StepsApp: Schrittzähler bekommt Aktualisierung mit Apple Watch-Support und neuem Widget

Die ansehnliche Schrittzähler-App StepsApp hat ein weiteres Update spendiert bekommen. Wir haben alle Neuerungen für euch.

StepsApp (App Store-Link) ist eine iPhone-App, die bereits seit Herbst 2015 im deutschen App Store zum Download bereit steht. Letzterer ist grundsätzlich kostenlos, wer weitere Funktionen freischalten möchte, zahlt per In-App-Kauf 2,99 Euro für die Pro-Version. Für die Installation auf dem Gerät sollte man neben iOS 9.0 oder neuer auch mindestens 63 MB an freiem Speicherplatz bereit stellen. Ebenfalls vorhanden ist eine deutsche Lokalisierung der App.

Weiterlesen


AirLaunch Pro: Widget für systemweite Schnellstart-Aktionen lässt sich aktuell gratis laden

Mal eben schnell die Ortungsdienste aktivieren oder den Lieblingskontakt anrufen? Das geht mit AirLaunch Pro.

Auch wenn AirLaunch Pro (App Store-Link) nicht nur hinsichtlich des verwendeten App-Icons viel Ähnlichkeit mit der Konkurrenz von Magic Launcher Pro (App Store-Link) hat, ist heute übrigens auch kostenlos zu haben, kann ein Download derzeit nicht schaden. AirLaunch Pro, eine Universal-App für iPhone und iPad, lässt sich gegenwärtig kostenlos aus dem App Store herunterladen, ebenso wie Magic Launcher Pro. AirLaunch Pro wurde Ende April dieses Jahres im deutschen App Store veröffentlicht und kostete bis dato 3,99 Euro. Für die Installation auf dem Gerät sollte man neben etwa 40 MB an freiem Speicher auch mindestens iOS 8.0 oder neuer mitbringen.

Weiterlesen

Kommentar: Zu viele Widgets sind nicht praktikabel

Mit iOS 8 hat Apple die Widgets in der Benachrichtigungszentrale eingeführt. Heute möchte ich meine eigenen Erfahrungen mit euch teilen.

Beim Schreiben des Artikels zur Applikation eMail Widget 2, habe ich mir Gedanken über die Widgets in der Benachrichtigungszentrale gemacht. Wie viele Widgets sind eigentlich sinnvoll? Wann ist der Einsatz praktikabel? Gerne möchte ich meine eigenen Erfahrungen niederschreiben und bin auf eure Meinung gespannt.

Ein Großteil meiner installierten Applikation bietet auch ein Widget an, doch ich habe nur einen Bruchteil davon aktiv. Von insgesamt 62 möglichen Widgets habe ich nur 4 im Einsatz. Meiner Meinung nach wird es ab fünf aktivierten Widgets unübersichtlich und der Nutzen der schnellen Übersicht ist verloren. Genau aus diesem Grund habe ich nur die Widgets aktiviert, die ich auch wirklich benötige und als sinnvoll einstufe.

Weiterlesen


Monity für 1,99 Euro im Angebot: Mac-App zeigt Auslastung & Statistiken an

Wer mehr über seinen Mac erfahren möchte, sollte einen Blick auf das heute reduziert erhältliche Monity werfen.

Wie stark wird der Prozessor belastet, wie viel Speicher wird genutzt oder wie schnell drehen sich die Lüfter? Diese und viele weitere Fragen rund um die Innereien des Macs beantwortet die Aktivitätsanzeige. Wirklich schick und übersichtlich ist die aber nicht. Besser machen es speziell entwickelte Helfer, wie beispielsweise Monity.

Monity (Mac Store-Link) kann seit rund einem Jahr aus dem Mac App Store geladen werden und kostet normalerweise 4,99 Euro. Aktuell gibt es die von einem Kölner Entwickler programmierte Anwendung aber zum Sonderpreis, am heutigen Dienstag kostet Monity nur 1,99 Euro.

Weiterlesen

Launch Center Pro: Widget für Schnellzugriff auf bestimmte Aktionen

Die bereits seit einigen Jahren erhältliche App Launch Center Pro darf nun endlich auch ein Widget benutzen.

