Typewise: Version 3.0 der iOS-Tastatur im App Store erschienen

Schneller tippen und Schreibfehler vermeiden

Einer Studie der ETH Zürich zufolge wird jedes fünfte Wort, das auf dem Smartphone getippt wird, falsch geschrieben. Die Entwickler der iOS-Tastatur Typewise (App Store-Link) haben sich dieses Problems angenommen und und wollen mit ihrer ungewöhnlichen App Tippfehler laut eigener Aussage um bis zu 80 Prozent reduzieren. Typewise steht seit Dezember 2019 im App Store als kostenloser Download bereit und kann über ein Abo zur PRO-Version hochgestuft werden. Alternativ gibt es einen Einmalkauf in Höhe von 27,99 Euro für eine lebenslange PRO-Lizenz. Die App ist ab iOS 13.0 verfügbar und etwa 64 MB groß, und steht auch in deutscher Sprache zur Verfügung.

Typewise unterstützt mehr als 40 verschiedene Sprachen, darunter Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Italienisch, Polnisch, Portugiesisch, Spanisch, Schwedisch und Türkisch. Mit Hilfe eines Hexagon-Layouts für die Tasten sind selbige deutlich breiter und einfacher zu treffen – so sollen Tippfehler verhindert werden. Zudem gibt es Wischgesten, mit denen Nutzer mit simplen Swipes Buchstaben groß schreiben oder löschen können. Das Layout wurde zum Tippen mit zwei Daumen optimiert, da laut der ETH Zürich 74 Prozent der User auf diese Weise schreiben, und damit auch die höchste Tippgeschwindigkeit erreicht wird.


In der Pro-Version von Typewise erhält der Nutzer darüber hinaus intelligentere Wortvorschläge und Autokorrekturen, verschiedene Tastatur-Designs, Textersetzungen, unlimitierte Sprachen und eine Vibrationsfunktion. In der App selbst kann der User vor der ersten Nutzung der Hexagon-Tastatur auf ein Tutorial zurückgreifen, um sich mit den Besonderheiten der Tastatur vertraut zu machen. Denn: Das Tippen ist anfangs doch sehr gewöhnungsbedürftig, wie ich bei meinen ersten Versuchen seinerzeit auch feststellen musste.

Tastatur übermittelt keinerlei Daten

Nun steht Typewise in Version 3.0 in den Startlöchern und soll noch heute im App Store veröffentlicht werden. Mit der iOS-Tastatur halten einige Neuerungen Einzug, die das Tippen auf dem kleinen iPhone-Display nochmals verbessern und schneller machen sollen.

„Typewise 3.0 verfügt über eine KI-basierte Autokorrektur, die Gboard und SwiftKey in Benchmarks übertrifft (USPTO-Patent angemeldet), Tippfehler um bis zu 4x reduziert, mehrere Sprachen gleichzeitig verarbeitet und sogar Dialekte und Slang lernt. Und das alles unter Einhaltung unseres 100-prozentigen Datenschutzversprechens: Keine Tipp-Daten werden zur Cloud übermittelt.“

So berichtet das Entwicklerteam von icoaching aus der Schweiz über das Update ihrer Anwendung. Im ersten Jahr wurde Typewise über eine Million Mal heruntergeladen und kommt auf 250.000 aktive Nutzer, zudem wurde die App mit dem CES 2021 Innovation Award ausgezeichnet. Im App Store kommt die Drittanbieter-Tastatur gegenwärtig auf 4,2 von 5 Sternen.

‎Typewise Tastatur (Keyboard)
‎Typewise Tastatur (Keyboard)
Entwickler: icoaching
Preis: Kostenlos+

Anzeige

Kommentare 7 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © 2021 appgefahren.de