Tydlig: Toller Taschenrechner mit Graphen & verknüpften Rechnungen nur 99 Cent

Der Rechner von Apple reicht für einfache Berechnungen aus. Wer es komfortabler und mit Zusatzfunktionen möchte, greift heute zu Tydlig.

Der seit Mai dieses Jahres auch in deutscher Sprache verfügbare Taschenrechner Tydlig (App Store-Link) kann erstmals für nur 99 Cent erworben werden – bisher verlangten die Entwickler einen Obolus von bis zu 2,99 Euro. Lediglich bei einer Aktion der Apple Store App konnte man Tydlig kostenlos laden. Der Download funktioniert auf iPhone und iPad, ist 12,6 MB groß und aktuell mit fünf von fünf Sternen bewertet.

Warum uns der Taschenrechner so gefällt? Im Gegensatz zu anderen Taschenrechnern visualisiert Tydlig die Rechnung anschaulich auf dem Display, kann Graphen direkt anzeigen lassen und Rechnungen verknüpfen. Ergebnisse können einfach in andere Rechnungen integriert werden – ändert man eine Zahl in einer vorherigen Rechnung die verknüpft wurde, werden alle anderen Berechnungen angepasst.

Weiterlesen

PCalc: Taschenrechner-Widget darf im App Store bleiben

Die Entwickler von PCalc müssen ihr Taschenrechner-Widget doch nicht aus der Universal-App entfernen.

Gute Nachrichten für alle Nutzer des Taschenrechners PCalc (App Store-Link): Nachdem Apple die Entwickler der Universal-App am Mittwoch dazu aufgefordert hatte, das Taschenrechner-Widget aus der App zu entfernen, rudert man in Cupertino nun zurück. „Ich habe einen Anruf von Apple bekommen, sie haben ihre Entscheidung zurückgenommen. Es müssen keine Änderungen am Widget von PCalc vorgenommen werden“, schreibt Entwickler James Thompson.

Besonders pikant: Apple hat das Widget, mit dem man in der Mitteilungszentrale von iOS 8 kleine Berechnungen durchführen kann, bereits vor einigen Wochen ganz gezielt im App Store beworben – und die eigene Entscheidung nun gleich zwei Mal innerhalb weniger Tage revidiert.

Weiterlesen

Calc One: Einfacher Taschenrechner schließt Lücke auf dem iPad

Auf dem iPhone ist Apples Taschenrechner seit jeher ein treuer Begleiter – auf dem iPad bietet sich Calc One als Alternative an.

Warum Apple im Gegensatz zum iPhone auf dem iPad auf einen Taschenrechner verzichtet, wird wohl für immer ein Geheimnis bleiben. Zum Glück gibt es schon seit Anbeginn zahlreiche Alternativen im App Store, Ende September haben wir euch erst das hervorragende PCalc vorgestellt, das man individuell nach seinen eigenen Bedürfnissen anpassen und sogar als Widget in der Mitteilungszentrale verwenden kann. Mit 8,99 Euro ist dieser Taschenrechner aber wohl eher etwas für Profis.

Als kostenlose und quasi werbefreie Alternative bietet sich seit heute Calc One (App Store-Link) an. Die App kann kostenlos auf das iPad geladen werden und ersetzt den fehlenden Apple-Taschenrechner quasi perfekt. Genutzt werden kann Calc One, wie es für jeden iOS-Taschenrechner gilt, sowohl im Hoch- als auch im Querformat.

Weiterlesen

PCalc: Moderner Taschenrechner mit Widget für iOS 8

PCalc ist wohl der modernste Taschenrechner im App Store. Die Entwickler sprechen sogar vom besten Taschenrechner – aber haben sie damit auch Recht?

Uns ist zunächst einmal die Kinnlade herunter gefallen. 8,99 Euro soll man für PCalc (App Store-Link) bezahlen, wenn man die Universal-App auf iPhone und iPad laden will. Das ist für einen einfachen Taschenrechner dann doch ganz schön viel – doch PCalc hat mehr drauf als viele seiner Konkurrenten – und einen Teil er Funktionen kann man mit einer kostenlosen Light-Version ausprobieren.

Die wohl interessantesten Neuerungen gab es in der vergangenen Woche mit dem Update auf Version 3.3. PCalc versteht sich auf iPhone und iPad mit dem neuen iOS 8 und nutzt einige Funktionen des neuen Betriebssystems. So kann man ein Widget für die Mitteilungszentrale erstellen und einfache Rechnungen durchführen, ohne die App suchen und öffnen zu müssen. Außerdem unterstützt PCalc Handoff – man kann also auf dem iPad weiter rechnen, nachdem man auf dem iPhone die ersten Zahlen eingetippt hat.

