Tarif-Tipp: Allnet-Flat im Telekom-Netz & zwei interessante Alternativen

Richtig gute Angebote für Smartphone-Tarife im Telekom-Netz sind rar gesät. Bei Crash-Tarife ist heute eine interessante Aktion gestartet.

crash_deals_type_db_38

Seit Jahren ist die Telekom die unangefochtene Nummer eins, zumindest wenn es um die Qualität und Abdeckung des Mobilfunknetzes geht. Doch das, was zahlreiche Tests in den letzten Jahren bewiesen haben, lässt sich der Rosa Riese teuer bezahlen: Wie in dieser Woche bekannt wurde, beinhalten die MagentaMobil-Tarife ab April zwar mehr Datenvolumen, werden dafür aber auch rund 5 Euro teurer.

  • AllNet-Spar-Flat für 14,85 Euro pro Monat (zum Angebot)

Falls ihr auf Extras wie LTE verzichten könnt und stattdessen mehr auf den Preis achtet, solltet ihr heute bei Crash-Tarife vorbeischauen. Dort gibt es die AllNet-Spar-Flat mit einer Telefonie-Flat und 1 GB Datenvolumen mit bis zu 28 MBit/s für nur 14,85 Euro pro Monat, SMS kosten 9 Cent (aber wer verschickt die überhaupt noch?). Damit spart ihr im Vergleich zu anderen Anbietern monatlich mindestens 5 Euro.

Einige Dinge gilt es allerdings zu beachten: Der einmalige Startpaketpreis beträgt 19,85 Euro, dafür bekommt ihr aber auch einen Amazon-Gutschein in Höhe von 20 Euro. Zusätzlich gibt es bei einer Rufnummermitnahme von einem anderen Anbieter noch einmal 25 Euro obendrauf. Das Angebot gilt nur solange der Vorrat reicht.

Zwei interessante Alternativen im Vodafone-Netz

Solltet ihr nicht so viel telefonieren und auch mit dem Vodafone-Netz vorlieb nehmen können, hat GMX weiterhin das spannendste Angebot auf Lager. Für 6,99 Euro pro Monat bekommt man eine 1 GB Internet-Flat mit bis zu 14,4 Mbit/s sowie 300 flexible Frei-Einheiten, die für SMS und Telefonate in alle deutschen Netze verwendet werden können. Legt man noch einmal 3 Euro obendrauf, wird das Inklusiv-Volumen auf 1 GB aufgestockt. Alle Informationen zum Angebot gibt es auf dieser Webseite.

Solltet ihr von den ganzen Verträgen über 24 Monate nichts halten und unbedingt LTE im D-Netz nutzen wollen, führt euer Weg direkt zu Vodafone. Die überarbeiteten CallYa-Prepaid-Tarife bieten LTE mit bis zu 50 Mbit/s. Für 9,99 Euro pro Monat bekommt ihr 750 MB Datenvolumen, eine Vodafone-Flat für SMS und Anrufe sowie 200 Frei-Einheiten für alle Netze. Hier zahlt man zwar etwas mehr, bindet sich aber nicht für zwei Jahre an einen Anbieter. Alle Informationen zum Angebot gibt es auf dieser Webseite.

Kommentare 13 Antworten

    1. Nein, uninteressant; wegen fehlendem lte. Nicht so sehr wegen der Geschwindigkeit, aber da in vielen Kaff Gegenden ( ländliche Gebiete) das klaffende Netz eben mit lte aufgewertet wurde und wird, sitzt man dann dort im funkloch oder hat ganz miese. Edge Empfang mit solchen billigtarifen.

  1. Hatte mir den Tarif auch vor 3 Monaten gekauft. Bisher nicht enttäuscht worden. Empfang ist Telekom like, top. Bei mir war nur noch die sms flat mit drin. Jedoch bei gleichem Preis.

  2. Aber dann nicht wundern, wie schnell man 750MB (Inklusiv-Volumen) mit bis zu 50MBit/s weggesaugt hat. Wer lässt sich denn wirklich sowas andrehen?

  3. LTE ist bei der Telekom mittlerweile extrem wichtig. Ich hab D1 mit LTE, meine Frau ohne. Meine Frau ist rund um FFM nur am K… weil permanent die Datenverbindung lahm ist….

        1. Es gibt übrigens Menschen, die auf ein Handy angewiesen sind, aber nicht so viel verdienen!!! Die können sich nicht so teure Verträge leisten! Schon mal drüber nachgedacht???

      1. Was hat der Billiganbieter damit zu tun das es dort nur LTE oder GPRS und kein UMTS gibt? Das ist doch eine bewusste Entscheidung der Telekom um den Wettbewerb mal wieder etwas zu unterwandern

        1. Es ist eine bewusste Entscheidung der Telekom, dass diejenigen Kunden, die mit einem teuren Langzeit-Tarif unterwegs sind, höher priorisiert sind als diejenigen mit billigem Prepaid-Tarif. Das würde man natürlich offiziell nicht zugeben (Stichwort Netzneutralität), wer jedoch die Gelegenheit hat mit einem Netztechniker zu sprechen weiß was ich meine.
          Finde ich auch nicht schlimm und ich wechsele gerade von Congstar Prepaid zu Xtra (weil mir Congstar mit ihrer Drosselung auf 32 kbit auf den Senkel geht), man muss es halt nur wissen und sich keiner Illusion hingeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2019 appgefahren.de