Sky Q im Test: Fußball, Sport, Netflix, DAZN und Co. unter einem Dach

Filme, Serien, Streaming und mehr

Wer noch einen alten Sky-Receiver im Einsatz hat, nutzt auch noch die altbackene Benutzeroberfläche. Mir persönlich hat das Navigieren und Suchen der Sender nicht viel Spaß bereitet. Mit Sky Q hat man aber alles umgekrempelt und bietet zeitgleich den Sky Q-Receiver an. Ich habe Sky Q seit mehreren Monaten im Einsatz und möchte gerne meine Erfahrungen teilen. Sky hat mir dafür Sky Q kostenlos zur Verfügung gestellt.

Ich habe einen Sky Q-Receiver mit Kabelanschluss im Einsatz. Neben den beiden Ports Cable In und Cable Out gibt es zudem Ethernet, SPDIF, HDMI, USB, Power und Reset. Die Installation ist simpel. Nachdem das Empfangskabel eingesteckt ist verbinde ich den Receiver per HDMI mit dem Fernseher. Netzteil ebenfalls anschließen und es kann losgehen.


Die Einrichtung muss einmalig vorgenommen werden. Die Eingabe von Kundennummer, Passwort und WLAN muss man glücklicherweise nur einmal machen. Über die Fernbedienung macht das nämlich keinen Spaß. Hier gibt es eine vertikal scrollbare Leiste mit Buchstaben und Zahlen. Über T9, das Nokia 3310 lässt grüßen, kann man Eingaben ebenfalls umständlich tätigen.

Sky Q: Neue Benutzeroberfläche lässt sich gut bedienen

Das neue Menü und die Bedienung sind wirklich gut. Sky setzt hier auf helle und blaue Farben. Der Startbildschirm zeigt oben links eine kleine Live-Vorschau des Startsenders an, zudem findet ihr auf der linken Seite das Menü mit verschiedenen Kategorien. Im Inhaltsbereich gibt es Tipps, ihr könnt angefangene Filme und Serien fortsetzen und auf weitere Inhalte zugreifen.

Der TV-Guide ist übersichtlich gestaltet und zeigt das aktuelle und kommende Programm an. Zudem könnt ihr auf eure Aufnahmen zugreifen oder direkt in die Bereiche Serien, Filme, Sport, Sky Store, Kids, Dokus und mehr springen. Wer nach bestimmten Inhalten sucht, kann die Suche über die entsprechende Taste auf der Fernbedienung öffnen oder nutzt die Sprachsuche (mit Sky Q-Sprachfernbedienung). Ich nutze die Sprachsuche wirklich selten, allerdings funktioniert sie oftmals zuverlässig.

Beachten sollte man ebenfalls, das die Zurück-Taste fast immer der “Pfeil-nach-links” ist. Die Taste, die Zurück suggeriert, bringt euch meistens zum Livebild. Wenn das einmal klar ist, kommt man mit der Bedienung aber zurecht. Zusätzlich gibt es auf der Fernbedienung Tasten für die Lautstärke, Programmwahl, Ton aus, Info, Aufnehmen und vier farbliche Wahltasten.

Integration von Apps ist gut gelöst

Die Auswahl ist zwar noch überschaubar, aber mit Sky Q kann man auch auf Mediatheken, Streaming-Dienste und weitere Inhalte zugreifen. Im Bereich der Mediatheken gibt es aktuell ARD, ZDF und Arte. Als Streaming-Dienste stehen der Sky Store, Netflix, DAZN, Spotify, und 18+ Blue Movie zur Verfügung. Im Bereich Unterhaltung gibt es YouTube, RedBull TV, Motorvision.TV, Vevo und eine Wetter-App. Das Angebot kann und wird man weiter ausbauen.

Für die kostenpflichtigen Streaming-Dienste ist natürlich ein entsprechendes Abo notwendig. Auch hier muss man sich einmal einloggen und kann dann auf alle Inhalte zugreifen. Hier bietet Sky auch entsprechende Pakete an, die den Zugriff auf Netflix schon enthalten. Im Test laufen Netflix, DAZN und Spotify super, hier gibt es kaum Unterschiede zur Original-App.

