SkyView: Sterne gucken mit Augmented Reality

Die Charts im App Store stehen nie komplett still und seit neustem findet sich dort auch SkyView – Explore the Universe (App Store-Link) ganz weit vorne wieder.

Die kleine 12 MB App ist nun schon seit Dezember ’10 im App Store vertreten und wurde im Februar aktualisiert. SkyView ist wirklich sehr gut bewertet und kostet kleine 79 Cent.

Es gibt schon recht viele Apps, die uns auf dem Display die Position unserer Planeten anzeigen, doch selten mit Augmented Reality. SkyView hat diese Funktion mit eingebaut, so dass man die iPhone-Kamera ausrichtet und Planeten und Sterne auf dem Bildschirm in Echtzeit sieht.

Wenn man sich zum Beispiel nur die Sterne anzeigen lässt, ist es natürlich schöner, wenn es draußen schon dunkel ist und die Kamera auf den Himmel ausgerichtet wird. Alle Grafiken, also die Planeten, Sterne und Satelliten sind in einer schönen 3D-Grafik vorhanden.

Außerdem bietet die App Funktionen, um bestimmte Sterne oder Raumstationen lokalisieren zu lassen. So kann zum Beispiel der Polarstern direkt angezeigt werden oder die Position der internationalen Raumstation ISS – das ist nicht nur praktisch, sondern auch beeindruckend.

SkyView ist kompatibel mit dem iPhone 3GS, iPhone 4, iPod Touch 4G sowie mit dem iPad 2 (SkyView ist jedoch nur eine iPhone-App). Als Alternative können wir euch das sonst etwas teurere Star Walk ans Herz legen, das es momentan noch zum Vorzugspreis von ebenfalls 79 Cent gibt.

Weiterlesen

Pictorial: Aus Sternen Figuren lesen

Pictorial gibt es noch nicht all zu lange im App Store und wird derzeit als „Neu und beachtenswert“ eingestuft.

Wir haben uns die App einmal angesehen, da nicht jede App, die von Apples Redaktion ausgewählt wird, gut sein muss. Pictorial ist eine Gratis-App, jedoch wird am oberen Bildschirmrand ständig ein Werbebanner angezeigt, mit dem man Leben muss.

Aus momentan 377 abgegebenen Bewertungen berechnet sich ein Durchschnitt von fünf Sternen. Persönlich würde ich der App aber maximal 3,5 Sterne geben. In Pictorial muss durch Drehen und Kippen eine Figur erstellt werden. Als Vorgabe dienen lediglich Sterne, die aber eher als leuchtende Punkte interpretiert werden. Kommt man der Figur näher werden die Linien zwischen den einzelnen Sternen deutlich und langsam ist ein Bild zu erkennen.

In den ersten Level wird kurz erklärt wie Pictorial funktioniert, aber man hat schnell den Dreh raus. Die Idee ist durchaus beachtenswert. Schon jetzt wurde versprochen, dass mit dem nächsten Update weitere Level folgen werden und es eine Ad-Free-Option geben soll. Vermutlich wird dies durch ein In-App-Kauf geregelt.

Die App ist kostenlos und kann von jedem selbst ausprobiert werden.

Weiterlesen

App Store-Probleme: Wo sind die Sterne hin?

Heute läuft der App Store wohl nicht ganz rund. Es dreht sich um die Bewertungen.

In unserem Briefkasten häuften sich die E-Mails, auch uns ist es bereits aufgefallen: Im mobilen App Store scheint es derzeit erhebliche Probleme mit der Anzeige der Sterne in der Übersicht zu geben. Auch wenn sie immer mal auftauchen und alles wieder zu funktionieren scheint  – auffällig ist das Phänomen schon.

Wie ihr am Screenshot und vielleicht auch auf eurem iPhone sehen könnt, fehlen zum Beispiel in den Top-25-Listen oder auch auf der Startseite die altbewährten Sterne. Wir haben uns natürlich auch gefragt, woran das liegen kann.

Wir gehen nicht davon aus, dass Apple etwas grundsätzliches am System der Sternebewertung ändert. Dagegen spricht, dass die Sterne immer wieder auftauchen und auch richtig angezeigt werden, wenn man sich die Detailinformationen zu einer App anzeigen lässt.

Vielmehr vermuten wir, dass es sich einfach um einen temporären Fehler im System oder der Server handelt. Also kein Grund, sich Sorgen oder Gedanken zu machen. Schließlich gilt: Nobody is perfect…

Weiterlesen

Star Walk verspricht Blick in den Himmel

Star Walk 4.0 hilft allen Hobby-Astronomen auf dem iPhone und ab sofort auch auf dem iPad dabei, beim Blick in den nächtlichen Himmel nicht den Überblick zu verlieren.

Die App zeigt passend zum eigenen Standort und der aktuellen Blickrichtung, welche Sterne und Sternbilder gerade am Himmel zu sehen sind. VITO Technology legt mit Star Walk 4.0 eine Version mit vielen Neuerungen und einer vereinfachten Benutzerführung vor.

Hart haben die Entwickler bei Vito Technology an der neuen Version 4.0 gearbeitet: Jetzt liegt Star Walk 4.0 im AppStore vor. Die große Überraschung sind nicht nur die zahlreichen Verbesserungen der iPhone-App.

Ab sofort liegt StarWalk auch in einer Version für das neue Apple iPad vor. Die höhere Auflösung sorgt dafür, dass StarWalk sein Können alswunderschönes, lehrreiches und interaktives Planetarium noch besser ausreizen kann.

So wurde der Bildschirm des Heutehimmels, der gleich beim Starten der App aufgerufen wird, noch einmal stark überarbeitet. Er zeigt weiterhin zahlreiche allgemeine Informationen an, die den Anwender und seinen Standort betreffen – etwa die aktuelle Mondphase oder die Aufgangs- und Untergangszeiten für die Sonne und verschiedene Planeten wie Venus, Mars, Jupiter oder Saturn. Ab sofort wird die Mondphasen-Grafik aber noch besser erklärt. Alle Pfeile und Winkelangaben im Heutehimmel ergeben nun bereits auf den ersten Blick einen Sinn. Trotzdem bleibt vieles beim Alten: Die Grafiken und Planeten-Icons wurden nicht verändert.

Neu ist auch, dass alle Optionen und Kontrollen ab sofort in einem einzigen Menü versammelt sind. Ein Fingerzeig auf das Icon unten rechts im Bildschirm öffnet dieses Menü. Die Menü-Icons entsprechen denen der Vorgängerversion. Vito Technology hat nur jeweils ein, zwei Wörter ergänzt, damit sofort klar ist, welche Bedeutung ein bestimmtes Icon hat – etwa „Bild des Tages“, „Ort“, „Einstellungen“ oder „Hilfe“. Das Interface der Zeitmaschine wurde auch ein wenig überarbeitet.

Eine weitere große Verbesserung wurde im Info-Bereich vorgenommen. Star Walk bietet nun noch ausführlichere und überarbeitete Informationen zu den Sternen, zu den Konstellationen und zu den Messier Objekten an. Die Anregung dazu, diesen Bereich weiter auszubauen, kam direkt von den Fans und Anwendern – und wurde deswegen auch besonders gern umgesetzt.

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de