Für einfache Mathe-Aufgaben: iPhone-Suche fungiert als Taschenrechner

Kopfrechnen ist nicht eure Stärke? Mit der Spotlight-Suche unter iOS 9 könnt ihr kleine Rechenaufgaben lösen.

spotlight calc

Einfache Mathe-Aufgaben lassen sich selbstverständlich auch im Kopf lösen, doch in Zeiten von Taschenrechnern, Smartphones und Co. wird man faul. Wer einfache Aufgaben mit den Grundrechenarten Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division lösen möchte, kann die Spotlight-Suche von iPhone und iPad nutzen, die immer über einen Wisch von oben nach unten auf dem Display aufgerufen werden kann.

Des Weiteren werden auch Klammern und Potenzen unterstützt, zudem spuckt die Spotlight-Suche beim Ergebnis bis zu neun Nachkommastellen aus. Wer Siri zur Berechnung einfacher Aufgaben bemüht, wird nur bis zu vier Nachkommastellen erhalten.

Spotlight-Suche kann rechnen

Der Vorteil liegt auf der Hand. Ihr müsst nicht immer die Taschenrechner-App starten und erreicht die iPhone-Sucht immer vom Home-Screen aus, egal ob ihr auf der 8. oder 2. Seite des iPhones oder iPad seid. Die zahlen werden einfach per Tastatur eingegeben, die Rechnung wird in Echtzeit sofort angezeigt.

Für komplexere Rechnungen sollte man dann doch den Taschenrechner starten. Eine wirklich tolle Empfehlung ist PCalc, das für iPhone und iPad zum Kauf bereitsteht. Als Ergänzung verweise ich gerne noch auf unseren Bericht „Warum das iPad keine Taschenrechner-App hat„.

Kommentare 16 Antworten

  1. …danke fürden tipp aber die multiplikationen kann ich das sonderzeichen * nur über die umschalttaste benutzen – kein weltuntergang aber trotzdem mühsam. da öffne ich lieber die taschenrechnerapp und gabe dann alle funktionen auf einer ebene. schönen sonntag

  2. Skurril wird es, wenn man mit Sinus und Kosinus spielt. Da kommen immer negative und vor allem komische Werte raus….denn der Sinus von 90 dürfte ja wohl auch 1 sein 😀
    Cool wäre, wenn die Tastatur das auch noch könnte, und einem die Lösung als Vorschlag beim tippen anbietet.

    1. Mit einer Drittanbieter-Tastatur würde das gehen 😉 benutze Fazt von WapleStuff, Umschalten geht schnell und sie soll die Standard-Tastatur auch nicht ersetzen, sondern ergänzen. Allerdings braucht sie leider Vollzugriff für alle Funktionen, dies lässt sich meiner Meinung nach aber verkraften, da mit Fazt kein Text eingegeben werden kann.

  3. Eben: zumindest beim iPhone ist die Taschenrechnerapp doch über das Kontrollzentrum jederzeit erreichbar. Beim iPad sieht das leider anders aus. Trotzdem interessant zu wissen…;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de