Yamaha Musiccast: Weiterer Skill für Alexa ab sofort verfügbar

Endlich lässt sich das MusicCast-System noch besser mit Alexa steuern – fast ein Jahr nach dem geplanten Starttermin.

Bereit Mitte Juni konnten wir berichten, dass ein erster Alexa-Skill für MusicCast verfügbar ist. Der „Smart Home Skill“ war allerdings mehr als beschränkt und konnte nicht viel mehr, als Geräte ein- oder auszuschalten oder die Lautstärke anzupassen. Viele Funktionen haben noch gefehlt, beispielsweise das Verbinden von mehreren Lautsprechern.

Weiterlesen

Die Top-Themen der Woche: Neues Zubehör für Ikea, Dyson und Yamaha

Viele große Namen haben in dieser Woche neues Zubehör für iPhone und iPad präsentiert. Wir werfen einen Blick zurück auf die wichtigsten Meldungen der letzten sieben Tage.

Ikea und Lautsprecher? Seit dieser Woche ist das kein Problem mehr. Seit Freitag können die neuen Bluetooth-Lautsprecher von Ikea im Online-Shop des Unternehmens bestellt werden. Anders als die meisten anderen Produkte gibt es die Eneby-Serie leider nicht in den Märkten, so dass ihr bei Interesse nicht um eine Online-Bestellung herum kommt. Wir haben uns bereits zwei Exemplare zur Ansicht bestellt und melden uns hoffentlich in der kommenden Woche mit eigenen Eindrücken.

Weiterlesen

MusicCast: Alexa-Update verzögert sich – bessere Integration geplant

Eigentlich sollten die MusicCast-Lautsprecher Anfang des Monats einen eigenen Still erhalten. Jetzt gibt es erstmals Neuigkeiten.

Im Sommer angekündigt und auf der IFA in Berlin noch einmal im Detail gezeigt: Ab dem Herbst sollten Yamahas Multiroom-Lautsprecher MusicCast mit Amazons Sprachassistentin Alexa kompatibel werden. Das dazu erforderliche Software-Update und der Skill für Alexa sollten eigentlich am 6. Oktober veröffentlicht werden. Getan hat sich bisher allerdings nichts.

Weiterlesen

Yamaha MusicCast Chorus: Drei Multiroom-Lautsprecher als neues Einsteiger-Set im Test

In Wohnzimmer, Küche und Badezimmer die gleiche Musik hören? Mit dem neuen Einsteiger-Set MusicCast Chorus ist das kein Problem.

Wenn ich in meinen vier Wänden herumwirbele, egal ob mal wieder ein kleiner Frühjahrsputz ansteht, ich zwischen Wohnzimmer und Küche rotiere oder ob Gäste für eine Party zu Gast sind: Immer dann sind bei mir Zuhause Multiroom-Lautsprecher im Einsatz, die die Musik drahtlos in mehrere Räume verteilen. Spätestens seit dem Erfolg der Sonos-Lautsprecher sind entsprechende Lösungen populär geworden, heute wollen wir euch eine Alternative aus dem Hause Yamaha vorstellen.

Weiterlesen

Yamaha MusicCast Duett: Multiroom-System mit Soundbar & Lautsprecher jetzt deutlich günstiger

In der vergangenen Woche habe wir euch das MusicCast-System von Yamaha vorgestellt, heute gibt es schon das erste Angebot.

Immer wieder sind appgefahren-Leser aufmerksamer als wir – und das ist auch gut so. Denn immerhin können wir auch nicht alles mitbekommen, was dort draußen in der Netzwelt passiert. So hat unsere Leserin Hexenbraut beispielsweise entdeckt, dass es bei Expert das aus zwei Multiroom-Lautsprechern bestehende MusicCast-Set Yamaha Duett aktuell zum unschlagbaren Preis gibt. Während das Set bei anderen Händlern wie Media Markt oder Saturn für 749 Euro angeboten wird, zahlt man bei Expert nur 539 Euro.

  • Yamaha MusicCast Duett mit Soundbar & Lautsprecher für 539 Euro (zum Angebot)

Weiterlesen

Yamaha MusicCast: Die Multiroom-Konkurrenz für Sonos & Co im Praxis-Test

Mit MusicCast hat Yamaha ein interessantes Multiroom-Konzept auf den Markt gebracht, das bereits mit über 20 Produkten des Herstellers kompatibel ist.

Auf der IFA in Berlin habe ich im vergangenen Jahr bereits einen ersten Eindruck von Multicast erhalten können. Das neue Multiroom-Format von Yamaha soll vor allem durch eine einfache Bedienung und die vielen verschiedenen Komponenten überzeugen können. Die vergangenen Tage konnte ich nutzen, um mir einen ganz eigenen Eindruck von drei Lautsprechern zu verschaffen, die auch zusammen in einem Paket gekauft werden können: Das Yamaha MusicCast Trio.

Weiterlesen

Yamaha veröffentlicht umfassenden Syntheziser mit Drum Pad

Apps, mit denen man Musik erzeugen kann, finden im App Store großen Anklang. Nun will Yamaha mit einer Neuerscheinung punkten.

Synth Arp & Drum Pad (App Store-Link) stammt aus dem Hause Yamaha und kann derzeit zum Einführungspreis von 2,99 Euro auf das iPad geladen werden. Mit rund 75 MB funktioniert der direkte Download zwar nur im WiFi-Netzwerk, sonderlich groß ist die App allerdings nicht.

In Synth Arp & Drum Pad stehen dem Nutzer viele verschiedene Werkzeuge zur Verfügung, um Musik zu erzeugen. Neben einem Synthesizer gibt es auch ein Keyboard mit vielen verschiedenen Instrumenten, außerdem (und wie es der App-Name schon verrät) ein Drum Pad. Außerdem ist ein Tool für MIDI-Loops genau so an Bord wie ein Ribbon Controller.

Einen ausführlichen Einblick in die verschiedenen Funktionen der App liefert das folgende Video (YouTube-Link).

Weiterlesen

Copyright © 2018 appgefahren.de