Trådfri: Smartes Lichtsystem von Ikea ab sofort verfügbar (jetzt auch online bestellbar)

Das neue Smart Lighting System Trådfri von Ikea ist ab sofort verfügbar, kann aber noch nicht online bestellt werden.

Ikea Tradfri

Update am 8. April: Die neuen Trådfri-Lampen können ab sofort auch online bestellt werden. Ihr könnt entweder den Postversand wählen oder euch für Click&Collect entscheiden. Habt ihr schon Lampen der Trådfri-Kollektion im Einsatz?


Ist das endlich Konkurrenz für Philips Hue? Werden die Preise im Smart Home Markt nach dem Einstieg von Ikea weiter sinken? Das sind zwei Fragen, zu denen wir euch in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten hoffentlich passende Antworten liefern können. Nachdem in der vergangenen Woche die Verfügbarkeit von Trådfri für April angekündigt wurde, kann die neue smarte Beleuchtung ab sofort bei Ikea gekauft werden. 

Eigentlich wollten wir zu Testzwecken das Trådfri Starter-Set mit zwei E27-Lampen, dem für die App-Steuerung erforderlichen Gateway sowie einem Dimmer-Schalter bestellen. Dieses Einsteiger-Set kostet 75 Euro und ist damit rund 40 Euro günstiger als das Philips Hue White Ambiance Starter-Set (Amazon-Link), das mit einem ähnlichen Lieferumfang ausgestattet ist. Allerdings sind die Trådfri-Produkte bisher nicht online lieferbar, sondern können nur zur Abholung in einer Filiale bestellt werden (und scheinen dort auch fast überall ab Lager verfügbar zu sein).

Zum Start der neuen Produktserie in Deutschland bietet Ikea insgesamt 22 verschiedene Produkte an. Neben dem bereits erwähnten Starter-Set könnt ihr einzelne Lampen für Preise ab 9,99 Euro kaufen, neben E27 sind auch E14 und GU10 als Sockel erhältlich. Außerdem bietet Ikea einzelne Fernbedienungen sowie einzelne LED-Paneele und Türen sowie ganze Regale mit eingebauten LED-Türen an.

„Bei unseren Nachforschungen stellten wir fest, dass die vorhandene Technologie als zu teuer und kompliziert wahrgenommen wird. Also setzten wir uns daran, unsere Smart-Lighting-Produkte leicht verständlich und erschwinglich zu machen“, heißt es zum Start des neuen Systems aus dem Hause Ikea.

Tradfri App

Die Kommunikation mit der App erfolgt wie bei den Systemen von Philips oder Osram über einen Bridge. „Mithilfe der App kann man z. B. ein Licht für frühmorgens einstellen, ein weiteres für den späten Abend und ein drittes zum Kochen und Arbeiten. Wie bei unseren anderen Smart-Lighting-Produkten war es uns wichtig, die App so leicht verständlich und handhabbar wie möglich zu machen.“

Wie sich das Ikea-System in der Praxis schlägt, werden wir hoffentlich schon im Laufe dieser Woche für euch herausfinden können. Interessant wird vor allem die Tatsache, in wie weit Trådfri mit Philips Hue kompatibel ist, immerhin sprechen beide Systeme mit dem Funkprotokoll ZigBee die gleiche Sprache. Die Trådfri-App zur Steuerung der Lampen mit dem iPhone oder iPad ist mittlerweile im App Store gelandet, bietet ohne vorhandenes Gateway aber bisher keinen Funktionsumfang.

‎IKEA Home smart
‎IKEA Home smart
Preis: Kostenlos

Anzeige

Kommentare 21 Antworten

      1. Haben erstmal nichts gekauft, da wir gerade umgezogen sind aber leider noch kein Internet haben. Meiner Meinung nach wird es erst attraktiv, wenn es RGB Lampen und LED Schläuche gibt oder man das ganze zu Hue oder HomeKit kompatibel macht.