Weiterlesen

Numerical: Kostenloser Taschenrechner verzichtet auf Gleich-Taste

Mit Numerical gibt es wieder einmal einen Taschenrechner, der den Apple-Rechner ablösen könnte.

Der Taschenrechner auf dem iPhone erledigt einen guten Job. Einfache Rechnungen sind schnell eingetippt und berechnet, allerdings gibt es ein paar Mankos, die Apples Rechner mit sich bringt. Mit Numerical (App Store-Link) möchten wir heute eine Alternative vorstellen, die gerade kostenlos zum Download angeboten wird und sonst 2,69 Euro kostet. Der Download ist 2,6 MB klein und funktioniert nur auf dem iPhone.

Numerical kommt in einem hübschen, flachen und einfachen Layout daher. Die Besonderheit: In Numerical werdet ihr keine Gleich-Taste finden, da diese komplett unnötig ist. Die Rechnungen gebt ihr einfach über das angepasste Tastaturlayout ein. Als Beispiel: 9 x 3 – 4 + 5. In der oberen Ergebniszeile erscheint das Ergebnis in Echtzeit ohne auf die „=“-Taste gedrückt zu haben. Zudem blendet Numerical die eingegebene Gleichung eine Zeile darunter ein.

Weiterlesen

Gratis über die Apple Store App: Der Taschenrechner Tydlig

Es gibt mal wieder ein neues Angebot über die Apple Store App: Der Taschenrechner Tydlig ist aktuell gratis zu bekommen.

Vor ziemlich genau einer Woche hat Apple mit Runtastic Pro und der Rise Alarm Clock zwei Applikationen über die Apple Store App verteilt, bei denen wir uns wirklich gefragt haben: Braucht man die wirklich fürs Studium? Genau unter diesem Titel lief die damalige Aktion nämlich.

Während sich das Motto nicht verändert hat, passt die App nun viel besser. Aktuell bekommt ihr den Taschenrechner Tydlig (App Store-Link) kostenlos. Allerdings nicht direkt über den Kaufen-Button, sondern über die Apple Store App. Wir erklären euch, wie es geht:

Weiterlesen

Luna: Kostenloser Taschenrechner bekommt wissenschaftliche Rechenoperationen

Luna ist ein Rechner für das iPhone, der aktuell kostenlos angeboten wird.

Der iPhone-Taschenrechenr Luna (App Store-Link) ist im März dieses Jahres erschienen und wurde heute auf Version 2.0 aktualisiert. Im Zuge dessen bieten die Entwickler den Rechner kostenlos zum Download an, haben zusätzlich aber die wissenschaftlichen Funktionen als 89 Cent günstigen In-App-Kauf hinzugefügt, der von Käufern der ersten Stunde kostenlos freigeschaltet werden kann.

Mit Luna werden euch ein paar Zusatzfunktionen geboten, die der Apple-Rechner nicht bieten kann. Bei der Eingabe werden alle Rechenoperation in dem Textfeld angezeigt, durch farbige Hervorhebungen wird auf Zwischenrechnungen aufmerksam gemacht. Wollt ihr beispielsweise (6-3+9)*5 rechnen, wird das Ergebnis in der Klammer sofort und in Echtzeit berechnet und angezeigt.

Zudem lassen sich Rechnungen mit einem Vermerk speichern, um sie später erneut aufrufen und weiterverwenden zu können. Das Kopieren von Ergebnisse ist sowohl innerhalb der App möglich, auch kann der Inhalt der Zwischenablage in anderen Apps verwendet werden. In den Einstellungen, die man über einen Wisch nach oben erreicht, könnt ihr zwischen zwei andersfarbigen Layouts wechseln.

Weiterlesen

MathX: Wissenschaftlicher Taschenrechner managt Funktionen, Algebra und Geometrie

Mathematik ist ein zweischneidiges Schwert: Die einen lieben sie, die anderen vermeiden sie, wo sie nur können. Mit MathX gibt es Hilfe in App-Form.

MathX (App Store-Link) ist eine iPhone-Anwendung, die derzeit von Apple in der „Die besten neuen Apps“-Rubrik beworben wird. Für die Installation der knapp 18 MB großen Applikation sollte man über iOS 7.0 oder neuer auf dem zu nutzenden iPhone verfügen. Auch wenn MathX bisher schon drei verschiedene Sprachen bereitstellt – die deutsche hat bisher ihren Weg in die App noch nicht gefunden.

Das 89 Cent teure MathX vereint insgesamt 15 verschiedene mathematische Berechnungsmöglichkeiten aus unterschiedlichen Disziplinen, darunter Funktionen, Algebra, Geometrie und Trigonometrie. Diese werden je nach Themengebiet in einem übersichtlichen Hauptmenü angezeigt. 

