Der neue Kindle Paperwhite: Ausgepackt und ausprobiert

Ab sofort erhältlich.

kindle paperwhite

Ihr seid echte Leseratten? Dann lest ihr eure Bücher sicherlich nicht auf dem iPad. Das Display des iPad ist zwar Spitzenklasse, für ein richtiges Leseerlebnis sind eBook Reader aber deutlich besser geeignet. Und heute wollen wir euch den neuen Kindle Paperwhite (Amazon-Link) ausführlich vorstellen.

Der neue Kindle Paperwhite wurde in vielen Bereiche deutlich optimiert. Der Kindle bietet nun eine plane Front, ein eingelassenes Display gehört der Vergangenheit an. Mit 182 Gramm ist das Gewicht des Kindle sehr leicht und mit einer Dicke von 8,18 Millimeter sehr dünn. Demnach wiegt der neue Kindle Paperwhite weniger als die Hälfte des Gewichts vieler Taschenbücher. Durch die leicht abgerundeten Ecken liegt der eBook Reader gut in der Hand.

Das 6 Zoll große Display mit einer Auflösung von 300 ppi stellt den Text gestochen scharf darf. Und genau hier spielt der Kindle seine Vorteile aus. Der Bildschirm ist perfekt auf die Lesebedürfnisse der Kundschaft abgestimmt. Zudem sorgen fünf LEDs und ein in der Helligkeit anpassbares Frontlicht für ein gut ausgebuchtetes Display, das ohne Spiegeleffekte auskommt. So könnt ihr auch in der Sonne oder in dunklen Räumen eure Lieblingsbücher lesen.

kindle paperwhite hand

Zusätzlich ist der Paperwhite nach Norm IPX8 wasserdicht und überlebt das Eintauchen für bis zu 60 Minuten in einer Tiefe von bis zu zwei Metern. Ebenfalls neu ist die Anbindung an den Hörbuch-Dienst Audible. Per Bluetooth könnt ihr entsprechende Kopfhörer mit dem Kindle koppeln und so auch Hörbücher konsumieren.

Das Display stellt den Text sehr scharf dar

Wer schon einmal einen Kindle im Einsatz hatte, wird vor allem die gute Displayqualität kennen. An der Verarbeitung ist nichts auszusetzen, an der Unterseite findet ihr den Power-Knopf sowie den Micro-USB-Port. Mit dem mitgelieferten Kabel könnt ihr den Kindle Paperwhite wieder aufladen. Der Akku hält übrigens mehrere Wochen. Je nach Leseverhalten und Helligkeit des Displays muss der Kindle früher oder später an die Steckdose. Eine Statusanzeige gibt dabei stets an, wie viel Power noch übrig ist.

Der neue Kindle Paperwhite ist eine konsequente Weiterentwicklung. Bestandskunden, die schon den Vorgänger im Einsatz haben, müssen nicht zwingend umsteigen. Die Neuerungen kurz gefasst: Leichter, dünner, mehr Speicher, Audible-Support und IPX8.

kindle paperwhite case

Und natürlich bietet der Kindle die herkömmlichen Features. Das Gerät merkt sich den Lesefortschritt und synchronisiert diesen über mehrere Geräte und Kindle-Apps hinweg. Ebenso können Lesezeichen gesetzt und Anmerkungen getätigt werden. Ebenfalls an Bord ist die Zeitleistenansicht für einen schnellen Überblick, außerdem gibt es einen neuen Homescreen, der auch für den Kindle Paperwhite der 6. Generation verfügbar ist.

Neuer Homescreen zeigt Empfehlungen und Tipps

Hier findet man fortan Empfehlungen basierend auf dem eigenen Leseverhalten, inklusive Büchern bei Kindle Unlimited oder Prime Reading. Ebenso gibt es Fun Facts und Tipps. Des Weiteren lässt sich die Schriftart, Schriftdicke und Textausrichtung individuell personalisieren.

