Teufel Supreme On im Test: Solider On-Ear-Kopfhörer mit viel Bass

Praktischer App-Equalizer

Ab heute werden die neuen Luxus Over-Ear Kopfhörer Apple AirPods Max ausgeliefert, wer allerdings nicht so viel Geld auf den Tisch legen möchte, bekommt heute eine Alternative präsentiert. Ich habe den Teufel Supreme On getestet, hier handelt es sich allerdings um einen On-Ear-Kopfhörer.

Der Supreme On fühlt sich wertig an, obwohl die meisten Elemente aus Plastik gefertigt sind. Die Aluminum-Optik gefällt, aufgrund der verwendeten Materialen ist der Kopfhörer mit 180 Gramm aber ein Leichtgewicht. Die Ohrpolster sind weich und passen sich gut an, auch bei einem längeren Musikgenuss drückt der Supreme On nicht stark an. Wobei man hier auch sagen muss, dass das bei jeder Kopfform variieren kann.


Generell bin ich persönlich nicht der größte Fan von On-Ear-Kopfhörer. Ich bevorzuge da lieber In-Ears oder eben Over-Ears. Aber im Bereich On-Ear macht der Teufel-Hörer eine echt gute Figur. Die Kopplung mit dem Smartphone kann via NFC erfolgen, aber das ist beim iPhone ausgeschlossen. iPhone-Nutzer müssen über die Bluetooth-Einstellungen gehen.

Der Teufel Supreme On ist für den schnurlosen Einsatz gemacht, allerdings gibt es ein optionales 3,5mm Klinkenkabel, das in der gleichen Farbe wie der Kopfhörer mitgeliefert wird. Hier gibt es auch eine In-Line-Fernbedienung zur Musiksteuerung. Doch fokussieren wir uns auf den Wireless-Betrieb.

Der Kopfhörer kann natürlich in der Größe verstellt und der eigenen Kopfform angepasst werden. Des Weiteren hat Teufel endlich USB-C eingebaut und schickt MicroUSB für die kommenden Produkte hoffentlich in Rente. Ein entsprechendes USB-A auf USB-C Kabel liegt bei.

Am linken Hörer findet ihr den USB-C Port, den Klinkenanschluss, den Powerknopf und eine LED. Die LED zeigt den Verbindungs- und Akkustatus an. Am rechten Ohrhörer befindet sich ein kleiner Joystick, der sich in vier Richtungen schieben lässt – zudem kann man einmal in der Mitte klicken. So könnt ihr nicht nur Play/Pause nutzen, sondern auch die Musik und die Lautstärke steuern.

Besonders cool: Die Smart-Pause-Funktion. Annäherungssensoren erkennen dabei, ob der Kopfhörer auf den Ohren sitzt. Nimmt man den Teufel Supreme On ab, pausiert die Wiedergabe automatisch, setzt man ihn wieder auf, wird die Wiedergabe fortgesetzt. Dabei spielt es keine Rolle, ob ihr Musik mit Spotify, Apple Music, YouTube, Amazon und Co. hört.

In der Teufel Headphone-App (iOS/Android) könnt ihr auch den Supreme On hinterlegen und auf einen Equalizer zugreifen. Hier könnt ihr diverse Vorlagen ausprobieren oder eigene Änderungen vornehmen. Mir persönlich hat die Standardeinstellung „Neutral“ am besten gefallen. Aber das kann je nach Musikgenre unterschiedlich sein.

‎Teufel Headphones
‎Teufel Headphones
Preis: Kostenlos

So klingt der Teufel Supreme On

Kommen wir endlich zum Klang. Der Teufel Supreme On klingt auf jeden Fall richtig gut, die maximale Lautstärke reicht mir persönlich aus, andere würden sich aber mehr Power wünschen. Der Bass ist beim Supreme On im Fokus und ist mir manchmal sogar zu viel. Bei Bass-lastigen Songs sind mir die dumpfen Töne ab und an zu stark im Ohr – das finde ich unangenehm. Die Mitten und Höhen bleiben ein wenig auf der Strecke, wobei das Meckern auf hohem Niveau ist. Insgesamt kann man sagen: Der Teufel Supreme On liefert einen guten, aber durchaus Bass-betonten Teufel-Klang.

Der Hörspaß ist im Bluetooth 5.0 Modus bis zu 20 Stunden am Stück möglich. Hört wirklich jemand so lange Musik? Ich definitiv nicht. Und genau deswegen habe ich mit der Akkulaufzeit überhaupt kein Problem. Da mir die LED, die Teufel-App und das Kontrollzentrum am iPhone den Akkuzustand anzeigt, kann man immer rechtzeitig aufladen und steht so nie mit leerem Akku da.

Des Weiteren kann man mit der ShareMe-Funktion zwei Supreme On mit der gleichen Musik von einem Smartphone bespielen. Ebenso könnt ihr mit dem Kopfhörer telefonieren, was gut funktioniert, oder mit dem Sprachassistenten auf dem Smartphone sprechen. Als unterstützte Codecs gibt Teufel aptX und AAC an.

Der Teufel Supreme On ist in den Farben Night Black, Moon Gray, Pale Gold, Sand White, Ivy Green und Space Blue verfügbar und kostet 146,21 Euro. Insgesamt ist der Teufel Supreme On ein schöner und guter On-Ear-Kopfhörer mit gutem Klang und viel Bass. Bei USB-C und der Smart-Pause-Funktion hat man sich bei moderner und praktischer Technik bedient.

Teufel Supreme On

Er sieht nicht nur verdammt gut aus, sondern ist auch unser bisher leistungsstärkster Bluetooth-Kopfhörer. So hört man Musik heute.

146,21 EUR

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de