UHD-Inhalte werden immer mehr

Ihr habt einen Fernseher, der auch die Ultra-HD-Auflösung unterstützt? Dann findet ihr bei Sky zahlreiche Inhalte, die in 4K wiedergegeben werden. Bevor ihr diese abspielt, solltet ihr aber in den Tiefen des Menüs prüfen, ob die UHD-Auflösung (3840×2160 Pixel) aktiviert ist. Folgt diesem Pfad: Mein Sky Q > Einstellungen > Einrichten > Bild und Ton > Bildschirmauflösung.

Während ich die neue Benutzeroberfläche wirklich mag, sind die Einstellungen sehr verschachtelt. Da man hier normalerweise nur ab und zu was justieren muss, ist das in Ordnung. Im Bereich “Mein Sky Q” habt ihr zudem Zugriff auf eure Daten, Abrechnungen, Geräte und PINs.

Einige Bereiche sind aber nicht über den Sky Q-Receiver erreichbar, hier wird auf die Mein Sky-App verwiesen. Dort könnt ihr sehr schnell und einfach eure Daten verwalten, PINs ändern oder eure Geräte verwalten.

Doch zurück zu den Inhalten: Die UHD-Filme konnte ich nur über den Home-Bildschirm erreichen. Hier gibt es eine einfache Liste, allerdings keine vernünftige Übersicht. Aktuell mit dabei: Ma – sieht alles, Alita: Battle Angel, Genom, Shazam!, The Amazing Spider-Man und vieles mehr. Ebenso gibt es 4K-Inhalte bei Netflix und bei Sportübertragungen.

Schon im November letzten Jahres hat Sky angekündigt noch mehr UHD-Inhalte mit aufzunehmen. Über YouTube sind angepasste Inhalte ebenfalls abspielbar, Sky Q Kunden mit Satellitenanschluss können durch Zubuchung von HD Plus neben 23 privaten HD-Sendern drei zusätzliche lineare TV-Sender in UHD empfangen: UHD1, Travelxp 4K sowie RTL UHD.

Sky Q: Fußball- und Sport-Highlights

Viele von euch bringen Sky sicherlich mit der Bundesliga und Champions League in Verbindung. Wie wir wissen, hat Sky die Rechte an der Champions League ab 2021 verloren. Die Rechte für die 1. und 2. Bundesliga werden demnächst vergeben. Aktuell könnt ihr aber alle Spiele der 2. Bundesliga sehen, viele aus der Bundesliga, DFB-Pokal und Champions League. Ebenso gibt es Bundesliga-Highlights auf Abruf.

Doch Sky bietet noch mehr als nur Fußball. Wer das Sport-Paket gebucht hat, kann auch alle 63 Trainings, alle 21 Qualifyings und alle 21 Rennen der Formel 1 sehen (bis 2020 garantiert). Tennis-Fans sehen Wimbledon live und exklusiv, alle Matches der ATP Finals und des ATP Cup sowie die komplette ATP Masters 1000er-Serie und die meisten Turniere der ATP Masters 500er. Zudem werden die größten Golfturniere übertragen: Alle Turniere der European Tour sowie der Ryder Cup live und exklusiv, ebenso alle Turniere der PGA Tour. Weiterhin git es alle 306 Spiele der Handball-Bundesliga und alle deutschen Spiele der Velux EHF Champions League.

Jugendschutz ist praktisch, aber abschaltbar

Wir haben schon vor ein paar Tagen auf die Umstellung aufmerksam gemacht. Auch bei Sky Q kann man die Jugendschutz-Einstellungen individuell anpassen. Optional kann man die PIN-Abfrage auch komplett deaktivieren.

Ein paar Dinge vermisse ich

Mir persönlich fehlt eine Merkliste oder Watchlist. Möchte man zum Beispiel einen Film markieren und später anschauen, gibt es dafür keine Möglichkeit. Das Stöbern im neuen Menü macht Spaß, eine Favoriten-Funktion wäre dennoch wünschenswert. Ab und zu finde ich die Menüführung zu verschachtelt, auch die Fernbedienung, allen voran der Zurück- und Pfeil-nach-links-Knopf sind nicht konsequent umgesetzt, da man immer mal wieder andere Aktionen ausführt.

Sky Q Mini als praktische Ergänzung

Wer einen zweiten Fernseher im gleichen Haushalt ebenfalls mit Sky kompatibel machen möchte, kann auf den kleineren Sky Q Mini-Receiver zurückgreifen. Wer ein Apple TV nutzt, kann auch die Sky Q-App optional installieren.