Mir gefällt der Kindle Paperwhite wirklich gut. Zuhause habe ich noch den allerersten Kindle liegen und erfreue mich jetzt über die neuste Generation. Amazon liefert hier abermals gute Qualität zum akzeptablen Preis. Statt wie bisher das Basismodell mit 4 GB Speicher auszustatten, gibt es nun 8 GB. Das Modell kostet 119,99 Euro, das Modell mit 32 GB Speicherplatz schlägt mit 149,99 Euro zu Buche. Wer dann noch kostenloses LTE will, zahlt 229,99 Euro.

kindle paperwhite huelle

Direkt die passende Hülle mitbestellen

Wer seinen neuen Kindle Paperwhite vor Kratzern und Stürzen schützen möchte, kann sich die passende Hüllen direkt mitbestellen. Die wassergeeingeten Hüllen in Kohlenschwarz, Gelb oder Blau kosten je 29,99 Euro, die Lederhüllen in Schwarz, Bordeaux, Rot oder Indigo kosten mit je 39,99 Euro etwas mehr.

Der neue Kindle Paperwhite, jetzt wasserfest und...
  • Der bislang dünnste und leichteste Kindle Paperwhite - 300-ppi-Display ohne Spiegeleffekte, lesen wie auf echtem Papier, sogar in hellem Sonnenlicht.
  • Jetzt wasserfest (IPX8), sodass Sie am Strand, am Pool oder in der Badewanne lesen und entspannen können.
Amazon Kindle Paperwhite-Lederhülle...
  • Designt von Amazon, passt perfekt an den neuen Kindle Paperwhite (nur passend für die 10. Generation, nicht geeignet für Geräte aus früheren Kindle-Generationen)
  • Hülle aus Echtleder mit Innenfutter aus Mikrofaser, schützt das Display vor Kratzern
Amazon Kindle Paperwhite-Hülle aus...
  • Designt von Amazon, passt perfekt an den neuen Kindle Paperwhite (nur passend für die 10. Generation, nicht geeignet für Geräte aus früheren Kindle-Generationen)
  • Hülle aus wassergeeignetem Stoff für Kindle Paperwhite, mit der Sie an noch mehr Orten lesen können

Kommentare 13 Antworten

  1. Danke für die Vorstellung! Da ich auch noch einen allerersten Kindle besitze (und mit diesem auch sehr zufrieden bin), interessiert mich der Vergleich mit dem ganz neuen hier.

    Ist das eingebaute Licht angenehmer für die Augen oder ist es anstrengender? Kann man das Gerät auch nur mit Tasten bedienen? Fingerabdrücke auf dem Display stelle ich mir sehr unschön vor. Empfiehlt sich ggf. eine Schutzfolie?

    Danke!

    1. Das Licht finde ich sehr angenehm, kann man auch in der Helligkeit regulieren. Fingerabdrücke sieht man quasi gar nicht. Tasten gibt es nur den Power-Knopf. Die Steuerung erfolgt über Gesten.

  2. Oh, und ich nehme an, dass man weiterhin eBooks von anderen Anbietern wie z. B. Thalia per Calibre auf den Kindle übertragen kann?

  3. Würde bis zum Black Friday warten, da gibts normalerweise immer noch Prozente auf Warehouse Deals Artikel. Habe so letztes Mal den Oasis für 130€ bekommen. Der gefällt mir noch einmal wesentlich besser als der Paperwhite, den ich jahrelang davor hatte.

      1. Die Form ist einfach besser als das Standardformat. Der liegt so gut in der Hand wie noch keiner meiner EBookreader vorher. Das Gewicht ist ganz anders verteilt und er hat auch echte Knöpfe zum blättern.

          1. Nee ich habe so ne kleine Lederhülle für den Transport und benutze ihn dann ohne. Wüsste auch kein Case was ich mit in nen Pool nehmen würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Copyright © 2018 appgefahren.de