Wetter.com mausert sich dank neuer Widgets zum neuen Favoriten

Alle Funktionen und faires Bezahlmodell

Machen wir uns nichts vor: Spätestens nachdem es bei WeatherPro vor einigen Monaten einige weitreichende personelle Umstrukturierungen gab, um das ganze Mal freundlich auszudrücken, dürfte klar sein, dass bei der beliebten Wetter-App so schnell nichts mehr passieren dürfte. Und selbst wenn, Made in Germany wäre die App dann nicht mehr.

Ich habe in den vergangenen Wochen einen weiteren Kandidaten ausprobiert und bin wirklich zufrieden. Wetter.com (App Store-Link) hat bei mir einen bleibenden Eindruck hinterlassen und überzeugt jetzt mit einem Update, das euch mehrere verschiedene Wetter-Widgets direkt auf den Homescreen bringt.


Zur Auswahl stehen zwei verschiedene Widgets in jeweils drei Größen. Entweder lasst ihr euch auf dem Homescreen die klassische aktuelle Wettervorhersage anzeigen oder lasst euch darüber informieren, ob es in den kommenden Stunden Regen oder Schnee gibt. Bisher haben auch die eigentlichen Wetterdaten immer ganz gut gepasst, so jedenfalls mein Eindruck hier in Bochum.

Aber auch abgesehen von den Widgets macht Wetter.com eine gute Figur. Die Wetter-Anwendung punktet mit einem modernen und meiner Meinung nach auch übersichtlichen Design. Zudem ist sie technisch gut umgesetzt, unter anderem wurde an einen Dark Mode gedacht. Dieser lässt sich entweder manuell einschalten oder automatisch vom System aktivieren. Ebenfalls spannend: Es können Daten der eigenen Netatmo Wetterstation angezeigt werden.

Auch das Bezahlmodell finde ich ordentlich gelöst. Die meisten Funktionen der App sind kostenfrei nutzbar, das Premium-Paket kostet pro Jahr 4,99 Euro im Abo oder 5,49 Euro pro Jahr als klassischer In-App-Kauf. Neben der Werbefreiheit bekommt man zudem noch einige kleine Extras geboten.

So kann man mit einem aktiven Premium-Paket von Wetter.com beispielsweise aus drei verschiedenen Wetter-Symbolen für die Darstellung innerhalb der App wählen und sich eines von über 20 verschiedenen Icons für den Homescreen aussuchen.

‎wetter.com
‎wetter.com
Entwickler: wetter.com GmbH
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 3 Antworten

  1. Als wenn ein Aussehen eine App besser machen würde. Das beste ist immer noch die Warn App des DWD, bei Wetter.com kann wie bei der Konkurrenz der privaten alle genauso Knochenwerfen veranstalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de