Der kleine Receiver bietet fast die gleichen Funktionen wie der große Bruder. Hier ist man unabhängig von einem Sat- oder Kabelanschluss und verbindet die Box mit dem Internet. Einloggen müsst ihr euch mit euren Kundendaten, danach gibt es Zugriff auf alle Inhalte. Bei Sport-Liveübertragungen gibt es eine Verzögerung, die ja auch schon von Sky Ticket bekannt ist. Tor-Alarm-Apps besser deaktivieren.

Unterschiede zwischen Sky Q und Sky Q Mini

Hier möchte ich noch anmerken: Beim großen Receiver leuchtet im Standby immer das blaue Sky Q-Logo, ist er aktiv wird ein weiß-leuchtender Sky-Schriftzug angezeigt. Beim Sky Q Mini gibt es nur eine kleine LED. Nichts davon kann abgeschaltet werden. Des Weiteren sind Aufnahmen immer nur auf dem jeweiligen Gerät verfügbar, diese werden nicht synchronisiert. Im Standby ist der große Receiver hörbar, es handelt sich um ein ganz leises Rauschen. Die Mini-Box hört man nicht, da keine Festplatte verbaut ist. Demnach kann der Sky Q Mini auch keine Sendungen aufnehmen.

Was kostet Sky Q Mini?

Die Sky Q Mini Box ist ein Leihgerät, das Du während Deiner Zeit bei Sky mietfrei nutzen kannst. Deswegen musst Du es nach Ende Deines Abos zurückgeben. Einmalig zahlst Du nur eine Gerätepauschale in Höhe von 49 Euro und 19 Euro Aktivierungsgebühr, zuzüglich 12,90 Euro Logistikpauschale.

Mein Fazit zu Sky Q

Es geht voran. Ich bin mit Sky Q zufrieden. Hier und da gibt es sicherlich noch Verbesserungsbedarf, aber insgesamt läuft Sky Q rund. Die Auswahl an Filmen und Serien wächst stetig, ist aber noch nicht mit Prime Video oder Netflix vergleichbar. Die neue Oberfläche ist deutlich besser zu bedienen. Für Sportfans bleibt abzuwarten welche Übertragungsrechte an Sky gehen.

Wie teuer ist Sky Q?

Sky Q ist für Neukunden immer inklusive. Aktuell spart ihr euch sogar die Aktivierungsgebühr und Versandkosten (sonst 71,90 Euro). Die Pakete Cinema und Entertainment Plus gibt es ab 27,49 Euro pro Monat, Sport und Bundesliga für 24,99 Euro/Monat oder das Komplettpaket für 49,99 Euro pro Monat. Hier geht es zur Übersicht.

Ihr habt noch ungeklärte Fragen? In den Kommentaren versuche ich diese zu klären.

Kommentare 30 Antworten

  1. 🤔 Also ehrlich gesagt, ist mir der Artikel nicht kritisch genug! Die Preise sind nämlich durchaus gesalzen!
    Das Sportpaket für 24,99€ beinhaltet NUR Buli-Konferenzen! Da sollte man schon klarer informieren! Wer tatsächlich live-Spiele sehen will, zahlt deutlich mehr!

    1. Zu den Preisen muss man sagen: Neukunden sollten auf gute Angebote warten und Bestandskunden bekommen ebenfalls gute Preise, wenn man nicht beim ersten Anruf verlängert. Das Preis-Leistungsverhältnis muss letztendlich jeder für sich selbst abwägen.

    2. Deine Aussage ich auch nicht so richtig

      Es gibt ein Bundesliga Pack für 10 € monatlich
      und ein Sport Pack für 5€ monatlich

      Trotzdem stimmen manche Sachen im Beitrag nicht

        1. @memocan: Das ist schön für dich, wenn’s bei dir passt. Bei mir muss ich mich mit einer zickigen und langsamen LG TV App (Prime, Netflix) sowie einer **** LG Fernbedienung rumärgern. Die Smart-TV Software von LG ist aus meiner Sicht fragwürdig. Deshalb nutze ich gerne (und problemlos) den SkyQ Receiver für Sky und Netflix sowie AppleTV (SkyQ, Netflix, Prime) am Zweitgerät – trotz “LG Smart TV”.
          Ist doch gut, wenn’s verschiedene Möglichkeiten gibt.