Weiterlesen

Design Calculator Pro: Eleganter & smarter Taschenrechner für das iPad

Auf dem iPad gibt es keinen Taschenrechner. Der neue Design Calculator Pro füllt genau diese Lücke.

Wer auch auf dem iPad einen Taschenrechner benutzen möchte, muss sich nach Lösungen aus dem App Store umsehen, da Apple, warum auch immer, den Taschenrechner nicht auf dem iPad bereitstellt. Dennoch gibt es genügend fleißige Entwickler, die genau diese Lücke füllen wollen. Mit dem neuen Design Calculator Pro (App Store-Link) ist jetzt ein wirklich eleganter und smarter Taschenrechner für das iPad erschienen. Der Einführungspreis liegt bei kleinen 89 Cent, später wird der deutsche Entwickler Andreas Sohns 2,99 Euro verlangen.

Zum Start der App könnt ihr ein Foto aus eurer Bibliothek wählen, dass dann mit einem Blurry-Effekt versehen wird und als Hintergrund für euren Taschenrechner dient – den Hintergrund könnt ihr später natürlich nach Belieben ändern. Optisch macht der Design Calculator Pro also was her und kommt im iOS 7-Look. Alle Klicks werden geschmeidig darstellt, auch die Anzeige der Zahlen ist wirklich gut gelöst.

Weiterlesen

Angebote aus dem Mac App Store: Besser rechnen & besser aussehen

Im Mac App Store gibt es heute gleich zwei spannende Angebote. Wir wollen euch Soulver und Beautune vorstellen.

Wenn ihr unsere Berichterstattung in den vergangenen Jahren aufmerksam verfolgt habt, ist euch Soulver (Mac Store-Link) bereits über den Weg gelaufen. Den innovativen Taschenrechner gibt es auch für iPhone und iPad, heute steht aber die Mac-App im Mittelpunkt. Diese ist – obwohl sie bereits vor über drei Jahren veröffentlicht wurde, immer noch eine Empfehlung.

Es handelt sich nämlich nicht nur um einen Taschenrechner, sondern auch um eine Tabellenkalkulation und einen Notizzettel zugleich. Wie das funktioniert? Nun, eigentlich ganz einfach: Wie bei anderen Taschenrechnern auch gibt man in Soulver Zahlen ein. Davor und dahinter kann man aber nach Lust und Laune Anmerkungen und Notizen machen, ohne dass es einen Einfluss auf die eigentliche Rechnung hat.

Weiterlesen

Totals jetzt gratis: Hübscher Taschenrechner mit Formeln, Gleichungen & mehr

Mit Totals gibt es heute einen kostenlosen Taschenrechner, der mit Zusatzfunktionen überzeugen kann.

Totals (App Store-Link) ist ein funktioneller Taschenrechner für das iPhone, der einige Extra-Funktionen mitbringt. Der nur 3,8 MB kleine Download ist erstmals kostenlos zu haben, bisher musste die nur unter iOS 7 funktionierende Applikation mit 1,79 Euro bezahlt werden.

Heute gibt es nicht nur eine Gratis-Aktion, auch sind neue Funktionen hinzugekommen. So gibt es ab sofort einen Bereich für Notizen, der sich allerdings auf Zahlen und Gleichungen konzentriert. Außerdem könnt ihr in Version 3.0.1 ab sofort auch Währungen umrechnen, wobei die Wechselkurse alle 24 Stunden aktualisiert werden.

Neben dem bekannten Standardrechner können auch wissenschaftliche Rechnungen durchgeführt werden. Über das optimierte Eingabefeld werden alle Zahlen eingetippt, wobei die Anzeige optimiert für Zahlen programmiert wurde. Weiterhin werden alle Eingaben gespeichert, so dass ihr eure Berechnungen immer nachvollziehen könnt.

Weiterlesen

Calculus doodlus: Einfacher und hübscher Taschenrechner zum Nulltarif laden

Der Download von Calculus doodlus ist zur Zeit kostenlos. Wer auf der Suche nach einem hübschen Rechner ist, ist hier richtig.

Wer den von Apple verfügbar gemachten Taschenrechner auf dem iPhone nicht mag – auf dem iPad gibt es nicht einmal einen – kann zur aktuell kostenlosen Universal-App Calculus doodlus (App Store-Link) greifen. Der Rechner für iPhone und iPad ist schon seit September 2011 im App Store vertreten und unterstützt seit dem letzten Update Mitte Januar auch das vier Zoll große Display des iPhone 5 und aufwärts. Der Kaufpreis liegt sonst bei 89 Cent.