  1. Also von mir aus muss es sich nicht mit Home Kit verbindenlassen . Mir würde es reichen wenn es jemand heraus findet ob man das ganze mit Siri steuern kann. Weil wenn ich mein Licht wie Michael Knight steuern kann würde ich mich sehr freuen.

  2. Könntet ihr bitte noch berichten, ob die Lampen sich auch dann steuern lassen, wenn die Bridge keine Verbindung ins Internet hat? Es ist mir klar, dass ich die Lampen dann natürlich nicht steuern kann, wenn ich Unterwegs bin. Es wäre nicht gut, wenn ich meine Beleuchtungstechnik davon Abhängig mache, ob der IKEA Server erreicht werden kann oder nicht.

  3. Endlich mal was neues – habe es heute im Laden gesehen und ausprobiert im Ikea Altona – sehr cool – ich hoffe ich lese diesen Namen öfter – denn irgendwo lese ich ca Mindesten 1x die Woche hier einen Artikel wo es um Phillips HUE geht ? kann den Namen nicht mehr hören und lesen – nix gegen die Redaktion

  4. Wundert mich, dass noch niemand erwähnt hat.

    Hat RGB-Farben, Licht-Temperatur frei einstellbar, App für iPhone, …
    Es gibt eine Version mit zusätzlich Infrarot, dass auch Überwachungskameras nachts besser sehen können.
    Ist kompatibel mit Amazons Echo bzw. Echo Dot.
    Und schon haben wir die Sprachsteuerung:
    Alexa, Licht im Wohnzimmer
    – Aus oder Ein
    – Dimmen auf 40 %
    – Farbe rot
    – …
    Es wird kein Hub oder eine Zentrale benötigt.
    Jede Birne ist für sich allein (WLan), kann aber beliebig Räumen und Orten zugeordnet werden.
    Zusätzlich kann es Stroboskop, Kerzenflackern und verschiedene Lichtthemen und Stimmungen „leuchten“ oder farbwechseln.
    Und zu guter letzt mit dem eingebautem Mikrofon im Takt der Musik glänzen.
    Das hat natürlich seinen Preis:
    Ca. 80 Euro, bzw. ca. 110 Euro mit Infrarot.
    Tip:
    Bad, Lichttemperatur: Mittagssonne, Leistung 100 %. und die bessere Hälfte zum Schminktest bitten.

    Danach im Schlaf- oder Wohnzimmer die Stimmungs-Sachen vorführen und schon ist der Weg frei fürs ganze Haus.

  5. Hab ich die Funktionsweise richtig verstanden ? Die Leuchtmittel kommen in einen vorhandenen Sockel (z.B. Im Bad) und der Lichtschalter muss auf „Ein“ stehen da Strom zum Betreiben benötigt wird. Dann verbindet man die Lampe im Bad mit dem Router/Switch/Server etc. und kann ab dann die Lampe mit der App steuern oder zu einer programmierten Zeit ein bzw. Aus schalten. Was mache ich wenn ich nachts ins Bad muss ? Ist dann die Lichtsteuerung nur per App möglich ? Also wenn ja ist das für mich nix. Ich will nachts nicht am meinem Handy rumspielen wenn ich mal ins Bad muss. Und wer jetzt Argumentiert „dann haste aber n schwache Blase“ der hatte wohl noch nie einen Magen-Darm Infekt bei dem es auf Sekunden ankommen kann wenn man den Lichtschalter suchen muss !

    1. Dafür gibt es ja die Fernbedienung (ich glaube mit wandhalterung) die fungiert wie der Lichtschalter.

      (Korrigiert mich falls ich falsch liege…

  6. Hat eigentlich schon jemand online bestellt und se ne Bestellung erhalten? Ich habe eine Mail bekommen, dass es Lieferverzögerungen gibt.

  7. Hallo,
    wollte mir eigentlich die Lampen anschaffen (HUE Lampen zu teuer), habe aber bei IKEA erfahren, das diese NICHT mit „Apple´s HomeKit“ kompatibel sind. Hab es gelassen, da ich gerne (m)einen Standard beibehalten möchte und nicht mehrere APPS benutzen möchte.
    Schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de