  2. Natürlich werden die Aufnahmen zwischen den Receivern nicht synchronisiert, man kann aber von der Sky Q App oder dem Sky Q Mini Receiver auf die Aufnahmen des großen Sky Q Receivers zugreifen (im selben (W)Lan), diese schauen (streamen) oder sogar downloaden und mitnehmen.

  3. Man merkt, dass ihr Sky Q für diesen Test kostenlos erhalten habt. Sonst äußere ich hier solche Kritik eigentlich nicht, aber dieses Mal halte ich sie für angebracht.

    1. Ändert rein gar nichts an meiner Meinung. Ich habe vorher übrigens mein Sky-Vertrag immer selbst bezahlt. Nutzt du Sky Q? Was ist deiner Meinung nach schlecht? Ich prüfe das gerne. Kritik steht im Bericht genauso wie Lob.

      1. Schau mal den Kommentar von Sebbl. Das wäre auch genau meine Kritik an Sky Q gewesen. Ich weiß zwar nicht ob Marvin dasselbe meint, aber man muss Sky Q insgesamt betrachten, nicht nur den Receiver. Es gibt immer noch viele unnötige Beschränkungen, wie zum Beispiel die Tatsache, dass die Apple TV App und der Receiver im selben Netzwerk sein müssen, obwohl es technisch gesehen gar keinen Grund hierfür gibt. Sky möchte unbedingt verhindern, dass sich mehrere Leute ein Abo teilen, aber genau das ist bei Netflix und vielen anderen gängige Praxis. Am Ende bestraft man nur diejenigen, die dafür bezahlen und nur mal ein Fußballspiel bei Freunden gucken wollen, die selbst kein Sky Abo haben. Auch Sky Kunden über Entertain lässt man so außen vor.

        Und über Design lässt sich streiten, aber ich finde die Benutzeroberfläche alles andere als gelungen. Auch die Usability ist in vielen Fällen, nicht nur den Einstellungen, zu kompliziert. Genauso wie in der Sky Go App.

        Insgesamt ist Sky Q für mich kein Aufschließen zur Konkurrenz, sondern ein Eingeständnis das man etwas tun musste um nicht ganz abgehängt zu werden.

        1. Großer Nachteil bei mir: keine manuelle Einstellung für Sendefrequenzen. Wir haben ein lokales privates Kabelnetz, das mit dem Q-Receiver nicht kompatibel ist.

        2. Ihre Aussage ist nicht korrekt.
          Ein geschlossenes Netzwerk von SkyQ Receiver und Apple TV oder SkyQ Tablet Version ist nicht nötig.
          Ich nutze diese Geräte in verschiedenen Wohnungen.

  4. Selbst den HDR-Inhalten wurde erst kürzlich indirekt ein Riegel vorgeschoben. Nachdem dies großspurig vor 2! Jahren angekündigt hatte, wurde das Thema auf mindestens Ende 2020 verschoben. LG-Nutzer warten seit Ewigkeiten auf die lange versprochene App, auf Apple TV und Samsung gibt es nur 720p und Stereo Soviel zu Sky Q an jedem Gerät. Es gibt keine Alternative zu dem stromfressenden Q-Receiver und die Integration weiterer Apps macht dank Bildfrequenzanpassung auch nur bei DAZN Sinn. Sky befasst sich weder mit hochwertigen Bild- (Dolby Vision, HDR), noch Tonsignalen (Atmos), lediglich der Kopierschutz ist Premium/Highend. Hier wird soviel Potenzial vergeudet, Sky ist der Zeit deutlich hinterher…

  5. „Die Sky Q Mini Box ist ein Leihgerät, das Du während Deiner Zeit bei Sky mietfrei nutzen kannst. Deswegen musst Du es nach Ende Deines Abos zurückgeben. Einmalig zahlst Du nur eine Gerätepauschale in Höhe von 49 Euro und 19 Euro Aktivierungsgebühr, zuzüglich 12,90 Euro Logistikpauschale.“

    80,90€ Gesamtkosten klingt für mich eher wie ein Kaufgerät. Echt heftig, was die da abziehen.

  6. Ich nutze sky nur als App auf meiner ATV4K, habe jedoch gekündigt und lasse zu Ende April diesen Jahres auslaufen, warum?

    Keine 4K Inhalte für die sky Q App der Apple TV, kein Atmos, oder DD5.1. Das Menü ist mir zu verschachtelt um neue Inhalte zu finden.