Das Kopfrechnen fällt manchmal etwas schwer. Ein kostenloser Rechner ist daher also gerne gesehen, aber welche interessanten Funktionen bietet Calculus doodlus eigentlich an? Da wäre zum Beispiel der Verlauf. Alle eingegebenen Zahlen bleiben auf dem Bildschirm sichtbar und können sogar mit einem Fingertipp kopiert und wieder in die Eingabezeile eingefügt werden. Praktisch ist auch, dass man gleich mehrere Seiten erstellen kann, auf denen man unabhängig voneinander rechnet – und mit einem einfachen Fingerwisch hin und her wechselt.

Weiterlesen

Übersichtliche Rechnungen mit Notizen: CalcTape wird zur Universal-App

Der empfehlenswerte Taschenrechner CalcTape wurde aktualisiert und hat ein neues Layout erhalten.

Über den Taschenrechner CalcTape (App Store-Link) hatten wir bereits im Juli 2012 berichtet. Damals war die Applikation nur für das iPad verfügbar, später reichte man eine iPhone-App nach. Jetzt hat man die iPad-Version nicht nur zur Universal-App hochgestuft, sondern auch gleich das Layout aktualisiert und den Preis auf kleine 89 Cent fallen lassen.

Die alte iPhone-Version kann zwar aktuell kostenlos geladen werden, ist optisch aber nicht auf dem neusten Stand. Wir empfehlen natürlich die Universal-App, die auf dem iPad den fehlenden Taschenrechner ersetzt und auf dem iPhone mit einem erweiterten Funktionsumfang überzeugt. Mit dem Update passt CalcTape jetzt perfekt zu iOS 7 und bringt zusätzlich eine Undo/Redo-Funktion, auswählbare Designs und eine Drucken-Option mit.

Die Applikation ist nicht nur ein reiner Taschenrechner, der sich auf die Grundrechenarten beschränkt, sondern bietet dem Nutzer die Möglichkeit, die eigene Rechnung mit Kommentaren übersichtlicher zu gestalten. Jeder Rechenschritt wird sichtbar und explizit aufgelistet, auch lassen sich Ergebnisse im nächsten Rechenschritt weiterverwenden.

Weiterlesen

sum-o: Der etwas ungewöhnliche Taschenrechner für das iPhone

Einen Taschenrechner für das iPhone liefert Apple ja von Haus aus mit. sum-o bietet aber einen neuen Ansatz.

Der iPhone-Taschenrechner von Apple ist gar nicht mal so verkehrt. Wer sich mit dem Layout und der Eingabe der Zahlen nicht anfreunden kann, sollte einen Blick auf den neuen Rechner sum-o (App Store-Link) werfen. Der Download ist 3,4 MB groß, 99 Cent teuer und verlangt mindestens iOS 6.

sum-o konzentriert sich dabei auf die einfachen Operationen Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division. Der erste Vorteil wird schnell ersichtlich: Alle eingegebenen Zahlen bleiben im Eingabefeld erhalten, bis man das Ergebnis sehen möchte – das kann Apples-Rechner nicht. Außerdem ist die Auswahl der Rechenoperationen ungewöhnlich, aber dennoch klug.

Je nach Links- oder Rechtshänder-Modus befinden sich die Rechenoperationen in der rechten oder linken unteren Ecke. Mit einem Fingerwisch öffnet man einen weiteren Dialog, aus dem man die gewünschte Art auswählen kann. Das funktioniert sehr schnell und raubt keinen Platz auf dem eigentlichen Display.

Weiterlesen

Tydlig: Guter Taschenrechner mit Graphen und verknüpften Rechnungen

Ihr vermisst einen guten Taschenrechner auf dem iPad? Tydlig würde sich anbieten.

Der Standard-Rechner von Apple auf dem iPhone ist ganz nett, kann aber nur mit einfachen Zahlen umgehen und eignet sich nur für simple Berechnungen. Auf dem iPad fehlt sowieso ein Taschenrechner. Tydlig (App Store-Link) ist wohl mit die beste Alternative, die seit Anfang Dezember im App Store zum Kauf bereitsteht.

Beim ersten Start begrüßt Tydlig mit einem kleiner Anleitung, die mit dem nächsten Update auch in deutscher Sprache verfügbar sein soll. Die Aufmachung von Tydlig ist sehr simpel und vor allem auf dem iPad sehr komfortabel. Auf der rechten Seite gibt es ein klassisches Nummernfeld mit den Grundrechenarten, zusätzlich werden aber auch Rechenoperationen wie Sinus, Kosinus, Logarithmus, Prozent oder Wurzel angezeigt.

Weiterlesen

Copyright © 2019 appgefahren.de