Launch Center Pro (App Store-Link) und Workflow sind wohl die zwei effektivsten Apps für iPhone und iPad, wenn es um automatisierte Abläufe und schnelleren Zugriff auf komplexe Aktionen geht. Während Workflow bereits vor einigen Wochen ein Widget erhalten hat, ist nun Launch Center Pro an der Reihe. Warum das alles so lange gedauert hat? Die einfache Antwort: Apple hat die Möglichkeiten für Apps in der Mitteilungszentrale lange sehr stark eingedämmt.

Ab sofort können alle in Launch Center Pro verfügbaren Shortcuts auch in einem Widget hinterlegt werden. Auf bis zu zwölf Aktionen kann man so ohne Umwege zugreifen, egal ob man eine bestimmte Person anrufen, einen QR-Code scannen oder einen Eintrag in einer ausgewählten Kalender-App machen möchte – Launch Center Pro macht es möglich.

Weiterlesen

Workflow: Praktische Automatisierungs-App bekommt endlich ein Widget

Mit Workflow lassen sich viele tolle Dinge anstellen – ab sofort auch über ein Widget in der Mitteilungszentrale.

Es hat lange gedauert, nun ist es endlich soweit: Das 4,99 Euro teure Workflow (App Store-Link) bietet auch ein Widget. Aus technischer Sicht wäre das durchaus schon eher möglich gewesen, doch vor einigen Monaten hat Apple noch sehr empfindlich darauf reagiert, wenn Apps die Möglichkeiten in der Mitteilungszentrale zu sehr ausgereizt haben. Zahlreiche Entwickler wurden verwarnt und mussten ihre Widgets teilweise deutlich anpassen oder sogar komplett entfernen. Mittlerweile hat sich die Situation deutlich entspannt und Apple bewirbt Workflow nach dem Update sogar als eine der besten neuen Apps.

Weiterlesen


Feeday: Kleines Widget für Instagram wird aktuell von Apple beworben

Ihr seid Instagram-Nutzer und wollt für aktuelle Neuigkeiten nicht immer gleich zur gleichnamigen App springen? Dann werft einen Blick auf Feeday.

Feeday (App Store-Link) ist als Universal-App grundsätzlich kostenlos aus dem deutschen App Store zu beziehen. Um allerdings verschiedene Layouts in der Mitteilungszentrale anzeigen zu lassen, wird ein einmaliger In-App-Kauf von 99 Cent fällig. Die etwa 20 MB große Anwendung lässt sich auf iPhone und iPad installieren und erfordert dazu mindestens iOS 8.0 oder neuer.

Mit Feeday können Instagram-Nutzer ihre aktuellen Feeds des sozialen Foto-Netzwerks in der eigenen Mitteilungszentrale einsehen. Dazu heißt es nach dem ersten Start zunächst, sich mit dem Instagram-Account anzumelden und dann das Widget in der Mitteilungszentrale über die üblichen Schritte einzurichten.

Weiterlesen

Bee: Neue E-Mail-App für iOS unterstützt Apple Mail beim Versand von Gruppen-Nachrichten

Mit der im Juni im App Store erschienenen Anwendung Bee soll der Mail-Versand noch schneller über die Bühne gehen.

Bee (App Store-Link) steht als kostenlose Universal-App im deutschen App Store zum Download bereit, benötigt aber zur vollwertigen Nutzung mit mehreren Kontakten einen einmaligen In-App-Kauf von 1,99 Euro. Die in englischer Sprache anwendbare Applikation ist knapp 7 MB groß und erfordert zudem iOS 8.0 oder neuer auf dem iPhone, iPod Touch oder iPad. Eine Anpassung für das iPhone 6 wurde bereits realisiert.

Das Ziel von Bee, quasi einer Erweiterung von Apple Mail, ist es, den Mailversand dank schnellem Zugriff auf Kontakte und Medien deutlich zu vereinfachen. In der Vollversion der App können nach dem Start verschiedene Kontakte aus dem Adressbuch entweder einzeln oder als Gruppe zu Bee hinzugefügt werden. Gestattet man der Anwendung außerdem Zugriff auf die eigenen Fotos, lassen sich diese ebenfalls anzeigen und für einen schnellen Mailversand vorbereiten.