    Alles in allem kann man auch sky Ticket nutzen für 9,99€ wenn mir Serien von Interesse, da weiß man wenigstens das es eh keine 4K Inhalte, Atmos, 5.1 geschweige denn Full HD bekommt, aber da tun einem auch die 9,99€ nicht so weh, auch wenn im 21 Jahrhundert, Streaming-Anbieter wie Netflix, Disney+, HBO Max, Prime Video für fast das gleiche Geld eben 4K, Atmos, Full HD, 5.1 als Standard mit anbieten.

    Aber jut, ist halt das rückständige sky bzw. Fernsehlandschaft in Deutschland, ein Hoch auf SD, nicht!

  7. Habe CI+ im Enigma2 Receiver und volle Kontrolle über meine Aufzeichnungen und auch kein Pin Problem.
    24,99€/ M komplett Monatliche Kündigung ist auch möglich.

    1. Ich auch und deswegen haben wir kein UHD was schon mal der Gipfel ist! Außerdem müssen wir auf die Mediathek verzichten.
      Aber bevor ich mir die Q Kiste hole, ist mir das lieber. Aber die UHD Beschränkung ist trotzdem für den gleichen Preis ne Frechheit.

  8. Ich nutze alles über den Apple tv die sky box hab liegt im Schrank. Als Kabel Kunden spar man so die 22€ Grundgebühren für die SD sender. UHD bekommt man zwar nicht über die sky q app das würde ich aber auch übers Kabelnetz ich bekommen.

  9. Da kann ich nur beipflichten!
    Ich finde sogar das der Artikel sehr sehr wohlwollend für SKY Q ausfällt, kein kritisches Wort.
    Die Preise sind mehr als gesalzen, die Leistungen dafür werden immer weniger.
    Die Benutzeroberfläche ist aus dem Mittelalter, wehe man möchte über die Suche einen Film finden. Viel Spaß beim Navigieren.
    Die Auswahl an Filmen und Serien wächst stetig heißt es im Bericht, aber welche Art von Filmen ist gemeint die von 1920???
    Für Sportfans bleibt abzuwarten welche Übertragungsrechte an Sky gehen, heißt es hier im Fazit obwohl bereits bekannt ist welche Übertragungsrechte SKY verloren hat. Mein Fazit zu diesen Artikel, da freut sich jetzt jemand über die Provision

    1. Was du monierst, steht im Artikel:

      → Die Suchfunktion ist mit der Fernbedienung schlecht zu bedienen.
      → Filmauswahl: Das ist natürlich Geschmacksache. Fakt ist aber, dass immer neue Inhalte kommen.
      → Rechte: Steht auch drin. CL ist verloren, Bundesligarechte muss man abwarten. Wurde halt noch nicht verteilt.
      → Bisher sind über den Bericht 0 Euro Provision eingegangen.

      Kritik ist im Artikel mit drin.

  10. Die Sky Q App für LG Smart TV wurde schon vor ein paar Monaten versprochen und es gibt sie immer noch nicht. Man wird immer wieder vertröstet, erst Sommer 2019, dann Weihnachten und jetzt im 1. Quartal 2020. Ich glaube aber auch das werden die nicht einhalten und das Nervt gewaltig.

  11. Tja der Test ist wohl in die Hose gegangen.Hätte der Tester nicht explizit geschrieben das er den Receiver von Sky bekommen hat,man hätte es im Text sowieso rausgelesen.
    Aber macht ja nix.mMn kann Mel auch keine Spiele Tests.Schreibt meistens das gleiche und hat auch sonst wenig Ahnung von Games.Zumindestens kommt das beim Lesen so rüber.Sie ist sicher ne nette,aber das sollte jemand anderes machen.
    Positives gibt es aber auch:
    Endlich nach 7 Jahren muss ich das Freemium Wort nicht mehr lesen.
    Das habt ihr ausgeschlachtet.Das hat man sonst nirgendwo gelesen.Tja da wart ihr auch am falschen Wort dran.

    Aber jedem kann mans halt nicht recht machen das ist klar.Ist meine Meinung.Das nächste Mal gibts eventuell positiveres 😉

  12. Viel Gejammere. Bundesliga, CL, neue Filme, gute Serien. Ich kann nicht meckern über Sky. Auch die Aufmachung im Q-Receiver ist gut. HDR & Co werden kommen. Wer aktuellen Sport und Filme will, kommt an Sky nicht vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2020 appgefahren.de