iKettle: Wasserkocher mit WiFi und App-Anbindung

Auch ein Wasserkocher kann per App gesteuert werden. Der iKettle von Smarter verfügt über ein WLAN-Modul.

Auf der diesjährigen IFA konnten wir uns den iKettle von der Firma Smarter erstmals näher ansehen. Es handelt es sich um einen Wasserkocher, der selbstverständlich das Wasser erhitzen kann, allerdings mit WiFi-Modul ausgestattet und mit einer App verbunden ist.

Der Wasserkocher wird wie gewohnt ans Stromnetz angeschlossen und kann danach per WLAN mit der dazugehörigen App kommunizieren. Über die App lässt sich der Wasserkocher aus der Ferne steuern. Auf Wunsch weckt die App den Nutzer morgens sanft auf und fragt, ob heißes Wasser aufgesetzt werden soll. Mit nur einem Klick könnt ihr so den Kochvorgang starten, auch gibt es eine Benachrichtigung, wenn das Wasser die gewünschte Temperatur erreicht hat. Diese muss übrigens nicht bei 100 Grad liegen, sondern kann individuell angepasst werden.

Weiterlesen

Skurriles von der CES: Babyflasche mit Sensoren, Bett-Kopfhörer und WLAN-Wasserkocher

Auf der gerade stattfindenden Unterhaltungselektronik-Messe CES im amerikanischen Las Vegas finden sich so einige praktische – und unterhaltsame – neue Produkte.

Smarter iKettle
Wer sich des öfteren einen Tee zubereitet oder die wohlige Wärme einer Wärmflasche schätzt, kann sich vielleicht auch für den Smarter iKettle begeistern. Der Wasserkocher im modernen Stahl-Design verfügt über eine WLAN-Anbindung und kann über eine eigene iOS- und Android-App gesteuert werden. So kann das Erhitzen des Wassers auch schon vom Bett aus gestartet werden, um beim späteren Gang in die Küche heißes Wasser für den morgendlichen Tee zu haben. Ebenfalls möglich sind Benachrichtigungen, wenn der Erhitzungsvorgang beendet ist. Die Basisversion des Smarter iKettle ist auf der Website des Herstellers für 99,99 GBP erhältlich, was in etwa 128 Euro bei aktuellen Wechselkursen entspricht.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de