Weiterlesen

Die neue appgefahren News-App: Das Widget & was sonst noch kommt

Wir gehen euch weiter auf die Nerven: Heute stellen wir euch das Widget der neuen appgefahren News-App vor.

Zunächst einmal wollen wir aber ganz klar feststellen: Für einen eingefleischten Apple-Blog haben wir viel zu lange benötigt, um endlich ein eigenes Widget auf die Beine zu stellen. Im Rahmen der Generalüberholung unserer News-Anwendung, die am Mittwoch als komplett neue und natürlich kostenlose App erscheinen wird, haben wir es aber getan: Es gibt ein Widget.

In der Mitteilungszentrale könnt ihr ab sofort und zu jederzeit die vier aktuellen Schlagzeilen aus unserem Blog abrufen und gelangt mit einem Fingertipp zum kompletten Artikel. Falls vier Nachrichten zu viel Platz wegnehmen sollten, kann die Ansicht auf die aktuellste News reduziert werden. Wie genau das funktioniert, seht ihr im Video.

Weiterlesen


Written: Kleines iPhone-Widget mit vorgefertigten Satzbausteinen für schnelles Messaging

In vielen Fällen reicht es aus, ein kurzes „Ja“, „Nein“, „Bin gleich da“ oder „Melde mich später“ als Antwort im Messenger abzusetzen. Written vereinfacht diese Art der Kommunikation.

Written (App Store-Link) ist eine kleine iPhone-App, die sich zum Preis von 99 Cent aus dem deutschen App Store herunterladen lässt. Für die nicht einmal 500 KB große Anwendung in englischer Sprache wird mindestens iOS 8.2 oder neuer auf dem Apple-Smartphone benötigt. Eine Optimierung für das iPhone 6 wurde seitens des Entwicklers bereits realisiert – aber aufgrund der primären Funktion im Widget der Mitteilungszentrale fällt dieser Punkt kaum ins Gewicht.

Bevor man mit Written starten kann, ist es zu allererst vonnöten, die App für die Einrichtung zu öffnen. Dort heißt es dann, fünf persönliche kurze Satzbausteine à la „Bin in 5 Minuten da“, „Ich liebe dich“ oder „Melde mich später, bin noch unterwegs“ einzurichten, und sich auch für drei favorisierte Kontakte zu entscheiden.

Weiterlesen

Für Vielreisende, Meetings, Events & mehr: Zeitzonenkonverter „Klok“ als Widget

Der neue Zeitzonenkonverter Klok für das iPhone ist ein Gratis-Download und eine echter Tipp.

Wenn in Berlin 10 Uhr morgens ist, wie viel Uhr ist es dann in Tokio? Mit der Uhr-App von Apple lassen sich natürlich mehrere Städte eintragen, die allerdings immer nur die aktuelle Uhrzeit konvertieren und anzeigen. Für Vielreisende, Meetings, Event und Co. ist die kostenlose iPhone-App Klok (App Store-Link) empfehlenswert. Der Download ist 13 MB groß und setzt iOS 8.0 oder neuer voraus.

Klok ist ein Widget für die Mitteilungszentrale, dass das Umrechnen von Zeiten in Zeitzonen erleichtert. In der App selbst hinterlegt ihr einfach die entsprechenden Städte, wählt zwischen einer analogen und digitalen Uhr und könnt die Städte von West nach Ost ordnen. Ist das Widget aktiviert, werden euch bis zu fünf Städte samt Zeit angezeigt.

Weiterlesen

Atmos: Stilvolle Wetter-App bietet Widget und Apple Watch-Anbindung

Noch eine Wetter-App im deutschen App Store? Atmos buhlt mit einigen Zusatzfunktionen um die Gunst neuer Nutzer.

Atmos (App Store-Link) ist eine reine iPhone- und iPod Touch-App, die sich gegenwärtig zum Preis von 2,99 Euro aus dem deutschen App Store herunterladen lässt. Die nur 8 MB große Anwendung kann bisher in englischer Sprache genutzt werden und erfordert zur Installation iOS 7.0 oder neuer. Auch an eine iPhone 6-Optimierung haben die Entwickler von Enormego bereits gedacht.

