.

Vermutlich werden nur die wenigsten von euch auf dieses Angebot zurückgreifen wollen. Trotzdem finden wir die Idee interessant, gerade wegen der Plattformunabhängigkeit, wagen aber zu bezweifeln, dass sich der pushme.to-Dienst durchsetzen wird.

Weiterlesen

Copyright © 2020 appgefahren.de