Die Wetter-App Atmos verfügt über ein sehr schlichtes, aber dennoch modernes, klares Layout und unterstützt die Einbindung von vielen Städten auf der ganzen Welt entweder über die Ortungsdienste oder die Eingabe des Städtenamens bzw. der Postleitzahl. In meinem Fall wurden alle gewünschten Orte gefunden – beizeiten ist es eventuell notwendig, den englischen Städtenamen („Munich“ statt „München“) einzugeben, um zu einem Ergebnis zu kommen.

Weiterlesen


SnipNotes: Notiz-App mit praktischen Funktionen im Widget der Mitteilungszentrale

Unterwegs mal schnell eine Telefonnummer oder den aktuellen Standort festhalten? Kein Problem für die App SnipNotes.

SnipNotes (App Store-Link) steht seit März 2015 im deutschen App Store als Universal-App zum Download bereit und lässt sich dort mit 99 Cent bezahlen. Die Anwendung des deutschen Entwicklers Felix Lisczyk ist nur etwa 6 MB groß und ab iOS 8.1 nutzbar. Eine deutsche Lokalisierung sowie eine Anpassung an das iPhone 6 wurde ebenfalls bereits umgesetzt.

Der Entwickler beschreibt seine Notiz-App im App Store wie folgt, „Mit SnipNotes speichern Sie schnell Informationen ab, ohne ständig zwischen Apps hin und her wechseln zu müssen“. Um diese Funktionalität zu gewährleisten, setzt SnipNotes auf ein Widget in der Mitteilungszentrale des iPhones oder iPads, um dort den aktuellen Inhalt der Zwischenablage oder den eigenen Standort abspeichern zu können.

Weiterlesen

Glimpse: Neue Mac-Version erlaubt es, Websites im Widget und über Menüzeile anzuzeigen

Unter iOS gibt es die App Glimpse schon seit einiger Zeit – auch wir haben darüber schon berichtet.

Seit dem gestrigen 9. April 2015 kann auch eine Mac-Variante von Glimpse (App Store-Link) zum Preis von 3,99 Euro aus dem deutschen Mac App Store heruntergeladen werden, die zur Installation nicht einmal 5 MB eures Speicherplatzes einnimmt. Für den Download der deutschsprachigen Anwendung sollte man mindestens über OS X 10.10 sowie einen 64-Bit-Prozessor verfügen.

Ähnlich wie auch schon der iOS-Gegenpart erlaubt es Glimpse seinem Nutzer, zuvor eingerichtete Websites als Widget in der Mitteilungszentrale anzeigen zu lassen. Als weitere Möglichkeit gibt es am Mac die Option, auf Webseiten auch über ein Symbol in der Menüzeile zuzugreifen.

Weiterlesen

Next: iPhone-Musik-Widget braucht noch Nachhilfe in Funktion und Übersichtlichkeit

Die Musikwiedergabe schnell und einfach über ein Widget in der Mitteilungszentrale zu steuern, klingt eigentlich hervorragend. Next allerdings wirkt noch nicht ausgereift.

Mal eben schnell einen Song pausieren, während man im Internet surft, oder beim Schreiben einer Nachricht ein neues Album zum Abspielen auswählen – das soll mit der Widget-App Next (App Store-Link) möglich sein, die sich in der Mitteilungszentrale einnistet und in der „Heute“-Ansicht einen Mini-Player sowie Zugriff auf die eigene iTunes-Musikbibliothek inklusive Inhalten in der Cloud bietet.

Die vor wenigen Tagen erschienene iPhone-App ist weniger als 3 MB groß und erfordert zur Installation mindestens iOS 8.0 oder neuer. Eine deutsche Lokalisierung hat der Entwickler von Next, Satrio Budiartro, bisher noch nicht umgesetzt. Der Download der App ist kostenlos, hält aber insgesamt drei In-App-Käufe, deren Inhalt und Funktion nicht immer komplett durchsichtig ist, für den potentiellen Nutzer bereit.

Weiterlesen

Copyright © 2021 appgefahren.de